Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. Mai 2006, 02:17

Wie wird die Schottky-Diode bei linksdrehenden Motoren angelötet?

Hi,

Titel sagt wohl alles. ;)

Bin totaler Anfänger und verzweifel gerade an meinem neu erworbenen EasyStar.
Hab einen 480er Motor dran und bei dem Regler waren eben ein paar Widerstände und diese Diode dabei.
Das hab ich alles nach Plan angelötet, spricht, die Diode mit dem Streifen an den + Pol.
Wenn ich aber jetzt einen linksdrehen Motor hab, muß ich ja die Pole vertauschen (oder?).
Muß dann auch die Diode seiteverkehrt angelötet werden??

Bei einem Probelauf war der Motor linksdrehen deutlich langsamer, als rechtsdrehen...kann das daran liegen?

Ausserdem wurde der Akku nach 5 Minuten schon recht warm, obwohl nicht mal der Motor lief.

Wär super, wenn mir einer helfen könnte.

loetigel

RCLine User

Wohnort: D-30926 Seelze

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Mai 2006, 09:55

..die Diode muß immer mit der Kathodenseite ( Strich am Bauteil) an Plus liegen.
Wenn du also die Polung am Motor umdrehst muß die Diode mitwandern.
Ansonsten schließt die Diode ja alles was über ca. 0,6V liegt kurz, damit würde der Motor gar nicht mehr drehen.
Wenn der Motor langsamer dreht kann es daran liegen das er drehrichtungsoptimiert aufgebaut ist. Wenns ein guter Motor ist kannst du evtl. das hintere Lagerschlid drehen um die Kommutierung anzupassen.

Gruß Ingo