Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Dezember 2005, 15:06

Wie muß ich diesen Motor anschließen ?

Bzw. an welche Steckkontakte muß ich das Kabel anschließen ?
Auf dem kleinen Bauteil steht unter anderem: 0,042 µF x 2 MKTHMF 250v~

Gruß

Bild 1:
Der rechte obere Anschluß geht (über die Drossel?) zu einer Seite der Kohlen.
Auf der anderen Seite ist es gleich, nur halt an der anderen Kohle.
Der linke obere Anschluß ist über das Kabel mit dem Bauteil am rechten unteren Anschluß verbunden.
»__XX« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motor-01.jpg
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »__XX« (19. Dezember 2005, 15:13)


2

Montag, 19. Dezember 2005, 15:07

Bild 2:

Wäre nett wenn mir das Jemand schreiben könnte !
»__XX« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motor-02.jpg
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2005, 15:18

wenn ich das richtig erkenne, dann ist das "kleine bauteil" doch ohne funktion. oder erkenne ich das was nicht richtig?
du musst es warscheinlich an die beiden anderen kontakte anschliessen. (keine garantie)
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (19. Dezember 2005, 15:19)


4

Montag, 19. Dezember 2005, 15:23

Das Kabel mit dem Bauteil verbindet die obere mit der unteren Wicklung !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

5

Montag, 19. Dezember 2005, 15:24

Zitat

Original von viperchannel
du musst es warscheinlich an die beiden anderen kontakte anschliessen. (keine garantie)


Bei 230V mache ich keine Experimente - da benötige ich schon eine konkrete Aussage.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2005, 17:36

Hallo,

Zitat

wenn ich das richtig erkenne, dann ist das "kleine bauteil" doch ohne funktion.


Falsch, kein einziger Hersteller verbaut funktionslose Bauteile. Das ist ein Entstörkondensator.

Angeschlossen wird der Motor wohl genau über diesem Kondensator. Man kann aber auf dem Bild schlecht erkennen wie die Kabel verlaufen. Immerhin sieht es so aus als ob dort versteckt noch eine Diode eingebaut ist under Motor nur auf einer Halbwelle läuft. In einem Föhn ist das oft der Fall. Damit werden die normalerweise zwei Stufen erreicht.

Sei aber vorsichtig, mit 230 Volt ist nicht zu spassen und es besteht grundsätzlich Lebensgefahr.

Gruss Bruno

7

Dienstag, 20. Dezember 2005, 16:05

Das Ding kenn ich woher:D

Liegt bei mir auch unten, war bei uns aus nem Kaffeautomaten.
Keine Ahnung wie man des Anschließt, aber mir hat mal jemand gesagt das man ne Wechselspannung draufgibt, aber mein Funktionsgenerator war dafür zu Schade.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

8

Dienstag, 20. Dezember 2005, 16:51

@Bruno

Wäre es Dir ggf. möglich, das Ganze nochmals genau anzuschauen (wäre sehr nett) ?
Ich habe ja - gerade weil man es so schlecht sieht - oben beschrieben, wie der "Verlauf ist!

Der rechte obere Anschluß geht (über die Drossel?) zu eine der Kohlen.
Auf der anderen Seite ist es gleich, nur halt an der anderen Kohle.
Der linke obere Anschluß ist über das Kabel mit dem Bauteil am rechten unteren Anschluß verbunden.

Bedeuted das, dass ich Plus am oberen linken und Minus am unteren rechten Anschluß
klemmen muß ?

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Dezember 2005, 17:21

Hallo Torsten,

Das ist ein sog. Allstrommotor. Den kannst Du mit Gleich- oder Wechselspannung betreiben da er ja zwei Erregerwicklungen hat.

Ich meine man muss die Spannung parallel zu diesem Bauteil anschliessen. Es scheint wie schon erwähnt ein Kondensator zu sein. Du musst nicht unbedingt 230 Volt nehmen. Ein Märklintrafo mit 16 Volt geht auch. der Motor wird damit nicht unbedingt anlaufen aber wenn Du ihn von Hand andrehst sollte er einen kleinen Schwung haben.

Gruss Bruno

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Dezember 2005, 19:51

Hallo Torsten, im Prinzip hat der Motor 4 von aussen zugängliche Anschlüsse.
2x Kohle und 2x Erregerwicklung (Dauermagnetersatz) Der 230 Voltanschluss kommt an die Erregerwicklung.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

11

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 09:58

Ja suuuper ! Vielen Dank ! Das hat schonmal geklappt (230V) ! :ok:

Gibt es eine Möglichkeit, die Drehzahl zu regulieren ?
Äääähm - gibt es sicherlich - nur welche ?

Könntet Ihr mir da auch nochmal helfen ?

Gruß

P.S. Is ja echt 'n Ding: hätte nie gedacht, dass ein Motor sowohl mit Gleich- als auch
mit Wechselstrom betrieben werden kann. Man lernt halt nicht aus.
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

12

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 10:10

Zitat

Original von Torsten K.
Gibt es eine Möglichkeit, die Drehzahl zu regulieren ?
Äääähm - gibt es sicherlich - nur welche ?


Das müsste mit jeder handelsüblichen, leistungsmässig ausreichend dimensionierten, Phasenanschnitt-Steuerung funzen.

Elektro-Handbohrmaschine, Staubsauger, diese Motoren sind ja fast überall drin.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 11:13

Hallo,

Zitat

Das müsste mit jeder handelsüblichen, leistungsmässig ausreichend dimensionierten, Phasenanschnitt-Steuerung funzen.


Das wird wohl eher nicht gehen. Man braucht dazu einen spezial IC welcher sog. Nachzündungen generiert. Der ist in den Bohrmaschinen und Staubsaugern drin, nicht aber in Lichreglern. Wegen der Motorinduktivität kömmt es sonst zu Fehlzündungen und der Motor lässt sich schlecht oder gar nicht regeln. Bedenke au, dass der Motor im Teillastbetrieb sehr heiss werden kann.

Gruss Bruno

14

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 14:22

wie wärs mit Spartransformator?


oder gleich Trenntrafo (dann schmerzen auch die einhändig angefassten 230V nicht so)

Müsste aber auch mit einem fetten Vorwiderstand (ist im Winter als Heizung Klasse!) oder der besagten Diode funktionieren (nur eine Halbwelle, also weniger Leistung verfügbar)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »e-beaver« (21. Dezember 2005, 14:22)


15

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 16:18

Laßt mich auch ein kleinwenig an Eurer Unterhaltung teilhaben ??? :w

Gibt es irgendeine Selbstbau-Möglichkeit ?

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

16

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 16:30

ich dachte, der Hinweis in der URL des Bildes auf eine Conrad-Teilenummer reicht da schon aus. Sind aber rund 100 Euro. Oder vergleichbares auf ebay suchen.

Phasenanschnittsteuerung klingt kompliziert, aber auch da weiß der blaue Claus schon mehr:
WECHSELSPANNUNGSSTELLER NS 68 K Artikel-Nr.: 510048
TRIAC-REGLER RAC 16-400 12 A Artikel-Nr.: 183199


zum richtig Basteln (Download erspart 50 ct, aber die Bauteile kann man nicht mit herunterladen)
http://www2.produktinfo.conrad.com/daten…_MIT_TRIACS.pdf

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 18:09

Hallo Torsten, die Drehzaleinstellung kannst Du gleich mal mit Deinem in Bau befindlichen "Dimmer" realisieren, geht prima. Versprochen!
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

18

Freitag, 23. Dezember 2005, 05:10

Das hört sich klasse an - vielen Dank Euch allen !! :ok: :ok: :ok:

Frohe Festtage
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]