Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. August 2005, 21:33

Sehr alte Eisenbahn. Fachmaennisch restaurieren lassen oder besser nicht anruehren?

Hallo zusammen,
hoffe hier gibt es auch ein paar Fachleute fuer das wirklich alte Zeugs.

Habe da tatsaechlich eine alte Eisenbahn von Bing. Lok, Tender, diverse Wagons, Schienen, Weichen. Eine der ersten mit Schwachstrom (der Original Wechselstrom Trafo ist auch noch da). Streckenbeleuchtung und ein Blechbahnhof auch.
Gekauft haben das meine Grosseltern in den 50ern (des letzten Jahrhunderts) gebraucht. Duerfte insgesamt so aus dem 30er Jahren stammen. Konnte aus alten Buechern und Katalogen leider noch nicht alles rausfinden (meine bisher groesste Hilfe war dabei das Buch "Bing Modellbahnen" des "Verlag Eisenbahn") muss aber auch zugeben, das ich aus Zeitmangel noch nicht jedes Teil aus dem umfangreichen Katalog gesichtet habe.

Ich werd sie auch nicht hergeben!!!!

Nur wie geht man nun an die Schaeden und Suenden der vielen Jahre dran? Die Pergamentfenster der Wagons sind zum allergroessten Teil hin. Die Lok wurde vor ca. 50 Jahren mal durch Ausgiessen mit Zinn oder Blei beschwert.
Am besten nichts mehr anruehren und ab in die Vitrine damit?

Vor 30 Jahren hab ich mit den Sachen noch gespielt. Jetzt trau ich mich nicht mal mehr, den Trafo an's Netz anzuschliessen (doch etwas bruechig geworden die Kabel). :(
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.