Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. März 2005, 17:31

brauchte eine Rennboote Empfehlung

hallo zusammen ich habe mal eine frage an euch und zwar will ich mir ein neues Rennboote zulegen
aber ich weiß nicht welches es sein soll
ich hab bis jetzt nur eine Mini Sprint und eine KEY BISCAYNE mit Elektromotor(700bb) gefahren
es soll schon wieder ein elekto Rennboote sein nur schneller:D
welches würdet ihr mir empfehlen?

mad1116

RCLine User

Wohnort: Düren / bei Köln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. März 2005, 18:15

RE: brauchte eine Rennboote Empfehlung

hallo martin

die mini sprint , bist du die mit einen original motor gefahren oder mit einem car motor und 4mm welle?

und welche art von rennboot sollte es denn in etwa sein z.B. mono, eco, catamaran oder gar eine renn yacht?

wie groß, mit was für einen motor möchtest du fahren und was hast du schon an teilen die man verwenden kann damit es auch preiswert bleibt

mfg michael

3

Donnerstag, 31. März 2005, 19:02

ich bin die Mini Sprint nur Original gefahren
hmm ich habe bis jetzt nur drei arten im Auge und zwar Mono-Rumpf, Hydroplanes und Katamarane
das Boot sollte 60-70cm oder auch länger sein
hmm ich hab eigentlich nur die Sachen die in denn Anderen zwei booten verbaut sind
und welchen Motor ich verbaue weiß ich noch nicht

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. März 2005, 19:52

Hallo Martin,
ein Hydro und ein Kat sind nicht so unproblematisch wie ein Mono und auch etwas teurer. Aber die Entscheidung mußt du für dich treffen. Ein Kat oder Hydro sollte nicht ohne Rettungsboot gefahren werden, wenn es auf dem Kopf liegt richtet es sich nicht wieder selber auf. Ein Kat wäre z.B. die Drifter S von Hydro & Marine, ein Hydro z.B. die Viper aus gleichem Stall, ein gutes Mono wäre in der 12-14 Zellen Klasse die Gozilla von Hopf.
Mit Standard-Bürstenmotoren ist bei diesen Modellen etwa bei 60 km/h Schluß.
Mit Brushless Motoren ist für ein Mono 2 bei ca. 80 km/h Ende, bei Hydros und Kats geht auch noch mehr, wenn man sie abstimmen kann.
Beste Grüße Hanjo

5

Montag, 4. April 2005, 17:55

Hallo für ein Boot habe ich mich jetzt Dank Hanjo Zingsheim entschieden erstmal Danke
So es soll die Gozilla werden nun ist die frage welchen Motor Bürsten oder doch Brushless
was meint ihr
am Liebsten hätte ich einen Brushless aber ich kenne mich mit den Motoren nicht aus
also auf was ich achten muß und welche Regler zu den Motor paßt und welche akkus ich benutzen soll 12 oder 14 Zellen

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. April 2005, 18:17

Hallo Martin,
eine Gozilla 2 läuft mit einem Viper 700 Bürstenmotor knapp ehrliche 60 km/h an 14 Zellen bei über 7 Min Fahrzeit. Bei Verzicht auf Fahrzeit (48er Schraube) auch ggf. noch 2-3 km/h mehr.
Mit einem 600 2 BB von Hopf oder einem Viper 2100 oder einem entsprechenden Vortex Motor sind die Geschwindigkeiten deutlich jenseits der 70 km/h wenn das Setup stimmt. Auch hier würde im ein 14 Zellen Setup vorziehen und mit einer 45er Schraube abstimmen. Dann ist wirklich gute Fahrzeit möglich und ein 70 Amp Regler reicht. Empfehlung Hacker Navy 70 Opto.

Für die Bürste spricht: 150 Euro weniger Anschaffungspreis, kaum Chance daß bei Fehlbehandlung der Regler hochgeht.

Für Brushless spricht mehr Performance.

Akkus nimmst du P&M von Hopf 3300 GP, einmal ein 8er Inlinestick, einmal ein 6er Inline Stick.

Wenn du jetzt spezifischer wirst solltest du dich für den Aufbau und die entsprechenden Fragen bei www.rc-raceboats.de registrieren. Bitte teile doch mal mit wo du wohnst. Vielleicht gibt es in deiner Kante ja eine IG.
Beste Grüße Hanjo

7

Montag, 4. April 2005, 22:38

ok danke ich hab mich mal angemeldet
und nur noch eine kleine frage Interesse halber warum ein 8er und ein 6er sticks warum nicht 2 7er
und ich komme aus Plattling Niederbayern

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. April 2005, 22:48

Du baust zwar in die Gozi einen Flutkanal ein, abedr dennoch braucht sie Übergewicht auf der linken Seite um sich wieder zu drehen, wenn sie auf dem Kopf liegt.
Desweiteren bewirkt der Prop , daß sich das Boot von hinten aus gesehen nach rechts dreht. Also sorgt das Übergewicht links dafür, daß das sogenannte Drehmoment der Schraube ausgeglichen wird.
Bitte lese dir bei RC-Raceboats mal die Tips für Anfänger von Henning, die
Propellerkunde etc. durch.
Dann sieht man sich drüben wieder.
Beste Grüße Hanjo