Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hangbolzer

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

21

Samstag, 13. November 2004, 10:55

Hoi Roman

wie löst Du die Anlenkung des Seitenruder über die Kevlarlitzen? Mich würde vor allem die Servoseite interessieren.
???


Gruss

René
Gruss

René Salina


Zitat

Eine bruchfreie Landung ist die Krönung des gelungenen Fluges!
Gruss

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. November 2004, 12:09

Salü René,

Du das Thema hab ich auch schon mit Chris besprochen.

Bisher (auch bei Motormodellen) hab ich die Litzen direkt an der Servoscheibe befestigt. Aber bei dieser Seillänge überleg ich mir einen Doppelt Kugelgelagerten (oben und unten) Hebelarm einzuharzen, an den die Kevlarlitzen befestigt werden und danach mit einer CFK Stange aufs Servo zu gehen. Mein SLW ist auch sehr Stabil und verträgt auch ein bissel Spannung.

Chris ist der Meinung, es gehe locker direkt aufs Servo...

Frag mal Thommas, wie er es gelöst hat....

Jeder hat seine bevorzugte Methode...

Gruss Roman

PS: Als Tamara gestern dein Empfänger etc. auf meinem Pult gesehen hat, hiess es wieder: " hesch schu wieder Zügs kauft..!" :D
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Hangbolzer

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 14. November 2004, 09:33

Hoi Roman

hab heute morgen (früh) eine Lösung kreiert. Am Hauptspannt auf der Rückseite eine Halterung gebaut, wo das Servo nur noch eingeschoben werden kann. Seilzug hänge ich jetzt direkt an das Servo. Doppelt Kugelgelagerter Abtriebshebel am Servo sollte reichen.
Baue halt als SR-Servo nur noch Top -Klasse ein.
Das Servo kann ich innerhalb kürzester Zeit ein - und ausbauen.
Kannst es mal anschauen, wenn Du bei mir bist.

Erklär Tamara nur, das alles was Du gepostet hast, für mich ist. Dann gibt es keine "gejammer". verbauen kannst es ja immer noch in Dein schönes Modell .
Gruss

René Salina


Zitat

Eine bruchfreie Landung ist die Krönung des gelungenen Fluges!
Gruss

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. November 2004, 11:52

Salü René,

wow schön, du warst früh auf und ich spät im Bett :evil:
schau mal auf www.schabi.ch.vu
kann die Bilder nur nicht von funpic.de aus verlinken... :(

jaja Top Klasse, in meiner 4m ASW ist auch ein 9201 auf dem Ruder und bei meinem 7m Schätzchen kommt ein 9151. Mal schaun ob du da mit deinen Graupner Servos mithallten kannst

Jep, werde ich nächstes SA gerne machen.

Nönö das zieht auch für dich nicht, sie will die Zeit nutzen wenn sie schon mal bei mir sei
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (14. November 2004, 19:41)


Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 17. November 2004, 19:45

Södele,

hab mir Webspace gekauft, das Ganze draufgeknallt und jetzt tuts mit Verlinken...

Sorry Leute das es so lange ging, hab viel um die Ohren...

Hab das Schutzblech mal laminiert



Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

26

Freitag, 19. November 2004, 17:53

und weiter gehts...

Hab das Teil mal aus der Form rausgeholt, ein bisschen bearbeitet und so siehts jetzt aus


und so passt es auf mein Fahrwerk


hmm, wenn ich so langsam weitermache..wird es noch Jahre gehen bis meine Kiste fertig wird :D
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

27

Dienstag, 7. Dezember 2004, 11:08

Hallo Roman,

sieht sehr stark aus Dein Fahrwerk. Wirklich gekonnnt.

Ich habe auch eine ASW 22 im Bau. Habe einen Rumpf 1:4 von Ernst Reiff und besorge mir gerade die Tragflächenkerne.

Profil : HQ 3/14 -3/13

Von welchem Hersteller ist Deine 22 denn?
Holm und Dingsbumsbruch

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 7. Dezember 2004, 18:09

Salü Karim

danke danke, schön mal eine Rückmeldung zu hören :D

Der Rumpf ist vom Rosenthal und die Flügel,HlW und SLW hab ich von einem Kumpel machen lassen...
Meine hat ein: HN-474 Dicke: 12 / 9.3/ 11.3% drauf

Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 26. Dezember 2004, 10:03

Sooo, lang ists her aber jetzt kommt wieder ein bissel.

Hab in der Zwischenzeit ein bissel an meinem F3B Model rumgebastelt...

Södele, News:

Am Donnerstag hab ich wie von Hannelore und Axel Pfannmüller versprochen, meine Puppe bekommen.

Vielen Dank für den super Service :ok:

Und weiter mit meinem Einziehfahrwerk:

Ich musste mir überlegen, wie ich am "besten" (hoffe ich zumindest) die Servos für Radbremse und ein- ausfahren des Fahrwerks unterbringe. Da es trotz dem grossen Rumpf doch ein bissel eng wird, musste ich gut abwägen wo und wie die Servos drankommen.

Als erstes habe ich mir aus Pre-Preg 2mm Teile geschnitten

Diese zusammengeklebt und verschliffen

provisorisch ans Fahrwerk gepappt

und mal in den Rumpf damit

Natürlich bekommt mein Fahrwerk auch eine Federung.
Für den Stossdämpfer mussten wir noch eine neue Welle aus Silberstahl drehen. Der Dämpfer wird beidseitig mit Seegeringen gehallten.

Habe aus Karton mal provisorisch die Dimension des Aufnahmebrettes ausgeschnitten. Besser Karton als Ausschuss als teueres Pappelsperrholz.

Und ab mit dier in den Rumpf ==[]

Die Pfannmüllers beherrschen ihr Handwerk! Findet ihr nicht auch?

Wie wäre es mal mit einer anderen Kappe?


Für den Instrumentenpilz hab ich mir noch ein GFK Teil besorgt, leider passt die Sitzwanne nicht so ideal
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (26. Dezember 2004, 10:05)


mirkoauslüsse

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: bald student noch praktikant

  • Nachricht senden

30

Montag, 27. Dezember 2004, 13:38

Hi Roman!

Einen sehr schönen Flieger baust du da!! Ich hab nur mal ne Frage zu deinem Kohle-"Schutzblech" ? Warum hast du denn UD Gewebe genommen um den Spritzschutz zu laminieren???(die geschwungene Kante meine ich) wenn das nur UD ist reißt das doch bald ein oder?

Gruß

Mirko

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

31

Montag, 27. Dezember 2004, 18:49

Danke Mirko.

Nönö, die Geschwungene Kante hab ich mit Rovings gebastelt :D

Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 18:59

RDS-Einbau

Salü Leute,
Als 500ster Beitrag von mir, kommt wie angekündigt der er RDS Einbau in meiner ASW :D



Ein Amerikanischer Modellbauer verkauft diese Teile


Diese habe ich ein bisschen modifiziert


Die Flächentaschen hab ich selber gemacht


In den Ruderblättern musste ich eine Kammer ausfräsen, um die Drehtaschen einzubauen


Und alles drin

Ausschlag oben


und unten

Allein für beide QR Anlenkungen brauchte ich etwa 10h!!!

weiter gehts ein anderes mal...

Eine ausführlichere Anleitung gibtshier!!!
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (30. Dezember 2004, 19:19)


Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

33

Samstag, 1. Januar 2005, 20:48

RE: RDS-Einbau Teil 2. Mal ausführlicher

Södele, mal ein bissel ausführlicher.

Heute waren die Wölbklappen dran.

Idealerweise ist es besser das Servo schief einzubauen. Da ich den Federstahl hier auch 25 Grad bog, musste das Servo natürlich auch um so viele Grad schief stehen.

Den Ausschnitt, welcher ich viel früher mal gemacht hatte, musste ich leider auch ein bisschen vergrössern. Sonst hätte ich die ganze Einheit nicht reinbekommen.



Als nächstes musste ich auf der Oberseite des Flügels die Position des künftigen Drahts anzeichnen.

Dann klappte ich das Ruder auf und Bohrte ein Durchgangsloch, um später den Draht durchzuschieben.


Auf dem Bild ist sehr gut das Gegenstück am Servo erkennbar.

Der Federstahl wird auf die passende Länge exakt abgelängt. Darf nicht zu nah in die Tasche, sonst könnte er zu klemmen beginnen. Dann schob ich den Draht durch das Durchgangsloch (Servo ist natürlich auch dran).

Winkel kontrollieren ob er auch genau stimmt.

Danach hielt ich die Tasche her, um die exakte Position des späteren Ausschnitts anzuzeichnen.


Achtung!!! Es muss darauf geachtet werden dass der Draht auf der richtigen Seite der Tasche liegt!!!!!

Auch hier musste in das Ruderblatt reingefräst-, das Ganze sauber ausgefeilt und angepasst werden.

Tasche zur Probe eingebaut (mussten auch wenig konisch geschliffen werden)

Achtung: Taschen dürfen nicht zu schwer reinpassen, sonst könnte die Nut zusammengedrückt werden und später ein leichgängiges Laufen des Drahtes verhindern!!!!

Um die ganze Einheit sauer einzufahren, muss ein bisschen "gefummelt werden". Nöö nicht so wie ihrs gerne hättet :-)

Der Draht schaut am Besten nach oben!

Ruderblatt nach oben anheben, einfahren...

und drin isses...

Leider musste auch hier was angepasst werden. Diesmal war das Servo dran.

Hoffe das niemand von Hitec hier mitliest *grins*



Die Taschen müssen auf Blattinnenseite zugeklebt werden, um späteres Harzeindringen von hinten vorzubeugen.


weiteres folgt...(geh gleich wieder basteln :D )

Fals Fragen, Vorschläge oder ähnl. auftauchen...bin immer froh über Rückmeldungen.

Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (1. Januar 2005, 20:53)


Roman.C.

RCLine User

  • »Roman.C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 19. November 2006, 18:16

RE: RDS-Einbau Teil 2. Mal ausführlicher

Sööödele, dann grab ich den Thread wieder raus...

Nach der Querruder- und Wölbklappenanlenkung per RDS waren die Bremsklappen an der Reihe.

Die Bremsklappen sollten idealerweise um 90 Grad ausfahrbar sein. Dies ist per RDS so gut wie nicht möglich und ich musste mir was neues einfallen lassen.

Als erstes musste ich mir über die Hebelverhältnisse, Postion des Servos etc. im Klaren werden.


Um euch "gluschtig" zu machen wie es am Schluss aussieht, Bild :D


Die Servos werden durch heruntergeschliffene Servorahmen von RC-Solution festgehalten




Hier ist der komplette Servoeinbau zu sehen



Weitere Bilder gibts auf meiner HP


Södele, kommen wir mal wieder zu meinem Einziehfahrwerk

Man nehme ein Kondom, Schlauch, Röhren etc...



Stützmaterial wie es Bswp. bei R+G gibt





tränke es grosszügig mit Epoxy

Gewebe drauf




Abreissgewebe, Stoff und Kondom rein



EZFW Spant



Einkleben der kompletten Einheit



Södele, Spachtel müsste trocken sein... muss weiter basteln.. Bin eigentlich schon weiter... näheres dazu später :D

Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815