georgs

RCLine Neu User

  • »georgs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freising

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Oktober 2004, 11:52

Wasserskifahrer

Hi,
ich hab für die Kinder meine uralte Graupner Kitty II wieder reaktiviert.
Um die Sache etwas spannender zu machen hab ich einen Wasserskifahrer drangehängt. Und siehe da das klappt prima.
Der Wasserski (board) ist aus Alu, schwimmt also selbst nicht.
Trotz Suche habe ich nichts dergl. gefunden. Gibts tatsächlich niemanden ausser mir der sowas schon mal gemacht hat?

Gruß
Georg
»georgs« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1794b (Small).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »georgs« (7. Oktober 2004, 11:53)


luschen

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: -

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Oktober 2004, 21:58

Hallo Georg ,
ist ja lustig wie klappt das denn mit dem anfahren!!
DAS WAR MAL
ROBBE: Piper (Gelb nur Seitenruder) Me109 Styro, Dash Styro,Spitfire Styro,
Multiplex: Twin Star, Pico Jet 2x, Sky Cat
SIMPROP: Sukhoi, Hellcat, Me 109

georgs

RCLine Neu User

  • »georgs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freising

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Oktober 2004, 11:15

Hi,

Anfahren ist kein Problem, der Wasserskifahrer richtet sich selbst auf.
Auch wenn er mal in einer Kurve oder wellen ins straucheln kommt richtet er sich selbst wieder auf. Nur bei zu schneller Fahrt wird er instabil.

Gruß
Georg

4

Dienstag, 12. Oktober 2004, 12:59

Ich habe auch mal mit so was experimentiert. Das war noch `n tick früher mit der original Kitty. Der Wasserskiläufer stand auf Styroporsteifen – war `ne ziemlich kippelige Angelegenheit ;)
So was wie Dein Wakeboard oder Surfbretter gab es ja noch nicht oder war noch unbekannt. So wurde der Läufer schnell eingemottet und gilt seit dem als verschollen ! ;)

Und tschüß - Uwe

georgs

RCLine Neu User

  • »georgs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freising

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Oktober 2004, 21:33

Hi,

ich weis ehrlich gesagt nicht ob´s eine Kitty II oder org. Kitty ist, das Boot ist auf jedenfall mindestens 20 Jahre alt. Die Idee des Wasserskifahrers ist ebenso alt, nur damals ist er mangels Fernsteuerung nie hinter einem Boot gefahren sondern nur in einem Bächlein.
Schön wenn man eigene "Kindheitsträume" dann später mit den eigenen Kindern verwirklicht.

Dass mein Wasserskifahrer so stabil fährt überrascht mich selbst, er schwimmt übrigends nicht selbst sondern funktioniert wie ein echter.

Georgs

6

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 15:52

Ob Du die Kitty I oder II fährst kannst Du recht einfach feststellen. Kipp `ne Tasse Aceton in den Rumpf ! Ist er in Sekundenschnelle weg, war`s die Kitty I – hält er etwas länger war`s die Kitty II ! :evil:
Der Rumpf der Kitty I ist ein Styropor-Formteil – der der Kitty II ist aus ABS oder ähnlichem. Kitty I ist etwas kleiner, und das Wichtigste : Die Frontscheibe ist wie beim alten Opel Kapitän ( Kapitän – wie sinnig ;) ) um die Ecken gezogen.


Gruß - Uwe
»Uwe R.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 177.jpg

luschen

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: -

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Oktober 2004, 12:23

Hallo Georg,
kannst du mal ne Detailaufnahme von deinem Skifahrer machen, evtl. möchte ich das Board nachbauen!!
DAS WAR MAL
ROBBE: Piper (Gelb nur Seitenruder) Me109 Styro, Dash Styro,Spitfire Styro,
Multiplex: Twin Star, Pico Jet 2x, Sky Cat
SIMPROP: Sukhoi, Hellcat, Me 109

8

Sonntag, 17. Oktober 2004, 15:05

hej,

in der Ausgabe 4/83 wurde ein " Slalom-fahrender Waserskiläufer mit Monoski " vorgestellt. War als Halbtaucher konstruiert und wurde mit einer Schwimmweste aus Verpackungsfolie versehen, damit er nicht ganz unterging. Aufgebaut wurde es aus einem Set der Fa. Hegi.

Sven
Gruss vom Norden Pekka

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, fang nicht an, Holz zusammenzutragen, Bretter zu schneiden und Arbeit zu verteilen, sondern wecke in den Männern die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer." Antonie de Saint-Exupéry