Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

21

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:34

Hi Chris,

wo ist da der Widerspruch. Den Acrobat kann man 3D-Mäßig bewegen, aber mann muß es nicht. Ganz normale NC-oder NiMh-Zellen drunter und er ist vom Gewicht her schon etwas entschärft. Wenn man ihn dann noch ein weng zahm einstellt... Man muß ja nicht alles auf die Taumelscheibe loslassen was da ist.
Der Vorteil ist die Konstruktion des Acrobat. Hast Du Dir den mal genauer angesehen? Das ist ja ein fliegender T34 der Lüfte, fast unkaputtbar. Und man hört es ja auch von allen die einen haben. Einmal aus der Kopflage voll einschlagen und dann neue Rotorblätter holen... Und die sonstigen Ersatzteilkosten sind beim Acrobat auch sehr Crashfreundlcih.
Ich wieß nicht, wie der Lipoly nach einer richtigen Steckrübenlandung aussieht. Ist mir einfach zu spillerig.

Gruß Mümmel das Mümmel
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

22

Freitag, 10. Dezember 2004, 15:36

Siehste da sieht dann schon wieder ganz anders aus, mein Spirit wiegt komplett flugbereit aber ohne Akku 921Gramm. Das sind dann "nur" noch 100 Gramm Unterschied. Dafür isser weit verbreitet und die Ersatzteile sehr günstig und immer und überall schnell verfügbar.

Gruß
Chris

Kläuser

RCLine Neu User

  • »Kläuser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf/komme aber aus Osnabrück (Hasbergen), fahre da noch oft hin (Modellflugverein Lengerich)

Beruf: Support und Trainings- Ingenieur (Ericsson)

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. Dezember 2004, 16:14

Hallo Chris,
fliegt der Spririt Pro denn out of the Box?
CFK Blätter sind ja dabei, heißt, es fehlt noch der Motor (Twist 37 +Regler).

Muß man denn noch was verändern oder ist das dann ok?
Wie gesagt, ich will nicht 3D fliegen, sondern erstmal weiter Schwebeflug und ein bischen hin und her fliegen ;)
Und das Teil sollte bei einem Windstoss nicht gleich wegwehen.

So, muß mich erstmal verabschieden, fahre gleich hoch nach OS und da hab' ich kein Internet.

Piss :D näxte Woche mal
Schönes WE

Kläuser

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. Dezember 2004, 16:27

Also ich denke er fliegt out-of-the-box gerade mit dem Kontronik Set sehr gut.

Ich hatte zum Anfang ein Problem mit den Heckrotorblättern die 2g unterschiedliches Gewicht hatten. Dann bei Wachsmuth Heckrotorblätter bestellt. Der Günter selektiert die Blätter und verkauft immer gleiche als Paar. Eine sehr sinnvolle Ergänzung stellt noch das Aluminiumheckrotorgehäuse und das 3. Lager an der Hauptrotorwelle dar. Ansonsten TOP!

Gruß
Chris

Mayk

RCLine User

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

Beruf: Funkelektroniker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. Dezember 2004, 19:28

Moin,

Spirit Pro wiegt mit Lipos (3S3P) 12??g Die Lipoly ist aucxh nicht viel leichter. Wenn man weiß was man am Spirit ändern muss kann man aus ihm wirklich viel machen. Das geht auch ohne extrem viel Geld zu investieren. Twist 37, Jazz 40, 9650 auf Heck und Lipos rein dann geht es richtig gut zur sache. Auch die Pitch Leistung ist mit dem richtigen Setup wirklich beeindrucken. Der Spirit mit GP Zellen und mit Lipos sind Welten.


Gruß

Mayk

Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

26

Montag, 13. Dezember 2004, 08:21

Hi Kläuser,

auch wenns Dir nicht gefällt, aber Helifliegen lernst Du nicht vom hubikaufen sondern nur vom Hubifliegen. Wenn Du ein bisschen Heckschweben kannst, dann kannst Du den Rest auch mit dem EP lernen. Wenn Du aber unbedingt JETZT investieren willst, dann hole Dir die XRB-Lama, da kannst Du den ganzen Winter über jeden Tag bis zum abwinken im Zimmer üben. Das wichtigste beim Fliegen eines Helis ist es, das Du ihn aus ALLEN Richtungen problemlos steuern kannst, und keinen Herzinfarkt mehr bekommst, wenn er Dich auf einmal mit der Nase anguckt. Mit der XRB kannst Du das alles ohne Risiko in Ruhe zu hause im Zimmer üben, und wenn Du damit wirklich aus jeder Richtung ohne erst überlegen zu müssen klar kommst, dann ist das wichtigste zum Beherrschen eines Helis geschafft. Daran, daß Du beim EP (und jedem anderen Hubi) ein wenig anders hinlangen musst, gewöhnst Du Dich schnell. Was aber unabdingbar ist, ist erst mal zu lernen mit dem aus verschiedenen Sichten unterschiedlich zu steuernden Heli klarzukommen. Und wenn Du das dann kannst, dann flieg den EP einfach wie ein Flugzeug. Wenn Du dann meinst, daß er Dir nicht mehr genügt, dann kannst Du Dich immer noch entscheiden was Du dann willst. Aber dann kannst Du Dir auch ein eigenes Urteil bilden und Dich an dem orientieren, was dann wirklich für Dich wichtig ist.

Gruß Mümmel das Mümmel
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

Kläuser

RCLine Neu User

  • »Kläuser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf/komme aber aus Osnabrück (Hasbergen), fahre da noch oft hin (Modellflugverein Lengerich)

Beruf: Support und Trainings- Ingenieur (Ericsson)

  • Nachricht senden

27

Montag, 13. Dezember 2004, 13:10

Ok Jungs,
vielen Dank für Euren Input.
Bin am WE mal wieder EP Concept geflogen (mehr als Schweben von hinten und schräg von der Seite ist noch nicht drin.
Apropos drin, drinnen übe ich mit 'nem Simulator (Aerofly).
Wenn die Nerven ausgeschaltet sind, klappt's schon sehr gut. Dann ist Rundflug und Schweben aus allen Richtungen kein Thema :O

Nur so im richtigen Leben, ist das doch was anderes ...

Übrigens hat mir mein Bekannter mal seinen Hubi vorgeführt.
Er fliegt einen Rocket mit 15ccm Motor. Schätze mal den Rotordurchmesser auf 2m. Das ging ab ;)

Naja, kostet aber auch und ich bin froh, wenn ich erstmal gemütlich rumtendeln kann.

Bis dann mal
Gruß
Kläuser

28

Montag, 13. Dezember 2004, 23:23

Die Flugeigenschaften sind auch super und waren der Grund meinen Eolo zu verkaufen ???

29

Montag, 13. Dezember 2004, 23:30

Hallo Wolle,

was willst du wissen?

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

30

Dienstag, 14. Dezember 2004, 11:53

Hatte mich nur gewundert, das gutes Fliegen ein Grund ist, das Modell zu verkaufen :D

Hab aber nochmal den gesamten Text gelesen und nun ist klar, was du meintest!

Sorry :rose: