Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heini

RCLine User

  • »Heini« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-47443 Moers

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. September 2006, 12:55

etwas zum lachen

Hallo Leute,

gerade streite ich wieder mit einem extrem Märklin Hardcorler. Wenn Euch das interessieren solte dan müßt Ihr mal

hier reinsehen

Ich fasse es nicht.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

2

Freitag, 29. September 2006, 22:29

RE: etwas zum lachen

Ganz lustig!

Wer VW mit Mercedes verwechselt :dumm: :D :D :D

Finde den Markenfanatismus ziemlich peinlich, in meiner aktiven Modellbahn-Zeit hatte ich alles mögliche durcheinander, nur Märklin paßte halt nicht auf meine Gleichstrom- Anlage. Sonst hätte ich vielleicht mal das eine oder andere Modell gekauft.
Ansonsten waren Roco, Liliput, Fleischmann, sogar Piko vertreten, letztere manchmal etwas überarbeitet. Auch andere "Exoten" hatte ich, mir war die Hauptsache: Optik sollte stimmen, und die Maschinen fahrtüchtig sein.

Hab jetzt leider keinen Platz mehr für dieses schöne Hobby, auch nicht genug Geld - das ist ja richtig teuer geworden ;(

Schade. Denn manchmal fehlt was...
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53567 Asbach

Beruf: Prozessleitelektroniker, Technischer Zeichner / Planer Elektrotechnik

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Oktober 2006, 11:13

RE: etwas zum lachen

Hallo Eberhard,

Zitat

Original von Eberhard Mulack
nur Märklin paßte halt nicht auf meine Gleichstrom- Anlage. Sonst hätte ich vielleicht mal das eine oder andere Modell gekauft.


da hättest Du immernoch auf HAMO zurückgreifen können... ;)

Ich bin auch "Märklinist", aber was der da vom Stapel läßt, ist einfach nur armselig. Demnächst soll Märklin wahrscheinlich auch noch Holz und Eisenwaren anbieten, dann braucht er nichtmal mehr den Unterbau seiner Anlage bei einem "Fremdhersteller" kaufen....

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Reality is a halucination caused by lack of sex, drugs & alcohol

4

Dienstag, 3. Oktober 2006, 11:58

RE: etwas zum lachen

Leider konnte keiner meiner Händler etwas von HAMO bestellen :shake:

Angeblich war da Nichts mehr lieferbar, weil diese Produktreihe von Märklin aufgegeben wurde. Hab dann nicht mehr weiter nachgefragt.

Die "Borsig-Lok" hätte ich damals wirklich gerne gehabt. War schon ein beeindruckendes Modell :ok:

Achja: solche "Obermärklinisten" sind meist reine Sammler, dennen es nur um den Wert der Sachen geht. Kenne da auch einen, der kauft sich jedes Exemplar der Bücher, wo die aktuellen Sammlerwerte drin stehen und freut sich immer, wenn seine Modelle im Wert gestiegen sind. Gefahren werden seine Modelle nur 1mal in ihrem Leben - zum testen, ob sie funktionieren. Dann stehen sie - mit oder ohne Karton - in der Vitrine und bleiben dort.

Von Sonderserien kauft er meist 3 Stück, 2 davon verkauft er wieder wenn der Wert ihm hoch genug gestiegen ist.

Eigentlich schade - ich finde, die Lok-Modelle sollten öfter mal vor einen Zug gespannt und bewegt werden. Aiuch schade: diese Sammler haben die Preise für Modellbahnen teilweise ganz schön hoch getrieben. Bis mir das zuviel wurde und ich mit dickem Hals alle Sonderserien-Modelle verkauft habe.

Der Rest wurde mir bei einem Umzug geklaut ;( ca. 20 Loks von Roco, Liliput und Fleischmann, über 100 Waggons... 2 komplette Kartons voll! Sogar die Gleise waren weg, nur die Trafos und ein paar Kleinteile blieben übrig :angry:

In meiner jetzigen Wohnung habe ich für H0 leider auch zuwenig Platz, höchstens für N oder Z.

Ich kenne auch Märklinisten, die jede Menge Fremdfahrzeuge auf ihrer Anlage im Betrieb haben. Manchmal besuche ich den einen oder anderen dieser Leute, schaue mal was sie so an ihren Anlagen gebastelt haben. Oder sie rufen mich an, wenn es mal was Kompliziertes zu basteln gibt.

Sind die Märklin-Loks denn immer noch schön robust? Besonders von den Motoren her, die alten waren ja fast "unkaputtbar". Oder sind die jetzt empfindlicher geworden? Die Motoren mit den kleinen Kollektoren und Plastik-Lagerschilden hinten gingen ja eine zeitlang schnell in die Grütze, besonders bei Digital-Betrieb. Ist Märklin da wieder zurück zu seinen Wurzeln, zu robuster Technik?

Interessiert mich halt immer noch, was da so läuft ;)
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (3. Oktober 2006, 12:52)