1

Dienstag, 14. Februar 2017, 17:09

nach langer Zeit wieder CAD versucht

Habe mich die Tage, nach langem nicht-Nutzen, wieder mal mit Turbo-CAD in 2D beschäftigt. Ich merke, lange nicht mehr aktiv gewesen zu sein, muß mich erst in all die Optinen, doppelte Linien, Bezier-Kurven etc zu zeichnen, das Spiegeln von Symetrien, das Sicherstellen geschlossener Linien, Stutzen, Verlängern, Versetzen etc rein fuchsen. Wird also etwas dauern, aber ich bin dran.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (14. Februar 2017, 18:00)


2

Samstag, 18. Februar 2017, 21:09

Hab inzwischen viel vergessen / verlernt, muß quasi neu einsteigen, aber es wird. Komme langsam weiter. Bei all den Werkzeugen sollte man so oft wie möglich damit arbeiten. Und ein paar Kniffe beherrschen, wie Linien exakt aneinander stoßen lassen, zu lange an einer angrenzenden kürzen, überkreuzende beschneiden usw. Eine ganze Menge, schon in 2D.
Gruß, Jockel

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Februar 2017, 21:42

wie Linien exakt aneinander stoßen lassen, zu lange an einer angrenzenden kürzen, überkreuzende beschneiden usw.

Eigentlich funzt sowas doch ganz einfach über die Fangfunktion. Von TC habe ich null Ahnung, aber sowas haben doch alle CADs?

War bislang mit ViaCAD v6/v9 recht zufrieden. 2D ist da sehr einfach, in 3D klappt alles, was sich aus einfachen
geometrischen Formen ableiten lässt, auch ganz gut. Meine Wünsche, zB einen Heli- oder Flugzeugrumpf aus Spanten
zu Solid zu bringen, klappt da nicht so gut. Liegt auch evtl. daran, dass ViaCAD mehr ein Freiformmodellierer ist.
Für bestimmte Dinge fehlt mir da auch die Parametrisierung (Constraints).
Hatte jetzt mal kurz mit Fusion360 rumgemacht, dolles Proggi, aber mir gefallen das Lizensmodell und die Cloudsache nicht.

Letztendlich werde ich mich doch mal näher mit FreeCAD beschäftigen. Mal sehen, ob das für uns Modellbauer das Richtige bietet.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

4

Samstag, 18. Februar 2017, 22:18

Hallo Eddy,

vielleicht mache ich es noch falsch, die Fang-Funktion nutze ich auch. Das geht gut, solange man einfache Linien nutzt. Daneben geht es regelmäßig, wenn man zB mit Mitten-basierten Doppel- / Parallellinien arbeitet (zB für Rippendraufsicht) - eine zu kurz, eine zu lang, wenn man an eine Kurve anschließen will (er fängt die gedachte Mittellinie). Da muß man korrigieren.
Gruß, Jockel

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. Februar 2017, 23:06

Jockel,

das ist alles Übungssache...
und jeder Konstrukteur entwickelt nach einiger Zeit seinen eigenen Arbeitsstil und muß dann nicht mehr lange nachdenken.
Meistens führen ja mehrere Wege zum Ziel. Man muß anfangs nur lernen, die vielfältigen Möglichkeiten auch zu nutzen (oder wenigstens mal zu probieren).

Gruß,
Helmut

6

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:17

Hallo Helmut,

dann bin ich auf dem richtigen Weg - ich probiere manchmal einfach aus, übe, ob mit jene Linien auf der einen Seite Kürzung, auf der anderen verlängerung möglich ist bzw welche Alternativen es gibt. Frißt Zeit, aber geht wohl nicht anders - außer man belegt teure Kurse.
Gruß, Jockel

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:31

Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

8

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:29

Hallo BONcnc,

wollte es mir ansehen, kann aber in TCAD 19 die Datei nicht öffnen. Hattest Du eine andere Version?
Gruß, Jockel

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:44

Der File ist nicht für TC.

Das sind Videofiles. Sind schon alt.
Der Internet Explorer kann das.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.