Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. März 2005, 16:24

Wiederaufbau einer Koi-Noor

Hi nochmals,

bin ja immer noch neben bei dabei (super Satzbau) :ok: ne alte Koi-Noor zu restaurieren. Hat jemand noch Pläne?! Das was ich warscheinlich nur noch nutzen kann ist der Rumpf der Rest muss ich neu machen. Rig etc.

woraus mach ich den das Rig ??? bez. wo bekomme ich passende Segel???

wichtig wäre mir vorallem der einbau er RC anlage weil ich gar keine angaben bez. zeichnugen von habe.

gruß Chris

Fabian F.

RCLine Neu User

Wohnort: München-Pasing

Beruf: Dipl.Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. März 2005, 17:41

Hallo Christian!

Ich hab auch mal ne Koh-I-Noor restauriert und kann Dir auch mit Fotos aushelfen .. Allerdings habe ich den RC Einbau nach meinen eigenen Vorstellungen realisiert und würde mich da auch in Zukunft nicht immer auf die Pläne verlassen .. :)

Um Dir einen ersten Eindruck zu geben, kannst Du ja mal meine HP besuchen: www.schef-koch.de und dann unter der Bildergalerie findest Du ein paar Bilder ..

Ansonsten schreib mir doch einfach mal ne email, dann kann ich ja noch ein paar Fotos machen oder so .. :)

Wünsche Dir noch fröhliche Ostern!

MfG

Fabian
Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmern den Kurs.

Schöne Grüße von Fabian F.

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. März 2005, 12:52

Frohe Ostern wünsch,

danke Fabian für deine Hilfe! Hast ja noch ne Menge vor dir mit der Atlantis.

Bei mir sieht es aber nicht anders aus bei der Koh-i-Noor kann ich nur den Rumpf wieder verwenden den Mast und Baum so wie die Segel muss ich neu machen.

Habe mir daszu von dem Bauschwein (OBI) schon mal die eine und andere Stange Alfer Rundalustabe besorgt müss mir jetzt gedanken machen wied ich den Mastfuss befestige bez. wie ich die Wantenspreißer fertige. Würde mich freuen wenn ihr mir da einige anregungen geben könnt.

Gruß Chris

Fabian F.

RCLine Neu User

Wohnort: München-Pasing

Beruf: Dipl.Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2005, 14:28

Hallo Chris!

ja, Du hast Recht mit der Atlantis, das wird noch ne Weile ne Baustelle bleiben .. :)

Also Mastfuß ist bei der Koh-I-Noor so gebaut, dass man im Bootskörper eine Stange hat, auf die der Mast dann draufgesetzt wird .. Die Stange guckt also so ein paar cm aus dem Boot heraus .. Das sollte eigentlich ausreichen als Befestigung dafür .. :)

Wantenspreißer sagt mir so erstmal nichts .. Aber ich kann mir denken, dass Du evtl Wantenspanner meinst .. :)
Bei der Koh-I Noor ist das so gelöst, das man über eine zentrale Stellschraube im Masttop die Wanten auf Spannung bringt .. DAs einizge Problem hierbei ist es die Wanten in den Baum einzufädeln, ansonsten ist das System recht praktisch und einfach zu handhaben .. :)
Eine zweite Möglichkeit ist sonst die Schrauben, die im Deck sind, dazu zu benutzen um die Wanten zu spannen ..

Mir ist grad noch eingefallenb, dass Du auch die sog. Salinge meinen könntest .. Die Salinge sind die Querstangen ungefähr auf halber MAsthöhe bei der Koh-I-Noor .. Die sind denke ich relativ einfach zu realisieren, in dem man einfach ein dünnes Rohr nimmt und in den Mast entsprechende Löcher bohrt .. :)

Ich hoffe, ich habe Dir ein paar Anregungen gegeben, wie man das lösen könnte .. :) Falls Du noch weitere Fragen hast: Nur her damit .. :) Und wenn Dir etwas unklar ist, dann kann ich auchnoch ein paar zusätzliche Fotos machen und sie hier einstellen, allerdings werde ich erst morgen abend wieder zu Hause sein .. :)


Die Maße der Segel kann ich Dir auch mal geben, .. Segerl selber zumachen ist nicht so schwer, habe ich für die Koh-I-Noor auch schon hinter mir .. :)

Achja .. Wie sieht denn Dein Deck aus? Ich würde mir überlegen, das evtrl auch zu ändern .. :) Das was da von Robbe im Bauplan vorgesehen ist, ist nicht so schön anzusehen .. und ein neues Holzdeck selber machen ist auch nicht schwer .. :)

Gruß aus dem Süden!

Fabian
Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmern den Kurs.

Schöne Grüße von Fabian F.

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. März 2005, 16:38

Hi Frank,

ja das Deck werde ich beplanken die hab ich auch schon da. die Sailing wie breit ist die?

Was für Tuch sollte ich den nehmen für die Segel???

Hermann-Josef

RCLine User

Wohnort: NRW Wuelfrath

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. März 2005, 08:35

Hallo Christian

Plaene der Koi Noor gibt es mit sicherheit bei Robbe, da sie die Fertigungsunterlagen und sonstiges Lange aufheben. Der Mast besteht aus einem Alu-Profil was Robbe ebenfals noch im Programm hat, ebenso der Baum. Der Mastfuss ist eine Schraube mit Mutter welche von Unten ins Deck eingsetz ist. Dazu must du eine Verstaerkungsplatte unterkleben. Ich Besitze die Topas von Robbe welche den gleichen Rumpf hat und der aufbau duerfte aehnlich sein. Die Wantenspannung im Mast ist sehr gut zu haendeln und auch recht einfach zu bauen. Die Zeichnungen zur Topas besitze ich noch so das ich dir Details scanen koennte.

Gruss
Hermann-Josef

My Homepage

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hermann-Josef« (29. März 2005, 08:44)


Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. März 2005, 22:27

Hi gibs hier nen Segelmacher zufällig???

bez. habt ihr anregungen bezüglich des Tuchs und des Schnittes und gleich größe wie im Baukasten oder lieber kleiner oder größer anfertigen???

Fabian F.

RCLine Neu User

Wohnort: München-Pasing

Beruf: Dipl.Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. März 2005, 09:33

Guten Morgen Christian!

Mir ist heute morgen noch eingefallen, dass Du noch die breite der Salinge wissen wolltest .. Also zu jeder Seite hin sind das von der Mitte des MAstes gemessen 9,5 cm. :)

Und nun zu den Segeln:

Ich habe mir von einem Segelmacher einfaches Spinnakertuch geholt, dünn und leicht sollte es sein.. Dann habe ich die Baukastensegel als Vorlage genommen und einfach auf das Tuch übertragen, ausgeschnitten, Vorliek eingenäht und gut wars .. Der einzige Nachteil, den ich momentan erkennen kann ist, dass das Segel im oberen Bereich nicht richtig steht. Das kann man sicherlich beheben, indem man das Segel aus mehreren Bahnen fertigt .. Wie das geht ist eigentlich auch relativ einfach und ich glaube bei einigen Leuten aus dem MicroMagic Bereich beschrieben .. Oder bei den IOM .. Am besten zur Recherche ist die HP des MYC München oder wenn es etwas klassischer sein soll die www.minisail-ev.de/ .

Spinnakertuch bekommt man übrigens auch im Drachenladen ;-) Falls es bei Euch keinen Segelmacher gibt .. :)

Ich hoffe, ich habe Dir weitergeholfen .. :)

Sonnige Grüße aus dem Süden!

Fabian
Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmern den Kurs.

Schöne Grüße von Fabian F.

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. März 2005, 12:23

Hey Farbian,


danke erst mal ich komme aus dem hohen Norden die Weser gleich um die Ecke und auch Bremen und Bremerhaven sind keine 20 min entfernt. Werde mich dann mal in Handarbeit üben was ;)

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. April 2005, 07:40

Hi :ok:

guten Morgen es gibt wieder was neues von mir!!!

Habe gestern Abend endlich mal die Zeit gefunden mich um den neuen Mast zu kümmern.

Aufbau:

1 x 6 mm Alfar vollmantel Alustange
die rein in eine 8 mm hohlmantel und diese wiederum in eine 10 er!!!

super stabile Konstruktion!!!

der Mast hat nun ne Länge von 140 cm etwas länger als der Orginal Mast.

habe auch schon den Baumbeschlag dranne. Ist der einfach von Priel super Teil.

der Baum besteht aus einem 8er Messingrohr weil die Alurohre ne zu dicke Wandung haben.

Werde heute abend noch das eine oder andere Foto posten wenn ich danoch für zeit finde.

Gruß Chris

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. April 2005, 07:29

Hi habe zwar immer noch keine Fotos gemacht aber ...

ich bin jetzt soweit das ich mich dem Beschlagsatzt witmen kann nur habe ich da das Problem das ich darüber keine Anleitunghabe wie ich die Beplankung etc. anbringen soll. Kann mir da einer von euch weiterhelfen???

Gruß Chris

Hermann-Josef

RCLine User

Wohnort: NRW Wuelfrath

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. April 2005, 08:27

Zitat

Original von Chrisspy
ich bin jetzt soweit das ich mich dem Beschlagsatzt witmen kann nur habe ich da das Problem das ich darüber keine Anleitunghabe wie ich die Beplankung etc. anbringen soll. Kann mir da einer von euch weiterhelfen???

Gruß Chris


Hi Chris,

hast Du den orginal Beschlagsatz? oder arbeitst du nach gefuehl und baust alles selber? Ich errinere mich, beim beplanken meiner Topas mit orginal Beschlagsatz, gab es verschieden Leisten (Kiefer & Mahagoni). Fuer die Abschlussplanken an den Decksaufbauten gab es vorgestanzte Sperrholzplanken. Leider kann ich Dir kein Bild machen da meine Topas im Moment Lackiert wird. Ueber Decks beplankung findes Du bei der Minisail-ev unter Modellbau einige Berichte. Hier mal 2 Links http://www.minisail-ev.de/mb/mb-05-06/mb-05-06.htm und http://www.minisail-ev.de/mb/mb-04-04/mb-04-04-t02.htm. Ich hoffe Du kannst damit was anfangen.

Gruss
Hermann-Josef

My Homepage

Hermann-Josef

RCLine User

Wohnort: NRW Wuelfrath

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. April 2005, 08:51

Habe doch ein paar Fotos gefunden, sind zwar nicht so gut das man alle Details erkennen kann.

Cockpit




Gruss
Hermann-Josef

My Homepage

Chrisspy

RCLine Neu User

  • »Chrisspy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagen

Beruf: Großhandelskaufmann

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. April 2005, 12:48

Hi,

also ich habe den Orginal Robbe Beschlagsatz. Womit habt ihr denn so die Kalfalterung gemacht ??? Stift Schnurr oder Pappe ??? ??? ???

Und vorallem wie habt ihr die Planken angebracht mit Leim wasserfest oder mit Epoxharz???


Retaurieren ist nicht einfach und ich bin jetzt erst bei einfachen!!!

Gruß Chris

Hermann-Josef

RCLine User

Wohnort: NRW Wuelfrath

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. April 2005, 12:59

Zitat

Original von Chrisspy
Womit habt ihr denn so die Kalfalterung gemacht ??? Stift Schnurr oder Pappe ??? ??? ???

Und vorallem wie habt ihr die Planken angebracht mit Leim wasserfest oder mit Epoxharz???


Hallo Chris,

ich habe keine Kalfaterung gemacht. Auf den Seiten, die ich oben gepostet habe ist glaube ich beides beschrieben. Wenn du eine Fischung machen willst denke ich, das Schnur einfacher ist. Es gibt auch noch die Moeglichkeit die Kanten mit Bleistift zu schwaerzen. Geklebt habe ich mit Sekundenkleber und Lackiert mit Fluessigwachs von Robbe. Ging sehr gut und gibt einen schoenen sanften Glanz. Mein Deck ist nun aber schon etwas verwittert, so das ich es neu machen muss.

Gruss
Hermann-Josef

My Homepage

Fabian F.

RCLine Neu User

Wohnort: München-Pasing

Beruf: Dipl.Ing. E-Technik

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. April 2005, 17:08

Hallo Christian!

Also, ich mische jetzt mich einfach mal wieder ein .. Bei meiner Koh-I-Noor bin ich mit dem Deck, speziell der Decksbeplankung überhaupt nicht zufrieden. Deswegen kann ich Dir nur empfehlen: Besorg Dir lange Holzleisten und mache das Deck selber und richte Dich vielleicht nicht unbedingt nach der Anleitung, das gibt nur ein nicht ganz so schönes Deck ..

Ich mache bei meiner Atlantis das jetzt auch anders .. :) Und zwar verwende ich als Wassergang und Königsplanke Mahagoni und alle anderen werden aus Ahorn gefertigt. Kleben tue ich mit Sekundenkleber. Ob es später lackiert oder gewachst wird, da bin ich mir noch unschlüssig, das ist irgendwie eine Glaubensfrage ..

Gute Tipps zur Beplankung gibt es sonst auch im Forum schiffsmodell.net und auf Modellskippers Homepage (dort unter "Modellbau -> Tipps & Tricks -> Decks und Beplankung" suchen)

Noch ein Tipp: es ist wirklich nicht schwer, ein Deck selber zu beplanken .. :) Ich bin da auch als absoluter Neuling rangegangen und das Ergebnis einer Probebeplankung siehst Du hier.



Nachdem Mahagoni doch etwas teurer ist, habe ich hier den Wassergang (äußerste Planke) auch aus Ahorn gefertigt, ebenso wie die Königsplanke (mittlere gerade Planke). Als Kalfaterung habe ich verschiedenfarbige Fotokartons verwendet und werde auch dabei bleiben. Ich werde ein dunkelgrau verweden.

Als Fazit kann ich nur noch hinzufügen: Es lohnt sich!

Wünsche noch einen schönen Nachmittag!

Fabian
Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmern den Kurs.

Schöne Grüße von Fabian F.