Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. April 2006, 14:51

Spannungswächter selber bauen ?!?

Hi und Hallo!

Ich habe mir mal überlegt einen Akkuwächter mittels einer LED selber zu bauen, ich weiß ja nicht ob Ihr soetwas schan mal gemacht habt.
Eine LED benötigt ja nunmal eine Mindestspannung um überhaupt zu leuchten, und wenn ich nun mehrere Dioden vorschalten würde, würden bei jeder Diode nun 0,7 V abfallen.
Jetzt ist nur die Frage wie ich genau auf eine Spannung von 4,8V komme das die LED dann aus ist.
Hat einer von Euch schon mal sowas gebaut ?
Und wenn ja, wie ?

Gruß

Dirk

2

Donnerstag, 6. April 2006, 15:26

Ich schieb's mal zu den Elektrikern. :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. April 2006, 15:32

Das kannste ja mit dem Vorwiderstand und der Beschaltung steuern.
Eine LED braucht auch immer eine Mindestspannung damit sie leuchtet.

Du kannst aber auch einen kleinen Trick machen:
Kaufe ein fertiges Teil, z.B:


mache dort einfach Stromverbraucher dran, der bei 5V ca. 1A Strom zieht, daß Ganze machste schaltbar übern Taster, fertig!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Modellbauknaller« (6. April 2006, 15:33)


4

Freitag, 7. April 2006, 22:57

Moin!

Wenns mehrere LEDs sein dürfen http://www.cliftech.com/ -->Hotcheck
Vielleicht passt das auch für dich.

Für sowas mit einer LED wie Graupners "Voltspy" suche ich auch noch was.

Gruß
Benjamin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derbenjamin« (7. April 2006, 22:58)


Helipage

RCLine User

Wohnort: D-586.. Sauerland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. April 2006, 15:21

Hallo Benjamin...

Wenns mit nur 1 LED sein soll, die bei unterschreiten einer bestimmten Spannung an geht (kann alternativ auch nen Piezo-Summer sein, dann machts halt Krach), dann heisst das Zauberwort: ICL7665

Wenn Du Dir das Datenblatt ansiehst und ein wenig rechnest, kann man sowas damit ganz gut bauen.

Hab damit meine LiPo-Saver gebaut,die ich mal verkauft hab. (für 2 und 3 Zellen)
Mit ein wenig rechnen kann man aber auch jede andere Spannung damit signalisieren lassen.

Dirk

6

Montag, 10. April 2006, 20:29

Das mit einer LED wäre schon eine feine Sache, die Dinger sind einfacher unterzubringen!
Aber mit möglichst wenig Aufwand und ohne IC´s, mit den Dingern kann ich einfach nichts anfangen! (zu doof)

Gruß

Dirk

Helipage

RCLine User

Wohnort: D-586.. Sauerland

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. April 2006, 20:34

Zitat

Original von DDMighty
...und ohne IC´s, mit den Dingern kann ich einfach nichts anfangen! (zu doof)...


Hallo Dirk

Der ICL7665 it zwar nen IC, aber dabei kann man nun wirklich gar nichts dran falsch machen.
Wird noch mit 3 Widerständen beschaltet (wovon auch einer sogar noch der Vorwiderstand für die LED ist) und dann wars das auch schon.

Nur fertig kaufen ist leichter. (Aber wesentlich teurer *ggg*)


Dirk

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. April 2006, 21:30

Hallo Dirk, Deine Vorstellung ist nicht schlecht so mit einer LED. Nur, bedenke Du verlässt Dich auf ein Kriterium +- 0,00 und das gibt es nicht. Besser ist wenigstens mit drei Aussagen: unter, mitte, über. Vergisss nicht die Temperaturabhängigkeit aller elektronischer Bauteile.
Anm: kein Jetpilot kann absolute digitale Anzeigen im Stress in seinem Cockpit interpretieren, aber analoge Zeiger, welche je nach Zustand auf halb, dreiviertel oder voll stehen kann er sich merken.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

9

Montag, 10. April 2006, 23:22

Nicht wirklich analog aber so ähnlich macht es der Voltspy von Graupner: eine LED, die Rot, Gelb und Grün anzeigt. So eine Schaaltung zum selber Löten wäre toll. die Frage ist, ob die Mehrfarb-LEDs schon mit brauchbarer Helligkeit erhältlich sind.

Könnte man dazu 3x ICL7665 verwenden? Jeweils mit anderer "Schaltschwelle"?
Die Platine am GRP-Teil is jedenfalls nicht groß, vielleicht SMD.

Nur mal mein Gedankenspiel, von Elektronik versteh ich zuwenig.

Grüße
Benjamin

Helipage

RCLine User

Wohnort: D-586.. Sauerland

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. April 2006, 16:18

@René
Das mit der einen LED war auch nur nen Vorschlag, da Dirk und Benjamin beide davon sprachen.
Bei meinem LiPo reichts mir.
Wenn ich das ganze als Anzeige für z.B. den Empfängerakku nutzen wollte, würde ich auch auf mehrere LEDs ausweichen.
Hier käm dann der LM3914 in Frage.

@Benjamin
Eine Lösung mit 3x ICL7665 geht bestimmt, jedoch gibts da bessere Möglichkeiten.
In Frage käm bei drei Anzeigen (rot, gelb, grün) meiner Meinung nach der TCA965
Ist ein Fensterdiskriminator Baustein, dem man unteschiedlcihe Schaltschwellen einstellen kann.
Ganz komfortabel gehts natürlich mit einem Mikrocontroller, der (entsprechendes Programm vorausgesetzt) sogar gleichzeitig noch andere Aufgaben übernehmen könnte.

Dirk