Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eco8mech

RCLine User

  • »eco8mech« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. März 2006, 08:55

Empfängersignal testen

Hallo!
Nachdem ich die Suchfunktion vergeblich bemüht habe,
hätte ich eine Frage.
Gibt es einen Tester den ich am Empfänger anstecke und der mir
eine Aussage über das Empfangssignal gibt?
Wie kann man so etwas selber bauen?
Hat jeman einen Schaltplan für so etwas?
Wie misst man eigentlich das Empfangssignal?
???
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eco8mech« (8. März 2006, 08:55)


eco8mech

RCLine User

  • »eco8mech« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. März 2006, 18:34

RE: Empfängersignal testen

Hallo
Weis da niemand was dazu?
???
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

3

Mittwoch, 8. März 2006, 20:42

Was soll den genau gemessen werden? Die Spannung der Rechteckimpulse? Die Impulsdauer?
Prinzipiell braucht man dafür ein Oszilloskop, aber schreib doch mal, was dich genau interessiert.

Grüße
Claus

4

Mittwoch, 8. März 2006, 22:21

Hallo

man kann auf causalitat der Rechteckimpulse bei PPM Signalen testen.
das Timing o ae.
Bei vielen FM empfaengern koennte man Signalstaerke und frequenz messen.
Bei AM sicherlich auch.
Wenn der Empfaenger mit einem IC aufgebaut ist (fast alle) kann man schauen ob der einen PIN mit dem Kuerzel SI oder aehnlichem hat.
Da kann man die Signalstaerke messen.

Gruesse

eco8mech

RCLine User

  • »eco8mech« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. März 2006, 09:49

Hallo Claus!
Ich stell mir vor, am Empfänger auf einen leeren Kanal ein "Modul"
anstecken und dieses sagt mir wie stark und ob störungsfrei
das Empfangssignal ist.
So ähnlich wie der Webra Powermonitor.
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

6

Donnerstag, 9. März 2006, 10:33

Was Du also möchtest ist eine Bewertung der Servoimpulse eines Kanals.

Das ist eigentlich nicht so schwierig zu realisieren.

Man misst Die Impulslänge des Kanals und die Pause zwischen zwei Impulsen.

Liegen diese ausserhalb der normalen Toleranzen gabs eine Empfangsstörung.

Schwieriger ist das auffinden von Störungen die die Impulslänge innerhalb der zulässigen Toleranzen beeinflussen. Wie soll die Auswerteschaltung rauskriegen ob eine Störung vorgelegen hat oder ob im Sender ein Kanalschalter umgelegt wurde ? Mit mehrfachem Vergleich der Impulse mit ihren Vorgängern sollte aber auch das möglich sein.

Auch die Impulsamplitude wäre messbar. Allerdings dürfte es schwierig sein hier wirklich aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen, da Servos und Steller die Servoausgänge des Empfängers unterschiedlich belasten und zudem ist das Ganze auch noch Herstellerabhängig ist.

Was mir auch noch gefallen würde wäre ein Spannungs Minimalwertspeicher um kurzzeitige Spannungseinbrüche aufspüren zu können.

Ich seh hier mal wieder eine lohnende Aufgabe für unsere Atmel AVR Programmierer.
Fertig ist mir sowas noch nicht über den Weg gelaufen.
Es laufen aber hier auch mehrere Datenlogger Projekte eventuell findest Du hier etwas geeignetes.