281

Sonntag, 30. April 2017, 22:44

Vielen Dank, Lothar ! Aber das Modell sollte in Ordnung sein, weder Repetierhost noch Cura hatte gemeckert (von wegen wasserdicht . . .).

edit:
Werde mich wohl jetzt einmal mit Cura beschäftigen müssen . . .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerhardH« (1. Mai 2017, 06:45)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

282

Montag, 1. Mai 2017, 09:11

Das liegt an den Slicer-EInstellungen. Man kann einstellen, dass man intern gerne nur teilweise füllen möchte, und das man eine undurchlässige Haut haben möchte.

Beim "Slic3r" geht das an den rot markierten Einstellungen (siehe Bilder)





Bei Cura:

Liebe Grüße
Hartmut

283

Montag, 1. Mai 2017, 12:07

Ja, Danke ! Hab's in der Zwischenzeit auch schon begriffen und spiel mich halt jetzt mit den Slicer Einstellungen herum. Einige Probestücke sind schon was geworden, jetzt muss ich nur schau'n woran's bei dem "Wunschobjekt" liegt. In SketchUp ist ja alles "dicht", im Slicer hab ich auch schon mit der Füllung experimentiert, aber irgendwas ist da anders . . .
Nervig ist nur immer das Verbinden des Druckers mit dem PC (Bedienung läuft über'n PC) und dem Repetierhost, da sind immer mehrere Anläufe notwendig.

Jetzt müsste man nur noch auf den Slicer insoferne Einfluss nehmen können als man ihm vorgibt wie er die Würste zu legen hat, zumindest für bestimmte Bereiche. Vermute mal dass dies den g-Code betrifft.

Haben bestimmte Slicer Vor- bzw. Nachteile (weil du dich auf den Slic3r beziehst) ?
Mir fällt nur auf dass mein Cura ein bissel anders aussieht; jedenfalls hab ich die von dir angezeichneten Parameter schon bemerkt.

CorpseGuard

RCLine User

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

284

Montag, 1. Mai 2017, 12:14

Probiere mal Simplify3D. Dort hast du viel mehr Einstellungen und es verbessert nochmals den Druck. Kostet aber 149$ dann kannst du erstmal 2 Wochen testen und bei Nichtgefallen zurück geben.

Ic habe es gekauft und benutze es nur noch. Aber hier scheiden sich die Geister ob es das Geld wert ist.
Bei Interesse kannst dich ja mal per PN melden. Wenn man es kauft hat man 2 Lizenzen. Man kann es sich also mit 2 Leuten teilen, so haben wir es gemacht.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

CorpseGuard

RCLine User

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

285

Montag, 1. Mai 2017, 12:16

Noch kurz ne Anmerkung zum infill. Du brauchst maximal 10% für Sachen die nichts aushalten müssen. Bei Winkel für die Wand zB haben sich ca 30-40% bewährt. Für Copter mit extremen Anforderungen kannst du auch 90-100% wählen. Das ist dann fast unzerbrechlich.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

286

Montag, 1. Mai 2017, 13:23

ich rate dazu, mehrere Slicer zu installieren und zu testen. Zuerst halt die kostenfreien.

Cura ist für mich die schlechteste Wahl, bei mir hat es die schlechtesten Ergebnisse ergeben, vor allem, wenn ich kompliziertere 3D-Modelle genutzt habe.
Slic3r ist da schon etwas besser, würd ich an Deiner Stelle probieren.

Mein Favorit ist "KISSlicer" (Keep it Simple Slicer). Er erfordert etwas Mühe beim EInstellen der Parameter, aber die Ergebnisse sind dann fast immer den beiden anderen Slicern überlegen.

Wenn man damit nicht zurecht kommt, dann kann man dadar denken, noch 149 Euro hinterherzuwerfen... Ich brauch das jedenfalls nicht...

Mein Cura sieht anders aus, da es wohl eine andere Version ist und auch unter Linux läuft.
Liebe Grüße
Hartmut

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

287

Montag, 1. Mai 2017, 13:46

Ihr dürft für solche Diskussionen auch gerne einen neuen Thread aufmachen.
Gerne verschiebe ich dann auch ein paar Beiträge, wenn es Sinn macht.

Gruß, Klaus
-

288

Montag, 1. Mai 2017, 14:18

@CorpseGuard

Danke für den Tip !
Der Beschreibung nach scheint's ja recht intelligent zu sein - also durchaus sein Geld wert.

Eine spezielle Frage jedoch dazu :
Die Ausrichtung der Füllung (infill) ist mMn nicht unerheblich an der Bauteilfestigkeit beteiligt. Insbesonders längere, schlanke Bauteile welche auf Zug oder Biegung belastet werden sind wahrscheinlich heikel, wenn die Füllung vom Slicer quer oder unter 45° zur Längsrichtung gelegt wird. Hier sollte man schon vorschreiben können, dass die Lagen abwechselnd längs und quer zu legen sind. Geht das bei Simplify3D ?

@Minihawk

Klar, dass andere Mütter auch schöne Töchter haben . . . ;)
Slic3r muss ich mir nochmals runterladen, da geht irgendwas nicht; und Kisslicer wird natürlich auch gecheckt.

Ich weiss nur momentan nicht, wo ich zuerst beginnen soll.

Ob's jetzt ein Bezahlprogramm ist/wird oder nicht hängt eigentlich nur damit zusammen wie "wohl" ich mich damit fühle - im Verhältnis zum Ergebnis, klarerweise.

CorpseGuard

RCLine User

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

289

Montag, 1. Mai 2017, 14:50

Ja das geht in Simplify3D bedingt. Du kannst das füllmuster ändern. Es gibt dort verschiedene Muster zu Auswahl.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

290

Montag, 1. Mai 2017, 15:16

@Gerhard Wenn es auf Belastung ankommt, so nutzt man 100-Prozent-Füllung. Da wird bei fast allen Slicern dann nur noch geradlinige Füllung angeboten, beim KisSlicer kann man den Winkel angeben, bei anderen vielleicht auch...

Die teilweise Füllung spart Material und Druckzeit.

@Klaus: Klar, machen wir einen "3D-Drucker-Laberthread" auf, dann hast du aber eine Menge zu verschieben ... :)
Liebe Grüße
Hartmut

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

291

Montag, 1. Mai 2017, 16:03

Liebe Grüße
Hartmut