Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Februar 2006, 20:27

Problem mit Telefon (Rauschen)

Hi alle,
vieleicht kennt jemand das Problem und hoffentlich eine Loesung dafuer:

- ISDN Telefonanlage
- mehrere Endgeraete

Bei Externgespraechen in unregelmaessigen Abstaenden ein lautes ca. 1-2 Sekunden dauerndes sehr lautes Rauschen. Hoert sich so aehnlich an wie ein Funkgeraet auf Empfang wenn gerade keiner sendet.
Tritt an allen Endgeraeten aus.
Bei Interngespraechen ist Ruhe.

Die Telefonanlage kann es eigentlich nicht sein. Haben wir probeweise bereits getauscht.

Hat da jemand eine Idee?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Februar 2006, 20:31

Thomas, welche Anlage (Eumex)
Netten Gruß vom Jochen

3

Freitag, 10. Februar 2006, 20:38

Ich sagte doch, an der Anlage liegt es nicht.

Ist eine Quante Maxima IS1. Baugleich Euracom 181.

Im Vergleich zur Eumex eine "richtige" Telefonanlage. ;)


Noch Ergaenzung zu oben:
Endgeraete sind alle a/b. Dabei auch zwei DECT Basisstationen. Rauschen wie gesagt an allen Geraeten.
Kein weiteres S0 Modul gesteckt.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (10. Februar 2006, 21:02)


4

Freitag, 10. Februar 2006, 21:30

Hallo,
letzten sommer hatten wir 100% genau das auch.

bei uns ging das soweit, das die telefonanlage sich aufgehongen hat und man erst nach reset wieder telefonieren konnte.

die telekom war zweimal mehrere stunden da und hat überprüft.
nachdem NTBA und splitter getauscht waren, haben die das leitungspaar vom haus zum ortskasten getauscht.
das war zwar laut der ihrer messung nicht besser, aber seiddem funktioniert das jetzt.

du solltest einfach mal ein paar tage land jeden tag bei der kostenlosen telecom hotline anrufen und sagen, das telefon kaputt ist.
die werden jedes mal von ihrem platz aus die leitung vermessen.
vielleicht ist ein tag dabei, wo der hotliner ehrlich ist und dir die wahrheit über den zustand der leitung sagt.
sollte sich dabei rausstellen das die leitung nicht 100% OK ist, dann läst du einfach den telekommann kommen.

PS: damals habe ich dem telekommann nicht gesagt, das ich mit elektronik zu tun habe.
der hat behauptet, das er anhand der reinen gleichstrom isolationsmessung den zustand der leitung 100% beurteilen kann.
ich kann da nur mit dem kopf schütteln.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MeisterEIT« (10. Februar 2006, 21:31)


5

Freitag, 10. Februar 2006, 21:41

kann mir mal wer erklären wie das mit den leitungen vermessen bei denen eigentlich läuft? Irgendwie müssen die des ja prüfen, aber wie funzt des, woher wissen die das was nicht im LOT ist?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

6

Freitag, 10. Februar 2006, 21:44

hi,
die messen den isolationswiderstand zur erde und zwischen den leitungen.
und die kapazität zwischen den leitern und zur erde.

nach welchen kriterien die aber nun entscheiden ob die leitung OK ist, weis ich nicht.
da konnte der telekommann mir nicht wirklich erklären.


ruf doch mal die 08003301000 oder 0800331000, weis nicht mehr genau welche.

die haben 24 stunden am tag offen ;)

grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

7

Freitag, 10. Februar 2006, 21:55

Koennte ich da mit dem Oszi eingrenzen ob es wirklich von draussen kommt?
vor Splitter, vor NTBA und hinter NTBA vergleichen?
Kann ich da ueberhaupt ein Oszi direkt dranhaengen?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


8

Freitag, 10. Februar 2006, 22:13

hi,
weis nicht ob man da was mit dem oszi sehen kann.
das spektrum bei DSL 1000 geht ja schon weit über 1,5MHz.
ich denke nicht das du da was sehn wirst.

ruf einfach erstmal bei der hotline an 08003301000.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

9

Freitag, 10. Februar 2006, 22:17

Nix DSL.
Ist nicht meine Leitung sondern die von meinen Eltern ein Haus weiter. Da ist kein DSL drauf.

Die hohen Frequenzen waeren aber sowieso unwichtig. Mir ging es erstmal nur um's eingrenzen. Da das Rauschen hoerbar ist muss auch was zu sehen sein.
Bin nur etwas unsicher ob ich ein Oszi so einfach direkt da an die Leitung haengen kann.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Februar 2006, 22:42

Zitat

Im Vergleich zur Eumex eine "richtige" Telefonanlage.

:D :D
Dann rauschen richtige Telefonanlagen, meine Eumex nicht!Das ist der unterschied!

Zitat

Bin nur etwas unsicher ob ich ein Oszi so einfach direkt da an die Leitung haengen kann.
Laß da die Finger von, die Telekom wird es Dir danken!
:D Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (10. Februar 2006, 22:44)


11

Freitag, 10. Februar 2006, 22:56

MeisterEIT,
meine Frage hat sich eruebrigt. Hab im Web einiges dazu gefunden. Inkl. Musterbilder was zu sehen sein sollte.
S0 kann ich so also ueberpruefen.
http://www.imn.htwk-leipzig.de/~bastian/watch/s0osz.htm
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


12

Samstag, 11. Februar 2006, 06:53

moin,
ruf doch trotzdem mal bei der 08003301000 an,
wenn die nämlich sagen, das da was nicht in ordnung ist, dann braucht du dir keine arbeit machen ;)
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Februar 2006, 11:10

Hallo
Am einfachsten wäre es, wenn man mit einem ISDN-Telefon direkt am NTBA ohne Anlage prüft, ob das Rauschen vorhanden ist.

Das Rauschen werden starke Bitfehler sein.
Wenn die Bitfehlerrate > 10 hoch-3 bzw. 10hoch-6 liegt, wird es im Fehlerzähler in der Vermittlungsstelle gespeichert und kann ausgelesen werden.

Ein Techniker vor Ort kann mit seinem ISDN Prüfhörer auch einen Bitfehlertest fahren.

Beim Messen der Außenleitung wird die Kapazität der Adern gemessen, (Leitung und NTBA ) Widerstandswerte , und beeinflussung durch Fremdspannung.
Alles Messungen a gegen b- Ader und beide Adern gegen Erde.

Fehlermöglichkeiten wären NTBA, Außenleitung und der Port in der VSt.
Beeinflussungen von Außen können aber auch z.B. durch Nachbarn mit Solaranlagen oder Windkraftanlagen entstehen, wenn sie Störspannungen ins Stromnetz streuen.

Die richtige RN wäre 0800 33 02000

Hermann

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Februar 2006, 17:57

Ein ISDN Telefon mit NTBA direkt ans die UK0, wenns dann immernoch rauscht, Telekom anrufen und um einen Bitfehler Test bitten. Da gibts tolle Messgeräte... Mit Oszi wirds nur einige wirre Bits sehen, passieren tut nichts, auch wenn das manch nichtkunder behauptet.. Leitung oder Port in der Vermittlungsstelle sind da belibte fehlerquellen.



Gruß

Marcus

Zitat

Wenn die Bitfehlerrate > 10 hoch-3 bzw. 10hoch-6 liegt, wird es im Fehlerzähler in der Vermittlungsstelle gespeichert und kann ausgelesen werden.


Werden da nicht nur PCM Strecken überwacht ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mama99de« (11. Februar 2006, 18:02)


15

Samstag, 11. Februar 2006, 18:29

Beim Einstecken des NTBA in die Telefondose wird die Leitung durch ein Echokompensationsverfahren eingemessen (zwischen Vermittlungsstelle und NTBA).
Drum hilft es oft wenn man den Telefonstecker und den Stromstecker des NTBA mal für 1-2 min gleichzeitig zieht. Und dann wieder steckt.
Sollte der Fehler dann weg sein nach ein paar Tagen wieder auftauchen deutet das auf eine sich verschlechternde Leitung hin.
Bleibt der Fehler ganz weg -> Herzlichen Glückwunsch.
Tritt der Fehler sofort wieder auf kann es in der Vermittlungsstelle liegen, an der Leitung, am Splitter, am NTBA, an der Telefonanlage.

Der Tipp mit dem Bitfehlertest ist auch nicht schlecht, erkundige dich aber vorher was Dich der Spaß kostet, (wenn ein Techniker anrückt) wenn der Fehler in deinen eigenen Geräten (Telefonanlage) liegt.

Bei Internet Telefonie werden IP Pakete verschickt die bei Verlust erneut gesendet werden. Darum wird sich hier ein Leitungsfehler auch anders äussern. z.B. niedrigere Übertragungsrate beim Internet Download.

Bei einem Freund hatte ich kürzlich auch so einen ähnlichen Fehler - da war der ADSL Splitter defekt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (11. Februar 2006, 18:31)


16

Samstag, 11. Februar 2006, 19:16

@Marcus,
hast ja recht. Mir ging es nur darum festzustellen ob da wirklich spradisch so ein Rauschen auf der Leitung liegt.

@Wilhelm,
danke fuer den Tip mit dem NTBA rausziehen. Wird kurzfristig probiert.

Edit: NTBA ziehen hat leider nix gebracht. ;(
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (11. Februar 2006, 21:12)


bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Februar 2006, 09:03

RE:ISDN defekt

Hallo Thomas und andere!

Ich vermute wie andere schon geschrieben haben eine schlechte Verbindungsstelle in der Leitungsführung.
Die S0 Seite scheint ja in Ordnung zu sein und ich hoffe das du den S0 Bus
mit Widerständen abgeschlossen hast.
Auf der UK0 Seite liegt außer dem ISDN Signal auch noch die Speisung von 90Volt zur Versorgung deines NTBA.
Sollte nun hier der Schleifenwiderstand zu hoch sein bricht die Versorgung und
das Signal bei Belastung zusammen. Schleifenwiderstand bis 5K sind noch machbar darüber könnte es Probleme geben.
Bevor du auf dem Port in deinem Amt bist gibt es viele Verbindungsstellen
Hausanschluß , KVZ (Kabelverteiler in der Straße) HVT (Hauptverteiler im Amt)
usw. also Problemstellen an Maß.
Das hier etwas faul sein kann hatten wir ja schon in einer Antwort wo es nach einem Aderntausch problemlos wieder funktionierte.
Die Leitungsführung kann man von beiden Seiten messen auf der Hausseite
mit einem ISDN Tester auf der Amtsseite geht das meistens mit der
Vermittlunsstelle.
Die Telekom hat im großen Stil Anlagen von Alcatel meistens 1000 S12 hier
kann man per Software(Terminal mit Windosoberfläche) verschieden Tests
fahren oder die gesamte Leitung über bestimmte Zeit protokollieren.
Auch zusammenbrechen der Spannung oder des Protokolls wird gemeldet.

Diese Protokolle kann man für jede Leitung auf der Vermittlunsstelle einschalten
oder nur für bestimmte.Bei uns wurde das mit einem Drucker mitgeschrieben
da hatten wir morgens bei 3000 Anschlüssen meistens5-6 Seiten Papier.

Aber dazu muß ein Techniker her und der kostet Geld und meistens sind die
Leute von Ihrem Netz so überzeugt das es fehlerfrei ist das sie schwer zu
bewegen sind.

Ein Problem hatte ich auch mal das mir etwas Kopfzerbrechen bereitet und zwar
hatte ich auf einem NTBA eine Telefonanlage und eine Fritzkarte.Anlage in
NTBA Steckdose Fritzkarte über Klemmen NTBA S0 angeschlossen.
Hier schmierte die Telefonanlage ab sobald die Fritzkarte online ging.
Der Fehler konnte nur durch eine neue Firmware der Telefonanlage behoben
werden.

Schönen Sonntag noch
By Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bernd_57« (12. Februar 2006, 09:12)


mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 12. Februar 2006, 12:27

Zitat

Die Telekom hat im großen Stil Anlagen von Alcatel meistens 1000 S12 hier


Und die eintausendeinhundertirgendwas Siemens EWSD´n nicht vergessen :D

Gruß

Marcus

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:32

RE:EWSD und soweiter

Hi Marcus!

Die heißt nur EWSD und nichts weiter hatten wir auch in Betrieb.
Ist aber alles alter Schnurz für die Alcatel ist 2010 Schluß kein Support
mehr mal sehen was dann kommt.

By Bernd

20

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:47

Zitat

Die heißt nur EWSD
???
Na ja, jetzt heissen die neuen halt Surpass. ;)
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.