Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Oktober 2004, 22:38

Jet-Antrieb

Hallo Leute, ich bin neu in diesem Hobby ...
Ich möchte ein kleines Landungsboot nach einen VTH-Bauplan bauen. Das Boot soll im Maßstab 1/15 sein, damit es zu meinen anderen Modellen paßt. Ich stelle mir vor, dass ein Jet-Antrieb eine sinnvoller Antrieb in meinem Schiff ist, da es im flachen Wasser eingesetzt wird.
Wie kann ich die Größe des Antriebes festlegen?
Ist es sinnvoll zur besseren Manövrierbarkeit zusätzlich ein Bugstrahlruder einzubauen?
Gruß,
Ralf

burnie

RCLine User

Wohnort: Heiligenhaus

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Oktober 2004, 23:06

Also für das Landungsboot kan ich Dir die 28er Kehrer Jets empfehlen.
Geh am besten einmal bei http://www.jet-drive.de/ auf die HP, dort indest Du alles wissenwertes über die Jets.
Und wenn noch fragen offenbleiben, einfach anrufen, immer nett und freundlich!
Gruss
Matthias

www.das-modellbauforum.de
Nicht unter den Begriff Modellbau fallen fertig gelieferte Spielzeuge.wikipedia

3

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 21:15

Vielen Dank
Die Webseite ist wirkllich interessant. Ich werde die Leute in Hamburg auf ihrem Messestand besuchen
Gruß,
Ralf

Apache

RCLine Neu User

Wohnort: Luxusburg ;o)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Oktober 2004, 00:42

Jet

Hi! Brauchst kein Bugstrahlruder, der Jet ist sehr effizient, sogar wenn's darum geht, fast auf dem Teller zu drehen!

Gruss,

Apache
[SIZE=2]Bis an die Grenzen der Physik - und dann immer geradeaus! [/SIZE] :nuts:

Skipperiki

RCLine User

Wohnort: D-93073 Neutraubling

Beruf: Verkäufer

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Oktober 2004, 18:11

@Ralf:

Aber Vorsicht mit dem Gas in Ufernähe. Schnell saugt der Jet mal kleine Steine und Kies an. Das ist erstens nicht besonders gut für den Impeller und zweitens auch nicht beseonders empfehlenswert für den Motor (der blockiert dann nämlich).

Nur dies so am Rande. ich weiß, dass der Jetantrieb im Original eigentlich für den Flachwassereinsatz entwickelt wurde (siehe Jet-Sprint Boote in Australien). Spreche aus Erfahrung (Motor nach Störung im Eimer ;( , Jet i.o. ;( )


Gruß und schönen Abend noch.

Matze :shine:
Und die See wird allen neue Hoffnung bringen. So wie der Schlaf die Träume bringt daheim. Christoph Kolumbus

Die Anzahl der Neider bestätigt vorhandene Fähigkeiten. :evil:.

TF63

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Oktober 2004, 16:17

Achtung bei Flachwasser: Der 28er von Kehrer holt kleine Steine aus 10cm Tiefe hoch und spuckt die aus.

Leider auf kosten der Impellers und des Stators.

Aber ansonsten Optimal für solche Boote, Kehrer hat ja auch eins im Programm.
Gruß Thorsten

Hier geht es zur Infoseite über die TROPHY

immer haftung unter der Sohle

Zengi

RCLine User

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Oktober 2004, 12:34

Und wenn man sich den "Stress" mit der Programmierung einer Computer-Anlage für die Umsteuerklappe antun will... dafür gibt es eine Lösung...

Das Problem ist nämlich, dass der Motor bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt in die gleiche Richtung drehen muss... bei Rückwärts wird lediglich der Wasserstrahl umgelenkt!

Übrigens sind Drahtbügel (in Längsrichtung!) über den Wassereinlässen ein gutes Mittel gegen Stein und Dreck im Jet!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zengi« (24. Oktober 2004, 12:37)


Apache

RCLine Neu User

Wohnort: Luxusburg ;o)

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Oktober 2004, 14:21

Hi, weiss einer von euch ob die Regler von Marinetic die gleichen sind wie die die Klemm in Münchern herstellte: Gibt es die Klemm-Regler überhaupt noch? Hab im Netz gekuckt aber nichts gefunden.....

Gruss, TTT,

Phi
[SIZE=2]Bis an die Grenzen der Physik - und dann immer geradeaus! [/SIZE] :nuts:

Zengi

RCLine User

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Oktober 2004, 16:05

Oh je oh je... die Klemm-Regler gibt es schon seit "Jahrzehnten" nicht mehr!!!

Der MARINETIC Regler arbeitet komplett anders:
Klemm-Regler führte die Klappe bei Rückwärts proportional nach unten (soweit ich mich erinnere), d.h. erst bei Vollgas war sie ganz gesenkt.
JETCON (habe die Vorgängerversion im Einsatz) steuert bei Rückwärts die Klappe voll durch, Drehzahlregelung erfolgt proportional... Steuerung erfolgt prozessorgesteuert (programmierter PIC)...

Hoffe habe etwas helfen können... sonst einfrach weiter Löcher fragen (war auch nicht ganz unbeteiligt ... die Idee wurde an meinem Küchentisch geboren...)

Apache

RCLine Neu User

Wohnort: Luxusburg ;o)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Oktober 2004, 22:37

Na denn, war zumindest klar, die Antwort. Nach den "Klemmis" hab ich gefragt, weil ich irgendwann in Elbels Buch zum Jet-Antrieb darauf gestossen war. Auch scheinen Hersteller von Jet-Reglern nicht gerade so "rumzuliegen" - das war mir also schon die Frage nach den Klemm-Reglern wert!

Und jetzt ne wirkjlich dumme Frage ==[] (oder doch nicht?): Gibt's auch ne Marinetic-Version für VB-Antrieb -> Senkung der Klappen proportional zur Düsennadelregelung (könnte man über den Servoweg oder den Servoimpuls steuern)????

NB: Ich werde irgendwann die Küchentisch-Internationale für den Nobelpreis vorschlagen! Ist doch sagenhaft, was der Küchentisch als Inkubator der Menschheit an Ideen beschert hat!!! :ok: :D

Gruss,

Phi
[SIZE=2]Bis an die Grenzen der Physik - und dann immer geradeaus! [/SIZE] :nuts:

Zengi

RCLine User

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Oktober 2004, 07:44

Dumme Fragen gibt es nicht... höchsten dumme Antworten!

Den Jet-Con haben wir damals für Elektroantriebe geboren, weil man ja fast nirgends mehr mit Verbrenner fahren darf/kann.

Leider gibt es da keine V-Version... und als Bert Elbel sein Buch geschrieben hat, war der JET-CON noch nicht mal in der Planung.

Übrigens findet man die Homepage der IG YACHTMODELLBAU (Bert Elbel ist der "Chef") ganz einfach hier...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zengi« (25. Oktober 2004, 07:46)


Apache

RCLine Neu User

Wohnort: Luxusburg ;o)

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Oktober 2004, 08:00

Zitat

Original von Zengi
Dumme Fragen gibt es nicht... höchsten dumme Antworten!


Mein Spruch ist "Das Dümmste ist, sich nicht zu trauen eine Frage die man hat zu stellen!"

Ich kenne die Seite von "El Chefe" Elbel, hatt schon Kontakt zu ihm. Mein V-Jetprojekt ==[] ist, eine Azimut nach Rumpfverstärkung einen 1 Zeni
260 über das MHZ-Getriebe 2 Jets antreibenzulassen...Aber, da der Mensch ja ein denkendes Wesen sein soll, kann man das natürlich auch anders machen...

Gruss,

Phi
[SIZE=2]Bis an die Grenzen der Physik - und dann immer geradeaus! [/SIZE] :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Apache« (25. Oktober 2004, 08:03)