Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LDC

RCLine User

  • »LDC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Nachrichtentechniker

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. März 2005, 21:45

Elektronischer Regler

Hallo,
hätte noch eine Frage zu elektronischen Reglern.
Kann man damit die Geschwindigkeit stufenlos regeln?
Wird der Regler anstatt des Servos eingebaut?
Gibt es eventuell eine Web-Seite, wo man solche Grundlagen nachlesen kann ?
Gruß
Dirk

2

Dienstag, 29. März 2005, 22:30

Hallo Dirk !

Mit elektronischen Fahrtreglern kann man "stufenlos" regeln, hierbei heißt stufenlos, dass es genug Stufen sind, so dass man es nicht merkt. Aber der eigentliche Vorteil bei elektronischen Reglern besteht darin, dass die nicht benötigte Energie in den Akkus bleibt und man so (wenn man häufig im Teillastbereich fährt) länger fahren kann.

Und ja, so ein Regler wird statt eines Servos mit mechanischem Regler (gibt's sowas eigentlich noch ?) eingebaut.

Eine Website kenne ich nicht, die solche Sachen erklärt.
Manche Männer beschäftigen sich ein Leben lang damit, Frauen verstehen zu lernen.

Andere Männer beschäftigen sich mit etwas einfacherem, z.B. der Relativitätstheorie.

LDC

RCLine User

  • »LDC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Nachrichtentechniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. März 2005, 22:38

Dann werde ich mir auf jedem Fall einen Regler kaufen.
Nur welchen für ein Boot mit 550er Motor ?
Wo käuft man am besten ?
Gruß
Dirk

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. März 2005, 23:02

Wenn du bereit bist auf Rückwärtsfahrt zu verzichten, dann würde ich im Shop von www.rc-raceboats.de den Mirmir Regler nehmen.

Mit den preiswerten Car Reglern habe ich bei 550/600er Motoren durchwachsene Erfahrungen gemacht. Falls du einen Car-Regler nimmst, sollte
er für 11 turns geeignet sein resp. ca. 40 Amp. Dauerleistung. Dann hast du ausreichend Reserven, wenn du mal eine größere Schraube ausprobierst.

Beste Grüße Hanjo

LDC

RCLine User

  • »LDC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Nachrichtentechniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. März 2005, 23:12

Habe mich eben durchgerungen und den MIMIR-Regler bestellt.
Danke für die Tips
Gruß
Dirk

LDC

RCLine User

  • »LDC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Nachrichtentechniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. April 2005, 23:08

Habe eben den MIMIR-Regler eingebaut.
Funktioniert auf Anhieb.
Nur die Kabel sind etwas kurz.
Fernbedienung muß vor der Stromzufuhr eingeschaltet werden.

Wie kann man testen, ob der Motor auch volle Grehzahl hat ?
Auf den letzten 2-3 mm des Gashebels an der Fernbedienung, ändert sich die Drehzahl (Geräusch) nicht.
Ist das ein Zeichen, dass der Motor voll dreht ?

Gruß
Dirk

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. April 2005, 21:17

Der Mirmir ist selbstlernend. Solange du an der Fernsteuerung nicht den Gasweg begrenzt hast oder den Null stark in Plus verschoben hast, klappt es immer. Ansonsten ein Voltmeter dranhängen.
Hanjo

LDC

RCLine User

  • »LDC« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Nachrichtentechniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2005, 20:45

Hallo,
habe zum Anschluß von Reglern folgendes auf der IDC Seite gelesen:

2. Die Anschlußkabel:
Ja, es bleibt am Regler ein Kabelanschluß übrig.
Das Minus-Kabel schließt Du ganz normal an, also von Akku zum Regler und weiter zum Motor.
Das Plus-Kabel wird vom Akku direkt zum Motor verlegt (ggf. kannst Du hier den Notaus zwischenbauen). Vom diesem Plus-Pol des Motors geht dann ein weiters Kabel wieder zurück zum Plus-Anschluss des Reglers.
Hier kannst Du Dir aussuchen, ob Du den Anschluß für den Motor oder den Akku benutzen willst, denn diese sind auf der Platine sowieso unmittelbar miteinander verbunden. Der Anschluß, den Du nicht ausgesucht hast, bleibt also frei.
Der Vorteil dieser Verkabelung ist, dass der Strom, der zwischen Akku und Motor durch den Plus-Strang fließt, nicht durch den Regler muß. Dies macht bei diesem Regler ca. 20% weniger Verlustleistung/Wärmeentwicklung auf der Reglerplatine aus und erhöht damit etwas die zumutbare Strombelastung.
Nebeneffekt ist, dass dadurch am Motor etwas mehr Spannung anliegt und dadurch das Boot minimal schneller wird.

Gilt das auch für den Anschluß des Mimir-Reglers ?

Gruß
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LDC« (18. April 2005, 20:46)


hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. April 2005, 20:21

Hallo,
soweit ich weiß, gilt das für alle heutigen Bürstenregler. Dennoch messe ich immer sicherheitshalber (0 Ohm). Ist wahrscheinlich überflüssig, denn es hat bei allen Reglern geklappt.
MfG Hanjo