Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 3. November 2007, 14:26

das boot
»blacksun0490« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP4987.jpg

22

Samstag, 3. November 2007, 19:28

sieht ja SAUBER aus :)

Zitat

Original von blacksun0490
das boot


Hast ja hie hintern "TRIMMKLAPPEN" weggemacht, finde sie eigentlich auch ueberfluessig aber ist ein guter Seitlicher Rahmschutz :).

Hast du mal ueber einen magnetischen An/Ausschalter nachgedacht?
Ich hab mir einen gebaut.
Wie passt deine Akku rein und was ist unter dem Deckel?

Zum Flutungschlitz sage ich nur denke daran dass das Wasser gur reinkommt und die luft gut entweicht.
Luftbalsen sind echt sch... beim tauchen.

Habe die Ersatzzahnraeder erhalten und hoffe nach dem neuen Anstrich :), wieder alles rein zu bekommen.

Hast du eigentlich einen Lageregler drin/vorgesehn?


Muchos saludos.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

23

Sonntag, 4. November 2007, 17:17

hey- heute habe ich das boot fertig gespritzt.

@ Thor:
Ja- ich wollte nun keine neuen Trimmklappen bauen, da bei mir dieser "zahn" weggebrochen ist- wie auch bei dem seitenruder. Das seitenruder werde ich nun mit schanieren festmachen- da muss ich mir aber auch erst eins bauen- weiß bloß noch nicht genau aus was fuer ein material(dachte da an sperholz mit gfk ueberzogen- oder sowas- wenn ihr nen guten vorschlag habt immer nur her damit)
wegen nem magnetischen an und ausschalter- da habe ich noch einen magnettaster rumliegen. aber ich denke dur die m...milchoeffnung komme ich auch so mit gespitzten fingern ausreichend an schalter und ladebuchse.
der akku passt, als waere er fuer das boot gemacht, aber nur solange, wie ich das servo feur die tiefe unter die "decke" der nase schraube und ich den fahrtenregler und das servo fuer die seite anders als im bauplan verstaue.
den flutschlitz habe ich nun doch drinne gelassen(war zufaul, den noch zuzuspachteln) sieht aber trotzdem noch gut aus siehe bilder.
»blacksun0490« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blacksun0490« (4. November 2007, 17:24)


24

Sonntag, 4. November 2007, 17:19

das boot
»blacksun0490« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

25

Sonntag, 4. November 2007, 17:24

hier habe ich jetzt mal die elektronik lose ins boot gelegt-
man siehe das servo, das akku und der regler, der auf dem akku seinen platz findet
»blacksun0490« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.jpg

xtw

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: Lasertechniker

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. November 2007, 22:54

Warum soviele Schrauben ? Das Problem ist ja anscheinend, dass das Material (in Deinem Fall das GFK) nachgiebt und dadurch die Dichtung nicht mahr stark genug angepresst wird.
Da hilft ein stabiler (!) Rand, zB aus einem Streifen 3mm Alu rundum und einem Aludeckel. Da dürften 2 bis max. 4 Schrauben reichen, und als Dichtung ein großer O-Ring in passender Länge.
Nur mal so als Idee... ;)
[SIZE=3]Lieben Gruß,
Thorsten [/SIZE]
:w :w :w :w

[SIZE=3] www.ems-emden.de [/SIZE]

27

Dienstag, 6. November 2007, 10:47

Zitat

Original von blacksun0490
hey- heute habe ich das boot fertig gespritzt.

@ Thor:
Ja- ich wollte nun keine neuen Trimmklappen bauen, da bei mir dieser "zahn" weggebrochen ist- wie auch bei dem seitenruder. Das seitenruder werde ich nun mit schanieren festmachen- da muss ich mir aber auch erst eins bauen- weiß bloß noch nicht genau aus was fuer ein material(dachte da an sperholz mit gfk ueberzogen- oder sowas- wenn ihr nen guten vorschlag habt immer nur her damit)
wegen nem magnetischen an und ausschalter- da habe ich noch einen magnettaster rumliegen. aber ich denke dur die m...milchoeffnung komme ich auch so mit gespitzten fingern ausreichend an schalter und ladebuchse.
der akku passt, als waere er fuer das boot gemacht, aber nur solange, wie ich das servo feur die tiefe unter die "decke" der nase schraube und ich den fahrtenregler und das servo fuer die seite anders als im bauplan verstaue.
den flutschlitz habe ich nun doch drinne gelassen(war zufaul, den noch zuzuspachteln) sieht aber trotzdem noch gut aus siehe bilder.


Hola Blacksun.

Zum Thema Befestigung der Seitenruder wuerde ich dir ein Variante aus ALU vorschlagen (ware auch an ein paar Schanieren intersiert :) )und dann kleben + 1 bis kleine Schrauben zum befestigen.
Achte bei dem unteren Schanier drauf das es laenger als das Ruder wird.
Mein Plastikruder ist schon etwas "angefressen" weil es angestossen ist.

Wie genau hast du vor das Seitenruder Servo anzubringen?
Denk daran das man mal etwas am Motor + Getrieben machen muss.

Wie hast du den Deckel befestigt und der ist doch gekuerzt + hast du ein Foto davon?

Wenn du das Tiefenruderservo drin hast wuerde ich gern ein Foto haben/sehen wollen.

Hoffe du bekommt alles gut rein und machst bald deine erste Probefahrt.
Ah.Du kannst den Shark ruhig etwas Hecklastiger austrimmen durch seine Geschwindigkeit ist das kein Problem ( und sollte beim Springen hielfreich sein :) ).

Saludos.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

28

Dienstag, 6. November 2007, 20:44

hey

@ thorsten:

Ja kann sein, dass man es vieleicht auch so hinbekommen hat.
ich habe nicht viel ahnung von dieser materie, da ich eigentlich ausm flugmodellsport bin. ich habe auf der modelbaumesse in leipzig ein kleines uboot gesehen, das halt auch so abgedichtet wurde und da dachte ich mir, dass ich es genauso mache.
ich werde jetzt nicht extra alles nochmal umbauen, um mir nur fuenf min zu ersparen, um das boot auf und zu zuschrauben(habe ganz genau 4:50min gebraucht um es zuzuschrauben)

@thor:

den satz mit dem seitenruder habe ich nicht ganz verstanden, der war mir doch zusehr in einem "chatter deutsch" :tongue: geschrieben. aus alu wolte ich das teil nicht bauen, da erstens alu bei mir mangelware ist, und weil ich irgendwie was gegen metalle habe. weiß auch nicht-hoehstens noch kupfer- denke meine ablehnung gegen mettale ergibt sich darin, weil ich nicht das werkzeug habe um es vernuenftig zu bearbeiten :shake:

das servo fuer das seitenruder werde ich an einem trägerspant anschrauben, der nur mit heißleim ins boot geklebt ist- bei meinen fliegern(2,5m spannweite) verklebe ich die servos auch nur mit heißleim, das haelt super bomben fest(auch bei sonneneinstrahlung) und wenn doch mal das servo kaputt ist bekommt man es mit muttis foen wieder raus. zum tiefenruderservo habe ich das bild angehangen- man kann schlecht davon ein bild machen, aber ich denke so kann man das auch sehr gut erkennen, wie ich es meine. so hatte ich dieses servo schon einmal eingebaut(zu zeiten wo mein boot undicht war) und es hatt alles gepasst- der empfänger hat soger darunter platz gefunden,wo orginal das empfaengerakku liegen soll.

den aufbau werde ich einfach nur mit einem gummi fest machen.
ein harken in den aufbau und einen in den deckel- und dazwischen einen festen gummi (so machen wir bei manchen fliegern auch die hauben fest)
oder ich klebe ihn einfach mit grauen tape fest, das ich laengst anbringe(desshalb habe ich den grauen streifen auch so lakiert)

mfg
»blacksun0490« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blacksun0490« (6. November 2007, 21:00)


29

Donnerstag, 8. November 2007, 16:13

Zitat

Original von blacksun0490
hey

@ thorsten:

Ja kann sein, dass man es vieleicht auch so hinbekommen hat.
ich habe nicht viel ahnung von dieser materie, da ich eigentlich ausm flugmodellsport bin. ich habe auf der modelbaumesse in leipzig ein kleines uboot gesehen, das halt auch so abgedichtet wurde und da dachte ich mir, dass ich es genauso mache.
ich werde jetzt nicht extra alles nochmal umbauen, um mir nur fuenf min zu ersparen, um das boot auf und zu zuschrauben(habe ganz genau 4:50min gebraucht um es zuzuschrauben)

@thor:

den satz mit dem seitenruder habe ich nicht ganz verstanden, der war mir doch zusehr in einem "chatter deutsch" :tongue: geschrieben. aus alu wolte ich das teil nicht bauen, da erstens alu bei mir mangelware ist, und weil ich irgendwie was gegen metalle habe. weiß auch nicht-hoehstens noch kupfer- denke meine ablehnung gegen mettale ergibt sich darin, weil ich nicht das werkzeug habe um es vernuenftig zu bearbeiten :shake:

das servo fuer das seitenruder werde ich an einem trägerspant anschrauben, der nur mit heißleim ins boot geklebt ist- bei meinen fliegern(2,5m spannweite) verklebe ich die servos auch nur mit heißleim, das haelt super bomben fest(auch bei sonneneinstrahlung) und wenn doch mal das servo kaputt ist bekommt man es mit muttis foen wieder raus. zum tiefenruderservo habe ich das bild angehangen- man kann schlecht davon ein bild machen, aber ich denke so kann man das auch sehr gut erkennen, wie ich es meine. so hatte ich dieses servo schon einmal eingebaut(zu zeiten wo mein boot undicht war) und es hatt alles gepasst- der empfänger hat soger darunter platz gefunden,wo orginal das empfaengerakku liegen soll.

den aufbau werde ich einfach nur mit einem gummi fest machen.
ein harken in den aufbau und einen in den deckel- und dazwischen einen festen gummi (so machen wir bei manchen fliegern auch die hauben fest)
oder ich klebe ihn einfach mit grauen tape fest, das ich laengst anbringe(desshalb habe ich den grauen streifen auch so lakiert)

mfg


Hola blacksun.

Soory wegen meinem Deutsch bin etwas aus der Uebung und schreibe manchmal schneller als dass das G.... mitmacht.

Zum Seitenruder:
Als fuer mich ist es einfacher aus einem dicken Alublech 2 Streifen raus zusaegen/schneiden und die dann noch etwas abfeilen.
Danach wuerde ich sie ankleben und oder mit 2 Schrauben festschrauben.
Alu weil ich denke das es als Kupfer ist und ausserdem sollte Alu nicht oxidieren.
Aber wahrscheinlich geht auch ein anderes Metall (Weichmetall sollte langen) wird ja danach sowieso noch ueberbemalt oder :)?
Uebrigens musste ich auch das obere Seitenruderschanier nacharbeiten weil es in der Mitte des Loches der Schraube durchgebrochen war.
Nachdem mir trotz Kelben mit Sekundenkleber die Stelle wieder 2 mal aufgebrochen hat, hab ich siwe nun mit einem duenn Streifen einer Milchtuete(Verbundmaterial :) ) getappt. Haelt bis jetzt super ist aber etwas haesslich weil dicker. Werd mal ein Foto davon machen.

Die Loesung mit dem Tiefenruder gefaellt mir sehr :).
Das Servo hat welche Abmasse?
Wo bekommt man diesen Heissleim her und wie wird der verarbeitet?

Bin mal gespannt wie dein Deckel so haelt + kannst mir mal bitte ein Foto von der Unterseite des Deckels machen?

Hast du noch was an Elektronik vor??

Bis bald.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

30

Freitag, 9. November 2007, 14:29

Hier mal Fotos

hab mal Fotos von (Seiten) Ruder gemacht hoffe jetzt du verstehst meine aussagen vom Post davor besser.



Hier mal das obere Schanier:




Saludos.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

31

Freitag, 9. November 2007, 23:21

hey
ich habe heute weitergebastelt- habe jetz die komplette elekronik und mechanik fertig- das einige was mir jetzt noch fehlt ist das seitenruder- ich habe mal stepahn desswegen angefragt(übungsleiter der sportfachgruppe) er meinte er kann mir aus seiner firma kunststoffplatten in 4mm staerke mitbringen- daraus bastel ich mir das- denn holz hatt ja kein sin. Da rammt man irgendwas an-platzt die farbe ab- und anschließend quillt das holz auf- naja ich bin gespannt was er mir da naechsten freitag mitbringt.

die servos die ich verbaue sind die von lindinger.at mc1000 haben metallgetriebe und 3kgstellkraft und haben eune göße von 29x13x30mm.

morgen wiege ich das boot aus und dann mache ich auch noch fotos.

so bis morgen dann

32

Montag, 12. November 2007, 19:40

hey zum fotos machen bin ich zwar gekommen, doch spinnt zuzeit mein photoshop und so bekomme ich die fotos nicht forumsgerecht.
beim auswiegen musste ich feststellen, dass das boot doch recht tief im wasser liegt.also da muss ich noch was machen

ich melde mich

33

Montag, 12. November 2007, 22:18

jojo das AUSTRIMMEN

Zitat

Original von blacksun0490
hey zum fotos machen bin ich zwar gekommen, doch spinnt zuzeit mein photoshop und so bekomme ich die fotos nicht forumsgerecht.


Ja das mit den Fotos ist immer so ein Sache, wie gross duerfen die hier sein und fuegst du sie ueber Kopie/einfuegen ein oder??

Zitat

Original von blacksun0490
beim auswiegen musste ich feststellen, dass das boot doch recht tief im wasser liegt.also da muss ich noch was machen

ich melde mich

Guckmal im forum von www.rcboot.de nach hab da meinen Erfehrungen wiedergegeben.
Aber hier kurz die Zusammenfassung:
1) Mein "Goldfisch" wiegt ziehmlich genau 1600g.
2) Dadurch sind die Flutungsschlitze unter Wasser.
3) Ich hatte Ihm am Anfang leicht kopflastig ausgetrimmt und dadurch war abtauchen schon ohne Tiefenruder und mit wenig Geschwindigkeit moeglich.
-> werden ihn jetzt etwas Hecklastig austrimmen damit das auftauchen/Sprigen besser geht.
4) Der Bleistreifen unter dem Motor brauchte ich nicht, ich musste ihn wieder rausnehmen. Zum Glueck war der nicht verklebt nur geklemmt.
5) Die 2 Bleistreifen vorne im Bug sollte man lieber zusammen klappen, meine sind es nicht und reiben etwas an der Streuerugng des Tiefenruders.
6) Meine Akku ist nicht genau mittig dadurch muss ich in Fahrtrichtung links etwas mehr =15g verteilen.

So das waers :) fuers Erste.
Hoffe bald wieder meinen "Goldfisch"Zusammen zuhaben und das er dann auch "fliegen" kann.

Uebrigens werde ich am Samstag den 24.11.2007 auf der Modellbaumesse in Bremen sein und sehr wahrscheinlich auch meinen "Goldfisch" (ex. Shark) mitbringen.
Werde am Stand vom SONAR sein + sind viel U-Boot-Experten da.
Vielleicht kannst du es ja einrichten und Vorbeischauen. Am Modell kann man leichter erklaeren/BEGREIFEN :).

Saludos.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

34

Dienstag, 13. November 2007, 21:02

hey dadurch dass mir der auftrieb, der durch den aufbau entsteht fehlt, ist mein boot mit seinen 1500g jetzt fast so tief, das gerade man 10mm noch aus dem wasser ragen- denke da muss ich entweder ein leichteres akku(lipo) oder schwinkörper ein bzw einbauen. ich muss mal sehen werde jetzt aber erstmal am freitag das seitenruder basteln und den rest sehe ich dan am wochenende- denke als fast potsdamer und schueler, wird es schwer nach bremen zukommen, da ich in letzterzeit auch recht viel um die ohren habe-klausuren,joben,andereprojekte, die fertig werden wollen.

bis zum wochenende

martin

35

Dienstag, 13. November 2007, 22:04

Zitat

Original von blacksun0490
hey dadurch dass mir der auftrieb, der durch den aufbau entsteht fehlt, ist mein boot mit seinen 1500g jetzt fast so tief, das gerade man 10mm noch aus dem wasser ragen- denke da muss ich entweder ein leichteres akku(lipo) oder schwinkörper ein bzw einbauen. ich muss mal sehen werde jetzt aber erstmal am freitag das seitenruder basteln und den rest sehe ich dan am wochenende- denke als fast potsdamer und schueler, wird es schwer nach bremen zukommen, da ich in letzterzeit auch recht viel um die ohren habe-klausuren,joben,andereprojekte, die fertig werden wollen.

bis zum wochenende

martin


Probiere es mal so aus und wenns gut klappt mit dem fahren dann lass es so.
Wenn nicht denke ich das du mit etwas Steropor unter dem Deckel etwas hoeher kommen kannst.
Leg mal mehr Gewicht von Aussen drauf und guck wann es unter geht.
So weisst du dann den Restauftrieb den das Boot noch hat.

Buenas noches.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

36

Mittwoch, 14. November 2007, 13:52

Gucki Leute.

Hab ein Quelle fuer Gummidichtunsschnurr aufgetan.
Leider geht nicht unter 1m zu kaufen.

1,2m ( = 2 Dichtungen) kommen auf 7€ inklusive Transport.

Wer mag soll mir ein mail oder PN schreiben.

Gruesse.

Thor.
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

37

Mittwoch, 14. November 2007, 14:08

Vielleicht habe ich hier eine Alternative :

http://www.lelebeck.de/1350.htm

38

Mittwoch, 14. November 2007, 15:41

supi das ist ja eine noch besere Alternative :-).

Dank fuer die Info + hast du/jemand Erfahrungswerte?

Viele Gruesse.

Thorsten
Einklick hier :w http://www.electronic-rc.com :ok: tut nicht weh . :wall:

39

Mittwoch, 14. November 2007, 17:25

der restauftauftriebliegt bei unter 50g- habe jatzt aber schon ein kleineres akku 1100mA NiMH. habe jetzt noch nicht die diferenz ausgewogen- denke aber es werden gute 200gramm sein

ja das mit der dichtungsschnur hatt sich ja nun in meinem fall erledigt:-)
bin zwar auch nicht 100%von meiner 20 schraubenloesung ueberzeugt- aber jetzt habe ich es dicht, und bin erstmal gluecklich:-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blacksun0490« (14. November 2007, 17:27)


40

Mittwoch, 14. November 2007, 20:31

Zitat

Original von Thor69
Dank fuer die Info + hast du/jemand Erfahrungswerte?


Habe bisher nur O-Ringe da bestellt - sind in Ordnung!
Hervorzuheben sind die günstigen Versandkosten :ok: