Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Januar 2006, 23:53

Sony CCD-FX500E camcorder defekt

Hallo,
passt vielleicht nicht ganz hierher, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand weiterhelfen:
Nach ca. zwei Jahren im Schrank habe ich meinen alten Sony Camcorder wieder hervorgeholt um ein paar alte Videos anzusehen, und.. er läuft nicht mehr. Es wird gar kein Bild mehr ausgegeben. Es sieht so aus, als ob das Band viel zu langsam und mit wechselnder Geschwindigkeit läuft. Beim schnellen Vorspulen ist manchmal noch etwas vom Videobild zur erkennen, also ganz defekt kann der Camcorder noch nicht sein. Ich habe das gute Stück mal komplett zerlegt, die Mechanik untersucht, kann aber kein ausgeleiertes oder schwergängiges Teil entdecken. Hab mal im Internet geforscht, dort wird von eingetrockneten Elkos berichtet, aber nichts konkretes zu diesem Modell.

Frage: Hat vielleicht jemand Schaltpläne von diesem Camcorder? Da könnte ich mal den Teil mit der Drehzahlregelung genauer betrachten und vielleicht den Fehler einkreisen.
Das Ding zur Reparatur einschicken lohnt sich bestimmt nicht mehr.

Gruss
Cord

2

Montag, 23. Januar 2006, 00:53

Hatte das gleiche Problem mit einem alten Sony HI8 Camcorder.
Hab ihn dann mal in's Fachgeschaeft gebracht. Die hatten hauptsaechlich die Lager gereinigt. Anschliessend lief er wieder halbwegs. Leider aber immer noch Stoerungen im unteren Bildbereich.
Wie das noch wegzukriegen ist konnte man mir leider auch nicht verraten. ;(

Schau auf jeden Fall mal ob es ein Fachgeschaeft in der Nahe gibt. So eine Grundreinigung kostet nicht die Welt.

Da du ja das Ding bereits mal komplett zerlegt hast, kannst du es natuerlich auch selber machen. Alle Lager komplett reinigen ist angesagt. Die Elektronik ist es in den seltensten Faellen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Januar 2006, 03:32

@Cord...

1. Lohnt nicht, würde ich nicht sagen denn das "UBoot" war zu seinen Zeiten ein Kracher.
2. Die wechselnde Bangeschwindigkeit und fehlendes Bild rührt von 2 Fehlerquellen her, wobei beide auf gleiche def. Bauteile beruhen:

Deine ChipElkos sind ausgelaufen das heisst alle (wirklich alle!!)
Elkos entfernen, Platinen reinigen, evtle weggefressene Leiterbahnen flichen (DK auch!) und dann neue Elkos einbauen.

Bevor du das Y/C Board wieder auf die Hauptplatine aufsetzt die Kontaktbürsten im Langstecker reinigen.

Leider viel Arbeit, aber die Cam ist es wert.

@Thomas....
Habe noch nie gehört, dass durch reinigen irgendwelcher Lager einen o.g. Fehler zu beseitigen wäre, abgesehen davon das der u. Bildrand "zerrt" nach Reparatur ist (sry) Pfusch!
Ich gehe mal davon aus das Du entweder eine "V90" oder eine "TRxxx" hast,
-> BF-Bolzen fixieren und frisch einstellen und der Kittel isch gflickt :ok:

greez DOC

4

Dienstag, 24. Januar 2006, 22:06

@DoC
CCR880H. Gab's wohl von Sony und von Blaupunkt. Auf meiner steht Blaupunkt (war oben ein Irrtum. Hatte das Ding laenger nicht in der Hand).

Hab ja nie behauptet das man so einen Fehler durch reinigen der Lager beheben kann. Die in der Werkstatt hatten mir ab er nur gesagt das sie die Lager (und natuerlich den Rest der Kamera) gereinigt haetten.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Januar 2006, 22:51

Hallo,
erst mal vielen Dank für die Infos und die aufmunternden Worte!
Ich glaube auch nicht das es an den Lagern liegt da alles ganz leicht läuft. Und spulen tut sie auch ohne Probleme.
Allerdings konnte ich auch keine verdreckten oder sogar weggefressene Leiterbahnen entdecken. Ich denke ich werde probehalber mal 2-3 Kondensatoren auslöten und die Kapazität nachmessen. Falls diese stark abweicht werden es wohl die Kondensatoren sein....

Ein paar Fragen an DoC:
was ist DK und was ist der BF-Bolzen?

Gruss
Cord

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Januar 2006, 23:30

@Thomas...
Hoffe Du hast es nicht falsch verstanden, war kein Angriff auf Dich...
Nur ertrage ich es nicht, wenn jemand Service macht und das Gerät unvollständig repariert/eingestellt dem Kunden zurückgiebt...
Solche Dinge sind es die meinen Berufsstand so schlecht macht.
Gut das nicht alle so sind :ok:

BTW die 880 ist eine SONY TR705......wusste ichs doch :D

@CORD...
DK = Durchkontaktierungen
BF = Bandführungen
(Sry war schreibfaul)

Das Zerfressene sieht man eigentlich nur nach "pflücken" der Elyt´s.

Kapazitäten messen kannst Du dir sparen, halte einfach den Lötkolben an die Lötpins der Chipelkos und wenns dampft und nach "Bahnhofstoilette" riecht
sind sie ausgelaufen.

Kapazitätsverlust durch austrocknen kommt bei Cam´s eher selten vor, eher die inkontinenz der Elyt´s.

Man kann es auch teilweise schon an den Pin´s der Elyt´s sehen...->grün-grau angelaufen.

greez DOC

7

Dienstag, 24. Januar 2006, 23:41

Zitat

Hoffe Du hast es nicht falsch verstanden, war kein Angriff auf Dich...
Keine Sorge. Bin nur auf dem Gebiet absoluter Laie. Kamera vor das Auge halten und den richtigen Knopf druecken. Was da drinnen ablaeuft ???
Ich war ja schon froh das die eine Verbesserung hingekriegt haben.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Januar 2006, 20:49

Bin den Übeltätern auf der Spur:



sieht ja echt schlimm aus. Und von diesen Dingern gibts über 50 Stück.

Gruss
Cord

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Januar 2006, 23:19

Sach ich doch :w

Hast Du schon den Lötkolben dran gehabt....ein umwerfender Geruch.....
leider auch nicht direkt gesund :no: ....also Vorsicht!!!!!

Und vorsichtig beim rauslöten, schnell ist eine Leiterbahn/PAD abgerissen

Ja ja...ich weis was jetzt kommt......

Aber glaub mir, selbst dem erfahrensten Löter passiert das, wenn die Leiterbahn auf 0,00_was_weis_ich abgefressen ist.


Viel Spass beim löten :w

greez DOC

cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Januar 2006, 00:48

Hallo,
hab jetzt wie empfohlen alle SMD-Elkos ausgelötet, unter den Abschirmblechen waren auch noch welche versteckt. Nur, wo bekommt man die Ersatzteile? Es sind über 80 Stück, ingesamt 13 verschiedene:

Baugröße 3x5,4mm
47 x 10uF/16V
3 x 4,7uF/25V
4 x 3,3uF/35V
3 x 1uF/50V
1 x 22uF/4V

Baugröße 4x5,4mm
5 x 47uF/4V
3 x 33uF/4V
1 x 22uF/6V

Baugröße 5x5,4mm
6 x 47uF/6V
4 x 33uF/10V
1 x 47uF/6V

Baugröße 6,3x5,4mm
1 x 47uF/16V
1 x 220uF/4V

Die Baugrößen müssen schon stimmen, sonst passt es nicht.

Gruss
Cord

11

Dienstag, 31. Januar 2006, 10:23

auf www.rs-components.de bekommt man die - wenn wer eine günstigere Quelle für SMD-Komponenten weiss, dann bitte um info. Bei 80 Elkos ist eine Ebay-Hi8-Kamera schnell billiger als die Reparatur.

Was mich wundert - die Kamera ist ja "nur" bis zu ca. 15 Jahre alt - wieso sind ihre Elkos kaputt und andere Geräte in dem alter laufen noch gut?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Januar 2006, 13:41

ELkos findet man günstiger bei ASWO
(Gut, ich verwende nur die Orginalen von SONY aber die kosten auch ungleich mehr.......)

@Andix
Bei den EBAY-Geräten sollte man aufpassen, denn wenn nicht dabeisteht, das die schon überholt wurden sieht es im Inneren genauso aus wie in CORD´s Gerät.
Und es ist normal, das bei diesen Geräten (nicht nur SONY) die Elyts nach spätestens 10 Jahren spazieren gehen.

Zumindest haben die Geräte aus dieser Generation bei pfleglicher Behandlung min 10 Jahre "gehalten". Bei den Geräten der heutigen Generation (vor allen Dingen die digitalen) ist ein Ausfall spätestens nach 4 Jahren zu erwarten.

greez DOC

cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Januar 2006, 18:42

Hmm,
ASWO verkauft nur an gewerbliche Kunden, rs-components hat nicht die passenden Grössen...
Es schein schwierig zu werden. Kann man vielleicht bei Sony oder bei einem Reperaturbetrieb einen kompletten Satz Elkos bestellen?

Gruss
Cord

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:40

ohhh...scusi....

Also bei SONY als orischinal kosten die Dinger zw. 2,10 und 4,00 Eus...also undiskutabel....kennst du niemand, der mit einem Gewerbeschein bei ASWO winken könnte????

15

Mittwoch, 1. Februar 2006, 00:49

Gewerbeschein hilft da nichts. Die Verlangen noch Angaben ueber die Handwerksrolle. Geh mal auf die Anmeldeseite.

Da hilft nur, sich mit einem Elektrogeschaeft seines Vertrauens gut stellen und da den Meister bitten auf seinen Namen bzw. auf den Namen des Geschaefts zu bestellen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Februar 2006, 02:53

Wird wohl kaum noch einer machen ausser man ist über "Vitamin B"
verknüpfelt.

Dann bleibt an sich nur das Ausland
Der Shop (lächerlich denn der ist so gross das sich "blauer Claus drin verstecken kann)....also der Vertrieb meines Vertrauens ist da noch mouser.com...

Was die nicht haben gibt es noch nicht....
Ich denke wenn Du noch andere el. Bauelemente bestellen willst, ist das mit Fracht immernoch günstiger als "C" etc.

Nur wichtig, beim Zoll sind das "Widerstände <20Watt"
denn sonst sitzt Du da ewig rum, bis der Beamte die entsprechende ??passene?? declarierungsnummer gefunden hat.

Eine andere Alternative wüsste ich nun nicht mehr.
(ist ja auch spät....früh)

greez DOC

17

Mittwoch, 1. Februar 2006, 10:01

Eigentlich bei der Anzahl an Kondensatoren könnte sich die Bestellung bei www.digikey.com doch auszahlen - weil USA ist der Versand recht teuer.

cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Februar 2006, 23:58

Digikey

He He,
Digikey scheint ein super Tipp zu sein, die haben zumindest alle Kondensatoren in der passenden Grösse. Ich denke da werde ich die nächsten Tage bestellen.

Braucht noch jemand SMD-Kondensatoren?

Gruss
Cord

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Februar 2006, 00:40

Wow...du hast es geschaft Dich da durchzuwühlen??
Ich muss gestehen ich blicke auf dieser Side von DK kein bischen durch...

Ein paar bildchen wären da immer nett...oder bin ich evtl zu doof die zu finden??

Naja...

Was kosten denn die ChipElyts bei DK...denn das konnte ich auch nicht finden

greez DOC

cord

RCLine User

  • »cord« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oyten

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:02

Hi,
Datenblätter zu den Dingern gibts hier:

http://rocky.digikey.com/scripts/Product…M=ECE-V1CS100SR

Die Kosten für die Kondensatoren wären $23.35 ( plus $5.00 Handling, $18.00 Versand und $13.00 Mindermengenzuschlag)

Soll ich noch irgendetwas mitbestellen?

Gruss
Cord