Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. April 2017, 01:01

Mal wieder: Neue Fernsteuerung?

Ich weiss, jetzt kommt 'nicht schon wieder!'.
Aber nachdem meine Ansprüche vielleicht doch etwas anders sind als üblich frage ich trotzdem ;).
Mein Schwerpunkt liegt nämlich nicht bei den Programmiermöglichkeiten, die sind mir komplett egal da ich sie 'eh nicht nutze. Delta- und V-Leitwerkmischer, als absoluter Luxus noch Querruderdifferenzierung...aus die Maus, mehr brauche ich nicht. Ich beziehe meine Befriedigung nämlich nicht aus endlosen Programmierorgien sondern vielmehr daraus, nur mit meinen Fingern und dem Bordcomputer zwischen den Ohren Flieger möglichst sauber durch die Luft zu schaukeln. Und dafür langte mir bislang locker meine FC16. Zuviel Programmiermöglichkeiten machen es mir im Gegenteil eher viel zu unübersichtlich, den Part hätte ich gerne simpel.
Nun möchte ich aber Telemetrie nutzen, und zwar genau auf die Weise wie es mit dem MPX-Souffleur möglich ist: Den einzelnen Sprachausgaben Kanäle zuordnen um diese einzeln abrufen zu können, nach entsprechender Zuordnung der Geber im Sender.
Nachdem mein Experiment Royal SX16 plus Souffleur plus MPX Launcher nur als Totalreinfall zu werten ist suche ich nun nach einem System welches mir die gleichen Möglichkeiten bietet. Also:
- Freie Geber-Zuordnung im Sender zu Kanälen
- Zuordnung dieser Kanäle zu einzelnen Sprachausgaben, sprich: Freie Zuordnung Geber -> Sprachausgabe
- Vernünftige Senderergonomie um diese Geber im Flug auch ohne Verrenkungen und Fingerakrobatik erreichen zu können (ach ja, ein Handsender soll es sein)
- Kompatibel zum Unisens-E, mit dem Teil erschlage ich sämtliche Sensorik die ich brauche
- Leidlich preiswerte Empfänger (~50EUR für 5-Kanal mit Telemetrie fände ich durchaus akzeptabel)
- Auch kleine Empfänger z.B. für HLG mit Telemetrie verfügbar (zumindest Empfängerspannung, mehr muss gar nicht sein)
- Gute Verfügbarkeit in Deutschland, Hobbyking & Konsorten sind keine Option
- Möglichst Updatefähigkeit und Parametrierbarkeit via PC...wenn dafür dann keine speziellen hundsteuren Schnittstellenkabel notwendig sind sondern z.B. übliche USB-TTL Umsetzer wäre das fein
- Preisrahmen Sender bis ~350EUR, evtl. auch noch etwas mehr. Jeti DS16 oder ähnliche Brummer sind komplett aus der Diskussion, braucht ihr gar nicht erst vorzuschlagen ;).
Ich habe mir schon das eine oder andere Handbuch heruntergeladen, z.B. Graupner MX16 und MZ18. Aber die Dokumentation in Hinblick auf Telemetrie ist üblicherweise gruselig bis hin zu fast nicht vorhanden.
Vielleicht kann jemand meine Suche im Wildwuchs der Systeme (hach, war die MHz-Zeit doch schön :D ) in die richtige Richtung lenken?
Schöne Grüsse
Toenne

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. April 2017, 03:04

Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

3

Samstag, 8. April 2017, 08:31

Ich verstehe es einfach nicht!
Der Fred Ersteller schreibt ausdrücklich das er keinen Jeti Sender oder der gleichen möchte und als erste Antwort kommt ein Link auf Jeti. Lest ihr die Beiträge nicht zu Ende, oder interessiert euch nicht was der Fred Ersteller möchte? :wall:
Immer wieder das gleiche bei den Fragen zu den Sendern...
Gruß Markus :w

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. April 2017, 08:40

Hand- oder Pultsender?
Grüsse Robert

MC32, MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. April 2017, 08:57

(ach ja, ein Handsender soll es sein)


Hand- oder Pultsender?


Soviel dazu :D

6

Samstag, 8. April 2017, 09:10

Die Antwort von mir werden sicher auch einige mit " nicht schon wieder" bewerten :evil:

Schau dir mal Frsky mit Opentx an, kannst dir erst mal die Configsoftware mit Simulator laden
http://www.open-tx.org/downloads

Habe selber nur die 9D und 9e (Pult für dich nicht Interessant) die 7er ist aber auch gut bewertet von den Besitzern

7

Samstag, 8. April 2017, 09:14

Sorry der aufgabenkatalog entbehrt auch jeder Logik...
Er möchte freie schalterbelegung, hat aber keine Lust sich mit den pragrammiermöglichkeiten der funke auseinandersetzen.
Alles zusammengenommen kommt für ihn unterm Strich graupner raus. Da hat er ja schon die Anleitungen.
Also was soll man hier noch sagen...
Der thread ist tatsächlich nonsens und die Frage hätte auch in einen schon bestehenden thread gestellt werden können.
Wir mussten uns alle mit der Elektronik und Funktechnik auseinandersetzen. Das gehört nunmal dazu auch wenn es nicht immer Spaß macht.
Liebe grüße,
Tobias
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

8

Samstag, 8. April 2017, 09:23

Na ja, in dem Preissegment würde eine Graupner Hott passen oder eine FRSky Taranis.

Welche Hott Anlage deine Features erfüllt müsstest Du nachlesen ( z.B. MZ 24 ).
Wenn ich richtig informiert bin, braucht man aber bei einigen Hott Empfängern eine zusätzliche Telemetriebox zur Telemetrieübertragung.
Das könnten die Graupner Jünger hier mal aufklären.

Die Taranis hat ein komplett anderes Programmierkonzept als alle anderen Anlagen - Das findet man super oder eben nicht.

Klar ist auch, je mehr Features so eine Anlage bietet umso teuerer wird sie und umfangreicher zu programmieren.

Viele andere Sender die möglich wären fallen da aus dem Preisrahmen.
Beispiel:
Von den Features her würde mir auch die FRSky Horus gefallen ist aber mit >500€ ausserhalb deines Preisrahmens.
Wurde aber in der letzten FMT super bewertet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (8. April 2017, 09:30)


9

Samstag, 8. April 2017, 09:31

wenn dafür dann keine speziellen hundsteuren Schnittstellenkabel notwendig sind

Das "Problem " hatte er schon im Nachbarforum geschrieben.
Ja, wenn das kriegsentscheidend ist......

Für weitere Tips, noch ein Tipp....
1.lesen
2.verstehen
3.denken
Dann erst schreiben und die Reihenfolge strikt einhalten!
bis bald Maik

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. April 2017, 09:57

Wenn ich richtig informiert bin, braucht man aber bei einigen Hott Empfängern eine zusätzliche Telemetriebox zur Telemetrieübertragung.
Du bist nicht richtig informiert! Alle HoTT-Empfänger können Telemetrie, Sensoren sind natürlich extra!

Mit Telemetriebox meinst du sicherlich die Smartbox, kann man anschliessen, muss man aber nicht!

Die Smartbox ist eigentlich für die Modulsender gedacht!
Grüsse Robert

MC32, MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

11

Samstag, 8. April 2017, 10:00

"Er möchte freie schalterbelegung, hat aber keine Lust sich mit den pragrammiermöglichkeiten der funke auseinandersetzen"
Sorry, aber da muss ich jetzt Markus zitieren: "Lest ihr die Beiträge nicht zu Ende, oder interessiert euch nicht was der Fred Ersteller möchte?"
Ich habe doch klar beschrieben wofür ich die Zuordnung brauche, was hat das mit den sonstigen Programmiermöglichkeiten zu tun? Ich möchte nur dass bei Betätigung von Geber X die Ansage ABC kommt und bei Betätigung von Geber Y die Ansage UVW, eine einfache 1:1 Zuordnung. Mich interessieren halt keine Flugphasen, wilde Mischfunktionen oder sonstwas...und _das_ meinte ich mit Programmiermöglichkeiten.

"kommt für ihn unterm Strich graupner raus"
Wenn die meinen Katalog erfüllen: Prima. Nur kann ich das beim besten Willen nicht aus den BDA herauslesen, und deswegen frage ich ja nochmals explizit nach. Was ich da herauslese ist, dass ich mit einem Geber die gesamte Sprachausgabe starten kann, also immer gleich die komplette Palette der Sensoren hintereinander weg. Genau das will ich aber nicht. Wenn mich der aktuelle Motorstrom interessiert möchte ich mir nicht vorher noch anhören müssen welche Kapazität verflogen ist, in welcher Höhe ich mich befinde, welche Einzelzellenspannungen anliegen usw.

"Die Taranis hat ein komplett anderes Programmierkonzept als alle anderen Anlagen"
Auch da habe ich mir mal ein Manual heruntergeladen. Steht unfassbar viel drin, bis hin zu LUA-Scripten und der Möglichkeit Telemetriewerte intern zu verrechnen und anzuzeigen. Aber das Thema Sprachausgabe kann ich auch da nicht klar herauslesen, ginge das wie oben beschrieben oder nicht?

@Maik
Einen entscheidenden Satzteil hast du weggelassen: "...wäre das fein" ;). Ist also keineswegs entscheidend, fände ich aber kunden- und benutzerfreundlich. Dazu würde auch gehören wenn ein Kabel zwar XXEUR kostet, ich das dann aber wenigstens universell einsetzen könnte und nicht für jeden Quark wieder ein neues Kabel bräuchte.
Schöne Grüsse
Toenne

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. April 2017, 10:52

Wenn mich der aktuelle Motorstrom interessiert möchte ich mir nicht vorher noch anhören müssen welche Kapazität verflogen ist, in welcher Höhe ich mich befinde, welche Einzelzellenspannungen anliegen usw.

...

Aber das Thema Sprachausgabe kann ich auch da nicht klar herauslesen, ginge das wie oben beschrieben oder nicht?

Beide Anforderungen sind bei OpenTX möglich, und problemlos machbar. Wenn man will kann man die Sprachausgabe abhängig von Telemetrieereignissen machen.
So lasse ich mir z.B. eine Unterspannungswarnung ausgeben wenn eine Einzelzelle oder der Gesamtpack eine definierte Minimalspannung für 1s unterschreitet. Ebenso bekomme ich die verflogene Kapa (Strom gemessen vom Unisen-E, Berechnung durch Taranis) im 10s-Intervall angesagt, sobald eine definierte Grenze überschritten wurde. So kann man leicht verhindern, dass die Akkus überansprucht werden.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. April 2017, 11:56

Nachbarforum? Link?
Bei Forum Cross-Postings macht es Sinn diese zu verlinken, damit man Doppel- und Dreifachpostings vermeiden kann.
Man will ja schließlich lesen was andere in anderen Foren zum gleichen Sachverhalt schreiben.


26 Zeilen im Eingangsposting ohne jegliche Leerzeile oder Paragraphen Absätze....
Jegliche Neuzeilenvorschub- und Aufzählungsversuch (der ja durchaus vorhanden ist) wird dabei misslingen.

Wie man bei den ersten Antworten sieht wird der Text nicht richtig gelesen oder kann ggf. nicht korrekt erfasst werden.


Mein Ratschlag an Toenne:
- Link zum Foren Cross-Posting aufnehmen
- Ausgangsbeitrag editieren und die Formattierung (Leerzeilen, Paragraphen) noch etwas weiter verbessern.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. April 2017, 11:57

Hallo.

Wie hier schon erwähnt wurde kommt eigentlich Graupner dabei heraus, da Sie bis auf eine Sache alle Anforderungen erfüllt.
Er möchte gerne das man getrennt zwei Ansagen steuern kann, das geht leider nicht. Aber man kann im Rotationsverfahren die
Ansagen weiterschalten, sowie über einen weiteren Schalter die Ansagen einschalten und ausschalten. Die Wiederholdauer kann man
auch einstellen, z.B. alle 10Sek oder alle 30Sek.......
Natürlichkann man die Ansagen auch so einstellen das immer der nächste Wert angesagt wird, quasi eine automatische Rotation der Ansagen die der
Threadstarter nicht haben möchte. Aber "Höhe" auf Schalter A und "Akkuspannung auf" Schalter B geht nicht. Entweder nur "Höhe", und das so lange bis man manuell
weiterschaltet bis "Akkuspannung" kommt, oder die Ansage auch komplett ausschalten, das geht.

Und was die Smartbox angeht ist es kein "MUSS", aber kann ganz nützlich sein.
Man kann die Smartbox so einstellen das man wie bei den großen Pultsendern zwei Displays hat.
In der Smartbox kann man sich nur die Telemetriedaten anzeigen lassen, während das Senderdisplay die üblichen Dinge weiterhin anzeigt.

Weiterer Vorteil bei HoTT, die Telemetriedaten können auf der internen Sender-SD-Card aufgezeicnet werden. So kann man bei Bedarf die Daten später am PC auslesen (mit Data Explorer).
Man kann die Aufzeichnung durch einen extra Schalter oder z.B. automatisch durch den Gasknüppel aktivieren.

Nochmal zur Ansage, das geht zumindest bei der mx nur über Kopfhöreranschluß, da die mx keinen engebauten Lautsprecher hat. Finde ich persöhnlich nicht schlimm, andere Piloten auf dem Platz
könnten sonst unnötig gestört werden.

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. April 2017, 12:24


Schau dir mal Frsky mit Opentx an, kannst dir erst mal die Configsoftware mit Simulator laden
Habe selber nur die 9D und 9e (Pult für dich nicht Interessant) die 7er ist aber auch gut bewertet von den Besitzern


Zitat von »"Toenne"«


Ich beziehe meine Befriedigung nämlich nicht aus endlosen Programmierorgien sondern vielmehr daraus, nur mit meinen Fingern und dem Bordcomputer zwischen den Ohren Flieger möglichst sauber durch die Luft zu schaukeln. Und dafür langte mir bislang locker meine FC16. Zuviel Programmiermöglichkeiten machen es mir im Gegenteil eher viel zu unübersichtlich, den Part hätte ich gerne simpel.



Was will ein Anwender wie Toenne hier mit Open Source Firmware wie OpenTX (kenne DeviationTX + Spektrum freie Mischer Programmierung), die auf freien Mischern aufsetzt wo jeder Kleinsch**** erst programmiert oder über Templates zusammengestückelt werden muß?
Gleich vorneweg: Ja, ich hab es gesehen: Es gibt bei OpenTX mit der Companion PC Software eine Modell-Setup GUI und im Sender gibt es einen Modell-Template-Dialog auf Basis von LUA.
Das heißt aber noch lange nicht dass Toenne dann auch alle vor-erstellen (komplexen) freien Mischer kapiert ohne sich erstmal ausführlicher mit der Materie zu beschäftigen.

Seine Forderung klingt für mich nach einer 0815 Klickibunti Menü Strukturierung a la Spektrum Airware (DX9, DX8G2) anstatt sich in Mischer-Programmierung austoben zu wollen.
Ich supporte bsw. die DeviationTX Firmware im EN Forum und habe mir zur Genüge das Manual reingezogen.
Da ist manch einer vom anderen Programmierkonzept ggf. schon gescheitert....

Bin halt selbst IT'ler / Programmierer, habe Spaß beim freien Programmieren mit "Complex-Mixern", kann EN Manuals lesen (ausführliches OpenTX Manual gibts auch in Deutsch) und mir kommen da schon eher die Tränen wenn man sieht wie Spektrum USA noch bei der DX8G1 (1st Airware) die Endanwender in ihren Funktionen beschnitten hatte und was plötzlich mit so einem Sender alles nicht ging.
Inzwischen haben die Entwickler mit DX18/DX9/DX8G2 (2nd Airware) an Funktionen (Mischer, Segler Menüs, Geber-/Kanalzuordnung, etc.) ganz gut nachgelegt / weiterentwickelt.


-----------------------

Die Graupner MX20/MC20 Firmware oder Graupner MZ18 (neue Firmware, andere Menüs, anderer Programmierstyle a la Futaba - was man so liest...) Sender kenne ich nicht.
Manual der ersteren Generation hatte ich mal kurz überflogen.
Klingt ggf. eher nach einer Herausforderung in den zig verschiedenen Menüs zu einem Programmierziel zu kommen, wo vermutlich das Manual bitter nötig wird?? :-)


Das sollte man vor Ort ggf. mal gesehen / selbst ausprobiert haben ob ein Menü-Herumspringen nötig ist (die Entwicklung der "älteren Firmware" ist ja auch schon länger her) oder wie intuitiv sich sowas im Vergleich zu einer Spektrum mit Airware programmiert.....oder wie der Vergleich zu einer neueren /moderneren Multiplex SX9 (Touch) o.ä ist.

Die Frage ist halt:
Braucht man ein Manual, oder kann man es auch weglassen bei Menü-Strukturen wie "Spektrum Airware"?


Spektrum ist jedenfalls den Weg gegangen das Manual sehr knapp zu halten und darauf zu tippen, dass sich für den Endanwender alles von selbst erschließt :-)
Bei der Rollertaster Funktion "2x Drücken" (Spoiler Flight-Mode Menü) mußte man bei der Airware teils selber suchen oder in Foren nachfragen, da Spektrum US sich halt zu fein war, das im DX8G1 V3.x Manual transparent zu beschreiben....kannst ja mal genauer nachgelesen wie gut ein DX9 Manual ist (und was alles fehlt).


------------------------

Ob das bei Dir so ist kannst am besten mMn ausprobieren, indem Du zu einem Modellbauhändler in den Laden gehst, den Sender in die Hand nimmst oder mal gemeinsam 1-2 Flieger vor Ort nachprogrammierst.

Inwieweit eine Spektrum DX9 (und deren neueren All-In Telemetrie T Empfänger) im Vergleich zu MPX Deinen Anforderungskatalog 100% abdeckt kann Dir auch ein Händler sagen.

Durch die aktuelle Online-Shop Umstrukturierung (Staufenbiel Direktvertrieb) und Händlernetzabbau (Reduzierung) von HorizonHobby läuft man ggf. mittel-/langfristig Gefahr nur noch UVP (Empfänger) Preise zu sehen?!?
Schnäppchen (ohne T Telemetriefunktion) konnte man bei Empfängern bislang eher bei HH Händlern sporadisch machen, die diese Produkte reduziert (Box-less, entnommene Empfänger aus Sendersets, etc.) angeboten hatten....das gabs bei Spektrum bis lang immer mal wieder, dass Empfänger (wie z.B AR6210, leider ohne Telemetrierückkanal) oder TM1000 WESENTLICH preiswerter als bsw. 80-89EUR UVP in der EU online inseriert wurden.

Bleibt abzuwarten wohin sich das Ganze bei HH die nächsten Jahre hinentwickelt, wenn die Händler HH-Artikel nur noch zu UVP Preisen (online) inserieren.
Die jetzigen Händler mit HH Abverkaufsartikeln (Verkleinerung HH Händlernetz) und Händlerproduktpreisen zähle ich besser nicht mit.


Da ich durch meine Nachfolge Devo10/DeviationTX keine DX9 und Sprachausgabefunktionen nutze kann ich Dir leider diese näheren Fragen zu Deinem Anforderungskatalog nicht beantworten, sorry.

Viel Erfolg bei der Suche & Finden!

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (8. April 2017, 13:37) aus folgendem Grund: Ergänzungen


16

Samstag, 8. April 2017, 12:33

@Harald
Ich will jetzt gar nicht so unverschämt sein zu sagen 'definiere problemlos' :D , mir reicht schon die Botschaft dass es für mich sinnvoll ist, mich mal näher mit OpenTX zu beschäftigen - danke!

@Andreas
Gemäss deiner Ausführungen erfüllt Graupner meine zentrale Ausführung also eben gerade _nicht_. Schade, damit sind sie raus.

@Thomas.Heiss
Für Leseschwächen anderer kann ich nichts, wer mit dem Text überfordert ist kann ihn ja wieder wegklicken. Ich behaupte mal dass mein Startbeitrag sehr wohl sauber gegliedert ist, auch ohne Leerzeilen.
Was das Thema Crossposting angeht: Diese Frage hier habe ich nirgendwo sonst formuliert. Maik hat den Querverweis eingebracht, kannst du aber getrost ignorieren da für diese Frage hier irrelevant.
Hast du auch etwas zum eigentlichen Thema beizutragen oder war das nur der übliche erhobene Zeigefinger, ohne den es in deutschen Foren ja nicht geht? Dann wäre das damit ja auch erledigt, prima.
Schöne Grüsse
Toenne

17

Samstag, 8. April 2017, 12:37

Das hat sich jetzt überschnitten - danke für den konstruktiven Beitrag.
Dass ich mich nicht mit komplexen Programmstrukturen auseinandersetzen _will_ heisst nicht dass ich es nicht _kann_ ;).
Ich progge AVRs, Android-Apps, Desktopanwendungen...das ist nicht das Thema. Nur möchte ich den Zeitaufwand für die Senderprogrammierung auf ein Minimum reduzieren da bei all meinen Baustellen die Zeit für Modellbau ohnehin schon viel zu knapp ist. That#s all...
Schöne Grüsse
Toenne

18

Samstag, 8. April 2017, 13:05

Thomas der Hinweis ist Berechtigt und stimme dir schon zu
da er aber nur von Delta und V Leitwerk gesprochen hat, beide in der Model Wizzard drin sind, würde es passen.
Warum der beim Simulator und auf meiner 9d nicht läuft kann ich allerdings jetzt nicht sagen
Beides sind aber auch einfachste Programmierungen, nach 1-2 Modellen macht man das ohne Anleitung, aus dem Kopf

Es kann auch wohl keiner von sich behaupten, ich habe alle Sender gehabt, und genau dieser Erfüllt alle Kriterien, wir können immer nur von unseren jeweiligen Sendern sagen, wie weit die da rein passen, und welche anderen wir evtl schon hatten/kennen die in der oder der Hinsicht auch gehen, bzw besser sind.

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. April 2017, 13:11

@Thomas
Als IT'ler sollte Dir das EVA-Prinzip bekannt sein ;)
Und wenn Du mal die Menü-Denke beiseite schiebst, dann wirst Du feststellen, dass OpenTX eine konsequente Umsetzung eben dieses EVA-Prinzips ist. Es gibt eine Eingabe via Geber (oder Telemetrieereignis), die mittels Expo/DR angepasst werden kann. Es gibt eine Verarbeitung (wie soll der Input auf den Ausgangskanal wirken) und es gibt noch eine Ausgangsdefinition (absolute Servowegbeschränkungen, Laufrichtung). Ob dabei ein Geber auf x Ausgangskanäle wirkt oder x Inputs auf einen Ausgangskanal, das ist dabei egal und Deine Anforderungen überlassen.
Von daher kann ich die immer wieder kolportierte Kompliziertheit nicht sehen. Man muss aber bereit sein, bisher begangene Pfade zu verlassen. Ob man das will oder nicht, das bleibt jedem selbst überlassen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. April 2017, 14:41

Hallo.

@Toenne

Was möchtest Du denn in der Sprachausgabe speziell ansagen lassen? Nehmen wir doch mal der
Einfachheit halber den UniSens-E, da wären: Spannung, Strom, Drehzahl, Kapazität, Höhe.
Wie soll das gehen, fünf einzelne Schalter? Was passiert wenn zwei gleichzeitig eingeschaltet sind,
dann müsste einer davon Priorität haben?
Ganz ehrlich, ich glaube fast das es solch eine Anlage (noch) nicht gibt.

Aber wo ist denn eigentlich das Problem? Das man sich ständig die Höhe ansagen lässt,ok.
Aber Akkuspannung, Drehzahl, Kapazität,Strom? Tut meiner Meinung nach nicht unbedingt Not.
Warum? So wie ich es herausgelesen habe möchtest Du gerne den UniSens-E von SM-Modellbau verwenden?
Habe ich auch drei von, super Teile, und da kann man Warnschwellen einstellen. Z.B für Kapazität, Akkuspannung,Höhe.
Wird ein vorher eingestellter Wert unter- oder überschritten gibt es einen Warnton.

Ich nutze jetzt im 3. Jahr Telemetrie, und anfangs habe ich mir auch alles mögliche ansagen lassen, habe auf dem Display permanent
zwischen den Anzeigemodi hin-und hergezappt usw. . Fazit: Ich hätte fast ein Modell dadurch verloren, weil ich mehr mit der
Telemetrie beschäftigt war als mit dem steuern des Modells.
Heute habe ich, wenn überhaupt, nur noch den Varioton an, und für die anderen wichtigen Werte habe ich Warnschwellen eingestellt, fertig,
mehr brauche ich normalerweise nicht. Kommt der Warnton vom Akku, ok, dann habe ich noch mind. 20% Reserven usw....
Enzelheiten schaue ich mir, wenn nötig, später am PC an (z.B. um E-Antriebe zu vergleichen oder zu optimieren).

Ach ja, bei HoTT sind im Empfänger Telemetrie für Empfängerspannung schon mit drinn ( Spannung RX [V], sowie Temperatur RX [C°],
RX [dbm], TX [dbm], VPack [ms], Strength [%] und RXSQ [%] ). Mehr dazu hier: http://www.gh-lounge.de/mediawiki/index.php/Datenauswertung

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/