Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:09

Baubericht Diorama in A3-Größe mit Gleisoval Spur N

Bei meinen Versuchen mit dem Arduino eine Eisenbahn zu steuern bin ich zu dem Entschluss gekommen aus den verwendeten Teilen ein Diorama zu bauen. Mit der PWM-Steuerung aus diesem Thread bin ich immer noch nicht zufrieden, werde aber versuchen diese für mein Diorama zu optimieren.
So ganz ohne Erfahrung in diesem Bereich werde ich mich zuerst an einer einfachen Landschaft versuchen.
Als gebürtiger Bergedorfer kommt deswegen nur der Bergedorfer Bahnhof von 1842 in Frage, den ich aber etwas in der Zeit verschieben muss, weil meine älteste Lok von 1909 ist und der Bahnhof schon nach 5 Jahren außer Betrieb genommen wurde.
Das Layout des Diorama lehnt sich an eine imaginäre heile Welt an.



Weil es für Spur N in A3-Größe keine fertigen Gleise gibt, habe ich auf Flexgleise zurück gegriffen.



Es kann alles ein wenig länger dauern, weil ich hiervon noch 0 Ahnung habe und die Freizeit leider arg begrenzt ist, aber das geht euch allen ja so.
Ich habe aber schon etwas vorgearbeitet.

Gruß, Klaus

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:21

Die Flexgleise von Fleischmann sind ca. 720mm lang, sodass ich 2 Stück für ein Oval benötige. Nach dem Biegen der Gleise habe ich sie auf das erforderliche Maß gekürzt und zusammen gelötet.


Ich habe gelesen, dass man die Gleise zur Dämpfung der Abrollgeräusche auf Kork verlegen sollte. Ich habe mich für Depron entschieden (das liegt hier so rum :D ).


Nach dem Zuschnitt habe ich die Gleisbettung auf die Sperrholzunterlage geklebt und darauf das Gleis.


Außerdem habe ich die Sperrholzplatte mit etwas Spachtelmasse geglättet und verschliffen.

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:28

Werde ich mit Interesse verfolgen. Wusste garnicht das es hier auch eine Spur N
Forum gibt.
Habe meine Spur N Bahn aus Platzgründen vor 8 Jahren aufgegeben.
War von der Epoche her Anfang der 70 er angesiedelt.

Zwei Jahre später kam ein kleiner 3 Kanal Koax-Heli. :D
Eisenbahn, erst wieder wenn ich in Rente gehe.


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:38

Hallo Jörg,

Danke für Dein Interesse.
Hier bei den Eisenbahnen ist alles gemischt. Eine Trennung macht nur Sinn bei entsprechender Nachfrage.

Platz habe ich auch nicht, deswegen die wahnsinnige Größe der Anlage (A3).

Im nächsten Schritt habe ich das verfügbare Areal auf geteilt und eine Unterlage hergestellt. Für die Tiefebene als erster Untergrund etwas Rollrasen, für den Tunnelbereich etwas Schotter.


Danach habe ich die Gleise in braunen Schotter gebettet.


Man kann sich auch hier schon an Kleinigkeiten eine Ewigkeit aufhalten!

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:50

Das Hochplateau habe ich auch aus Depron gebaut, weil mir für den Bau aus Sperrholz der erforderliche Platz sowie die entsprechenden Werkzeuge fehlen.
Mit einem Cutter bzw. Skalpell kommt man bei Depron erheblich weiter als bei Sperrholz.


Der Tunnelbereich wird auch offen gestaltet, damit man die Eisenbahn auch im Tunnel verfolgen kann.


Das Depron-Gelände habe ich mit normalen Moltofill aus der Tube gespachtelt.

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Dezember 2015, 19:55

Ich weiß, ich habe 4 Jahre gebaut.
Depron, 3 mm?
3 mm, das sind in 1:1 480 mm, oder ein halber Meter,
im Grünbereich wurscht, könnte ja eine Böschung sein,
Im Bahnhofsbereich kontraproduktiv, Du verschwendest
Schotter, ich würde dort die Höhe um 3 mm ausgleichen,
Sperrholz, Balsa, Depron was gerade so da ist. :)


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Dezember 2015, 20:09

Ich dachte es dauert etwas. :D
Bitte nicht als böse Kritik auffassen, aber mit
viel zu breit geratenen Schotterbetten habe ich mich
oft genug hinterher rumgeärgert.
Der Deprontunnel, sehr innovativ.
Ich habe selber alle Gebirgszüge ect. Mit Styrodur-Hartschaumplatten
gebaut, 20 und 40 mm, dann Schichtweise aufsteigend.
Wenn das Bergmasiv fertig war, gabs dünn angerührten
Fliesenkleber drüber. :)
Ich habe kein einziges Gramm Gibs verbaut.


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Dezember 2015, 20:09

Jörg, unter den Gleisen liegt 3mm Depron und vermutlich wird auch der Bahnhof auf die entsprechende Höhe gebracht.
Beim Bahnhof bin ich aber noch nicht dabei. Zuerst kommt zum Üben ein einfaches Siedlungshaus.

Als Grundlage für das Plateau habe ich auch erstmal Rollrasen genommen. Meine Begrasungsanlage (E-Klatsche mit Teesieb) ist noch in Arbeit (@Ingo, falls Du dies ließt, nein das ist immer noch keine Besamungsanlage).


Die anderen Flächen haben eine Grundierung in deren Hauptfarbe erhalten.


Die Felswände sind auch aus Moltifill geformt worden und mit Schulfarben angemalt. Zuerst mit einem wasserverdünnten Grau und danach deckend Akzente gesetzt.
(Was haben die damals eigentlich ohne Youtube gemacht?)

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Dezember 2015, 20:18

Etwas habe ich doch vorgeholt, aber jetzt bin ich auch schon fast am Ende.

Ein kleiner Blick in den Tunnel.
Wie gesagt, ist meine erste Bahn und ich sehe überall Dinge, die ich besser machen kann.


Fassaden (Tunnel, Häuser) werde ich auf einem Laserdrucker ausdrucken, 1mm Balsa mit dem Papier bespannen und dann Funktionselemente (Fenster, Türen, ...) ausschneiden und separat anfertigen und einsetzen.
Zum Schluss kommt dann Klarlack drüber.
Beim Tunnel werde ich als nächstes die umlaufenden Fliesen aus Balsa anfertigen und dann ankleben.


Mehr habe ich im Moment noch nicht. Ab jetzt geht es wirklich langsamer.

Gruß, Klaus

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. Dezember 2015, 20:35

Im Tunnel, da hast Du mich geschlagen. Habe ich nicht durchgängig
mit Deko gestaltet, nur die Portale mit einer um 100 mm Hülse, da passte
immer ganz gut die Papprolle vom Lokuspapier.
Bin ja nun nicht nur hier im Forum, aber mit Spur N, habe ich nirgendwo
gerechnet.
Lese ja ab und an mal in der 24 Stunden Propellerbar,
dieser Thread, ist dagegen wie ein Animierladen. :applause:


Also, der Gedanke war schon öfter da, in meinem Büro, von einer Wand zur anderen,
300 mm tief, 200 - 600 mm hoch, Gebirgszug mit Hin.- und Herstrecke, fixt mich
mal weiter an. ==[]


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Dezember 2015, 21:55

Also, der Gedanke war schon öfter da, in meinem Büro, von einer Wand zur anderen,
300 mm tief, 200 - 600 mm hoch, Gebirgszug mit Hin.- und Herstrecke, fixt mich
mal weiter an.

Gehen auch 297mm? :D


Gruß,
Klaus

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:11

Das das geht ist mir bekannt, aber meine Bahn würde ja irgendwo
in der Mitte des Bergmasivs fahren. Da gibt es keine 297 mm mehr. 8(
Wäre nur eine leichte Schlangenlinie möglich.
Über eine Wendung habe ich sicher nachgedacht, aber auch die Wendekreisel
laufen nur gleichmäßig nach oben.
Könnte mir ein Ausweichgleis vorstellen, zwei Züge gegenläufig.


Was ich nicht möchte, Deinen Thread für meine unausgegohrenen
Gedanken karpern. 8)


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:14

Öhm, Du bist ja Admin, gibt es einen Grund,
Warum die Schrift automatisch kleiner wird,
oder liegt es an meinem Pad?

Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:28

Meine Begrasungsanlage (E-Klatsche mit Teesieb) ist noch in Arbeit (@Ingo, falls Du dies ließt, nein das ist immer noch keine Besamungsanlage).

:nuts: Ich habe zwar mit Eisenbahnen selbst nicht viel am Hut, aber ich schau mir immer wieder mit Begeisterung an, welche kleinen Details in so eine Anlage eingebaut werden. :ok: Respekt für diese Geduld. Jetzt weiß ich auch wie so eine Anlage besa... ähm begrast wird.
Wieviel Zeit hast du denn bis jetzt in diese kleine Anlage gesteckt?

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:37

Wieviel Zeit hast du denn bis jetzt in diese kleine Anlage gesteckt?

Hmmm.
Ich kann das wirklich nicht sagen, aber 2 bis 3 Arbeitstage (eher 3 als 2) kommen da schnell zusammen, wobei ich mir in der Zeit auch viele Gedanken mache und mich dann auch mal gerne im Kreis drehe.
Aber das ist Hobby und da ist kein Druck hinter.

Gruß, Klaus

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. Dezember 2015, 23:27

Hallo Klaus,


Ich werde wieder anfangen. Meine sehr lange
Lebensabschnittsgefährtin vermisst den Bahnbau.
Werde wohl den großen Heli aufgeben, Copter bleiben,
und die mir ans Herz gewachsene LISA, wen Depron
mein Freund wird.
Werde noch diese Woche die Grundkonstruktion für,
muss ich noch messen, 3.000 x 300 mm in Angriff nehmen.
Als Gleise dafür, ich favorisiere für mich Peco.


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. Dezember 2015, 16:55

Werde noch diese Woche die Grundkonstruktion für,
muss ich noch messen, 3.000 x 300 mm in Angriff nehmen.

Dann mach mal einen Thread auf, wenn es los geht. Einen Abonnenten hast Du schon.

Als Gleise dafür, ich favorisiere für mich Peco

Bei mir ist es dafür schon zu spät. Mein Dealer (ca. 8km von hier entfernt) hat die auch im Programm.

Viel Spaß und viel Erfolg bei deinem Projekt.

Gruß, Klaus

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. Dezember 2015, 21:38

Zum Üben werde ich wohl mit Haus 103a anfangen.
Das abgebildete 601a ist auf 1:160 runter skaliert, auch wenn 1:120 drauf steht.


Die Bastelbögen stammen von dieser Seite:
http://www.projekt-bastelbogen.de/

Die Vorlage für den Bahnhof habe ich hier herunter geladen.
http://www.grundeigentuemer-bergedorf.de/index-download.html

Gruß, Klaus

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. Dezember 2015, 21:46

Habe Deinen Thread auch schon abonniert.
Auf meiner alten Anlage waren die fertig geschotterten
Gleise von Fleiscmann verbaut, der Schein trügte da Anfangs,
es gab da dann immer wieder leichte Farbunterschiede, ach zum
Abschotten, es passte irgend wie nie.
Über die Peco Gleise bin ich bei einem Schweizer Bahnbauer gestolpert,
da war es für mich aber schon zu spät.
Viel an Gleismaterial brauch ich ja nicht.
In meinem Besitz befindet sich noch ein einziger Baum. :)


Gruß Jörg
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere

Klaus(i)

RCLine Team

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 13:37

In meinem Besitz befindet sich noch ein einziger Baum.

Ein guter Anfang :)

Unterdessen habe ich mir auch ein Begrasungsgerät gebaut.
- E-Klatsche für 1,99 EUR
- 2 Metallteesiebe für zusammen 1 EUR bei T€DI


Die Jungfernbegrasung steht noch aus.

Gruß, Klaus

Ähnliche Themen