Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:41

Kann der C-Wert bei Lipos zu hoch gewählt werden?

Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
Ich habe mir das Speedboot Amewi Alpha gekauft und in der Bedienungsanleitung steht,
das man mit 4S und 6S fahren kann. Die Akkus sollen einen C-Wert von mindestens 35c und höchstens 45c haben. Ich habe jetzt von meinem vorigen Boot noch 2 Gens Ace lipo Akkus 11,1V 5000mAh 50C 3S1P. Da ich jetzt 50C habe weis ich nicht ob ich die benutzen soll.
Ich will ja auch nicht, das mir das neue Boot gleich abraucht.
Andererseits heißt es ja immer das der C-Wert eh immer weniger ist als angegeben.
Es wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Oder kann mir jemand Gute Akkus mit dieser Leistung nennen? Der SLS XTRON 5000 soll angeblich nicht schlecht sein.

vielen Dank und ich hoffe ich hab mich nicht zu blöd angestellt beim ersten Eintrag

Mike

Wohnort: 09350 Lichtenstein (Sachsen)

Beruf: Metallbauer/ Schweißer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:55

Da bist du aber bissl schwach dran, mit deinem 3S wenn in der Anleitung 4-6S steht!

An sich gibt der C Wert eigentlich an, wie lange ein Akku mit einer Kapazität X in der Lage ist, die volle Leistung abzugeben bzw. wie lange er belastet werden kann. Also ein Akku mit 2000mA 35C wird schneller leer sein, als ein Akku mit 2000mA 50C. Aber frage mich nicht, wie man das genau berechnet, ganz so gut kenne ich mich da auch nicht aus ;) !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Decathlon, Piper Cup, TwinStar II, ASW17, Alpha27, Sonara, Orion, "Ottoliner" im Rohbau


3

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:04

Besser Nix schreiben wenn man keine Ahnung hat

Hallo Matze,

Zitat

An sich gibt der C Wert eigentlich an, wie lange ein Akku mit einer Kapazität X in der Lage ist, die volle Leistung abzugeben bzw. wie lange er belastet werden kann. Also ein Akku mit 2000mA 35C wird schneller leer sein, als ein Akku mit 2000mA 50C. Aber frage mich nicht, wie man das genau berechnet, ganz so gut kenne ich mich da auch nicht aus


Es wäre besser wenn man keine Ahnung hat hier nix zu schreiben !!!!!
MfG Thomas

4

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:08

Servus Matze,
erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe ja 2 Akkus mit 3S in Serie geschaltet also 3S mit 5000mah ergibt 6s.
Das müßte schon reichen als Power. :nuts:

5

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:13

Andere Meinung Forsti?

Hi Forsti,


denkst Du da anders darüber? Kann mir dabei evtl der Regler durchbrennen? Es ist ein 90Ampere Regler

6

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:16

Der C-Wert gibt die maximale Belastung an, den der Lipo dauerhaft aushält.
Den kannst du Überschreiten, solltest ihn aber nicht Unterschreiten.
Je mehr C-Rate, desto schwerer und größer werden die Akkus aber.
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

7

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:17

Hallo

NE ist alles OK, damit kannst Du fahren !

Wieviel C haben deine 2 3S 5000 Akkus ?

Habs eben noch gesehen 50C ist OK

Einbauen und losfahren , Spaß haben !!!!
MfG Thomas

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:20

Die C-Rate ist eine andere Schreibweise für den Nennstrom bzw. den max. Strom, den deine Akkus laut Hersteller vertragen sollen. Wie sich der Innenwiderstand der Zelle entwickelt, hängt dann auch davon ab, wie pfleglich du mit den Akkus umgehst.
Zellen mit einem geringen Innenwiderstand brechen unter Belastung nicht so stark ein. Wenn man heutige Zellen mit Akkus aus der 15-20C Zeit vergleicht bzw. am gleichen Antriebsstrang betreibt, kann man an 3s durchaus fast 1V mehr Lastspannung, und damit entsprechend mehr Antriebsleistung erhalten. Bei grenzwertigen Setups kann das theoretisch zur Überlastung des Antriebsstranges führen.
Eine Angabe bzgl. max. C-Rate macht aber eigentlich keinen Sinn. Was dich interessiert sind Strom bzw. Leistung von Motor und Regler. Bei einem Boot mit Wasserkühlung sollte es da bei kurzzeitiger Überlastung eigentlich auch keine gröberen Probleme geben. Deine 50C Akkus kannst du auf jeden Fall verwenden, wenn Baugröße und Gewicht zum Modell passen.
Unabhänig davon, kann ich nur empfehlen die Stromaufnahme zu messen und die Temperatur des Antriebsstranges zu beobachten. Wenn es Probleme gibt, kannst du immer noch eine kleinere Schraube montieren.

Wenn LiPo-Akkus für dich noch etwas unbekanntes sind oder du unabhängige Test-/Messdaten suchst, kann ich dir die Seite von Gerd Giese empfehlen:
http://www.elektromodellflug.de/lipo-leitfaden-faq.html
http://www.elektromodellflug.de/index.html
mfg Harald

9

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:25

Vielen Dank an alle. Dann kann ich ja mein Böötchen ohne Bedenken sausen lassen.
Hoffe nur noch auf schönes Wetter Morgen. :shine:

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:33

Hallo,

Zitat

Die Akkus sollen einen C-Wert von mindestens 35c und höchstens 45c haben

Bei einer so unsinnigen Aussage eines Herstellers betr. maximale C-Rate würde ich mir aber Gedanken über seine Kompetenz machen....

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (4. Oktober 2017, 23:38)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 23:04

Der C-Wert gibt die maximale Belastung an, den der Lipo dauerhaft aushält.
Den kannst du Überschreiten, solltest ihn aber nicht Unterschreiten.
Super! Wieder was gelernt.

ABER: Was mache ich jetzt mit meinen 3s2200mAh 35C, wenn ich damit 8 Minuten Heli fliege
und den Akku bis ~20% entleere?
Das sind ja nur um und bei 8C Belastung...

Geht da was kaputt? Wenn ja, was?

Ganz im Ernst? Sortier mal richtig rum! Das haste aber genau verwechselt.
Richtig heißt es: Den kannst Du unterschreiten, solltest ihn aber nicht überschreiten.
CU Eddy

*Und schreib' mal die Tuwörter klein! Was sollen die Zugereisten von Dir denken? ;)
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comicflyer« (4. Oktober 2017, 23:09)


Wohnort: 09350 Lichtenstein (Sachsen)

Beruf: Metallbauer/ Schweißer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 00:01

Hallo Matze,

Zitat

An sich gibt der C Wert eigentlich an, wie lange ein Akku mit einer Kapazität X in der Lage ist, die volle Leistung abzugeben bzw. wie lange er belastet werden kann. Also ein Akku mit 2000mA 35C wird schneller leer sein, als ein Akku mit 2000mA 50C. Aber frage mich nicht, wie man das genau berechnet, ganz so gut kenne ich mich da auch nicht aus


Es wäre besser wenn man keine Ahnung hat hier nix zu schreiben !!!!!
Sorry, hab mich etwas verdrückt ausgekehrt :wall: ! Ich meinte die maximale Belastung, wie Officejet geschrieben hat! Wie ich geschrieben habe, kann mal leicht falsch verstehen, sorry nochmal!
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Decathlon, Piper Cup, TwinStar II, ASW17, Alpha27, Sonara, Orion, "Ottoliner" im Rohbau


13

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 22:27

C-Rate

Hallo,

grundsätzlich sollte eine "zu hohe" C-Rate kein Problem darstellen.

ABER !!!!

Man kann sich einen Akku als Schaltbild vorstellen.
Man hat eine Spannungsquelle (der Fachmann nennt das Ursprungsspannung) und einen in Reihe dazu geschalteten Widerstand ( der Innenwiderstand des Akkus ).
Nun wird diese "Schaltung" angeschlossen das sind die Kabel die am Akkus herrausgeführt sind. An diesen Kabeln liegt die sogenannte Klemmenspannung an.
Jetzt kann man sich vorstellen je größer die Last die an den "Klemmen" anliegt desto größer wird der Strom der fließt und damit auch die Leistung die innerhalb des Akkus verbraucht wird.
Man spürt das durch stärkere Erwärmung des Akkus. Das bedeutet auch Verluste.
Jetzt kann man sich vorstellen das je größer die Last an den Klemmen desto mehr spielt der Innenwiderstand eine Rolle, denn größere last an den Klemmen bedeutet weniger Widerstand des Verbrauchers, da wir eine Reihenschaltung haben fällt damit mehr Spannung am Innenwiderstand ab, das geht soweit das der innenwiderstand den maximalen Strom den der Akkus liefern kann begrenzt. Und damit die Spannung an den klemmen einbricht.
Klar würde bei kleinem Verbraucherwiderstand die Spannung und damit auch der Strom und erst recht die Leistung (Produkt aus Spannung und Strom) bei einem extrem Leistungfähigen Akku wesentlich größer ausfallen als bei einem "Luschi"
Also ein bisschen Vorsicht schadet nicht.
Eine hohe C-Rate deutet auf einen kleinen Innenwiderstand, auch ein großer Akku mit sagen wir 5000mAh hat in der Regel einen kleineren Innenwiderstand als ein 2200mAh.
Das kommt natürlich auf die C-Rate, Alter, Temperatur etc. an
Ich hoffe ich konnte die Zusammenhänge verständlich darstellen.
Viele Grüße Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Datterich« (5. Oktober 2017, 22:35)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Oktober 2017, 07:53

Vielleicht habe ich es überlesen aber ich habe hier nicht gefunden was der C Wert ist.

Wenn du einen z.B. 5000mAh LIPO hast kann der 1 Stunde(h) 5000mA liefern. Ein 3000mAh 1 Stunde 3000mA.

Der C Wer sagt das wieviel fache vom Strom der Lipo kann. 35 C bedeutet beim 3000mAh das der Strom bis 3000mA x 35 = 105000 mA = 105A dauern belastet werden darf.
Da steht auch noch ein zweiter C Wert drauf mit dem der Lipo kurzeitig belastet werden darf. Diesen Wert darf man zu keiner Zeit überschreiten.

Aber man muss vorsichtig sein. Längst nicht alle LIPOs können das was drauf steht.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

15

Freitag, 6. Oktober 2017, 11:10

Eddy er hat schon Recht
Officejet spricht von der C Rate des Akkus, die Empfohlene für das Modell kann man immer überschreiten mit seinem Akku, aber nicht unterschreiten

Deine Aussage stimmt auf der Modellseite, die benötigte C Rate vom Modell darf die Angabe vom Akku unterschreiten, aber nicht überschreiten.

16

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:10

Klar würde bei kleinem Verbraucherwiderstand die Spannung und damit auch der Strom und erst recht die Leistung (Produkt aus Spannung und Strom) bei einem extrem Leistungfähigen Akku wesentlich größer ausfallen als bei einem "Luschi"
Also ein bisschen Vorsicht schadet nicht.

Bei einem vernünftig abgestimmten Antrieb sollte es auch mit einem sehr guten Akku keine Probleme geben. Billigvarianten könnten sich aber darauf verlassen, daß der "schlechte" Akku den Strom begrenzt. Wobei die C Angabe eher eine Hausnummer ist und nur sehr begrenzt vergleichbar zwischen verschiedenen Akkus.

Das ist aber eher ein Thema bei Spielzeugen. Ich kenne es auch von Kameras mit Blitz oder Blitzgeräten, die manchmal nur mit Batterien betrieben werden durften, weil mit Akkus zuviel Strom floß. Ähnliches findet man auch mal bei billigen LED Taschenlampen.

Eine andere Variante davon hatte ich mal bei einem gebrauchten Twinstar. Der Antrieb war eigentlich viel zu "scharf" abgestimmt. Gerettet hat ihn nur ein langes dünnes Batteriekabel, das den Strom begrenzt hat ! :wall:

RK