Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 27. Mai 2006, 23:12

Frage an die E-Installatuere wegen Steckdose

Hallo,

ich möchte mir in ein geschlossenes Holzbrett, das an der Wand über der Werkbank hängt so eine Schutzkontaktsteckdose montieren (siehe Link)

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…cial_s%26sa%3DG

Jetzt hab ich mir die im Laden angeschaut und muss sagen, das die echt keinen robusten Eindruck auf mich macht. Gibt es da nicht irgendwo Markenhersteller wo eine bessere Qualität liefern? Ich habe im Netz nichts gefunden ausser diesen "Billig"-Dosen.

Was wird in der Industrie verwendet, bzw. wo kann ich solch eine Dose kaufen?

Vielen Dank

Gruß Daniel

2

Sonntag, 28. Mai 2006, 09:48

RE: Frage an die E-Installatuere wegen Steckdose

Bei uns in der Gegend wird überwiegend Material von Busch - Jäger, Gira und Hensel verbaut. Das Material das ich bisher hatte war eigentlich immer soweit i.O.
Wobei ich persönlich Busch Jäger bevorzuge.
Deine Geräteeinbaudosen wird zwar nicht jeder Elektroinstallateur vorrätig haben, aber bestellen kann er sie bestimmt.
Soweit ich weiss sind diese Gerätedosen hinten offen. Du musst also für einen berührungsschutz sorgen. Ausserdem glaub ich nicht dass Du solche Steckdosen in ein Holzbrett einbauen darfst (VDE? bin mir aber da jetzt nicht ganz sicher)
Überleg Dir ob Du nicht vieleicht eine Hohlraum - Schalterdose einbaust. Dann kannst Du jede "normale" Unterputz Steckdose verwenden.
Wenn an deinen Wandaufbau ein flexibles Kabel drankommt, musst Du auf jeden Fall für eine Zugentlastung sorgen !!!

3

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:24

Hallo Wilhelm,

danke für deine Antwort. Ist es generell verboten eine Steckdose in ein Holzbrett einzubauen? Möchte da nichts falsch machen. Wie würdest Du das denn lösen, ich möchte halt direkt an der hinteren Tischkante eine Steckdose an der Werkbank, und an der Wand selbst ist halt kaum Platz für ne Aufputz-Dose?

mfG Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dani03« (28. Mai 2006, 11:26)


4

Sonntag, 28. Mai 2006, 20:23

Da ich in den VDE Vorschriften auch nicht 100% sicher bin kann ich Dir hier keine verbindliche Antwort geben.

Soweit ich weiss muss bei Steckdosen direkt in Holz eine Isolierung zwischen sein, da Holz brennbar ist und auch kein 100% isolator. Drum auch der Tipp mit der Hohlraumdose.

Wenn Du deine Dose beim Elektroinstallateur besorgst, sollte er Dir die Frage verbindlich beantworten können.

Vieleicht solltest Du deine Frage aber auch in einem Elektroforum plazieren.
Hier sind doch eher die Modellbauer heimisch.

Versuchs doch mal bei Electronicwerkstatt , hatten schon öfter mal nützliche Tipps für mich.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Mai 2006, 22:12

Hallo,

Zitat

Ist es generell verboten eine Steckdose in ein Holzbrett einzubauen?


In der Schweiz schon. Ich denke in Deutschland ist es auch so.

Gruss Bruno

dimonahk

RCLine Neu User

Wohnort: 71229 Leonberg

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Mai 2006, 07:41

RE: Frage an die E-Installatuere wegen Steckdose

Hallo Daniel,

zu deiner Frage,

1. in ein Holzbrett kann und darf man immer Steckdosen montieren. Wie sage ich dir später wenn du mir sagst wie dein Holzbrett von den Abmaßen aussieht.

2. kannst du evtl. auch einen Kabelkanal montieren wo du die Steckdosen besser einbauen kannst (Brüstungskanal).

3. evtl. kannst du dir auch nur eine Mehrfachsteckdose an der Wand befestigen.

mach doch mal eine Skizze bzw. ein Bild von deinem Vorhaben, dann kann man es sich besser vorstellen bzw sieht die Abmaße.


Jürgen

7

Mittwoch, 31. Mai 2006, 12:38

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo,

Zitat

Ist es generell verboten eine Steckdose in ein Holzbrett einzubauen?


In der Schweiz schon. Ich denke in Deutschland ist es auch so.

Gruss Bruno


In Amerika gibt es die Todestrafe.
Ich denke, in Deutschland gibt es sie auch ...
Lamp in Lamp out
Andreas

8

Mittwoch, 31. Mai 2006, 12:41

elektro(nik)forum

Hallo Daniel,

frage da mal die Experten (und insbesondere VDE und sonstige Normenspezialisten) in einem der Elektroforen
(einfach elektro-nik-forum o.ä. googeln...)

Viel Erfolg
Lamp in Lamp out
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gt_driver« (31. Mai 2006, 12:42)


9

Mittwoch, 31. Mai 2006, 13:00

Hallo,
also du kannst ohne Probleme eine Steckdose in ein Holzbrett installieren.
Verwende einen Holwanddosenbohrer (Hat glaube ich 68mm Durchmesser) und schraube anschließend eine Holwanddose in das Loch.Diese Dosen sind sehr schwer entflammbar.Für die Zuleitung kannst du hinten in der Dose ein Loch ausbrechen.Diese sind schon vorgestanzt.Dann kannst du ganz normal eine Unteputzsteckdose einbauen.Bei diesen Dosen kannst du auch mehrere nebeneinander setzen.Es gibt Verbindungsstege für diese Dosen.
Das ist dann alles VDE gerecht.Elektroinstallateure machen das auch so.

MfG

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Mai 2006, 14:51

Hallo gt_driver,

Aus welchem Grund schreibst Du hier? Ist es Dir langweilig?

Gruss Bruno

11

Mittwoch, 31. Mai 2006, 15:21

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo gt_driver,

Aus welchem Grund schreibst Du hier? Ist es Dir langweilig?

Gruss Bruno


richtig bruno.
und weil ich mich amusieren will, warte ich nur auf deine beiträge.
bisher wurde ich nie enttäuscht.
Lamp in Lamp out
Andreas

12

Mittwoch, 31. Mai 2006, 16:45

Hallo Andreas

Zitat

und weil ich mich amusieren will, warte ich nur auf deine beiträge


Editiert weil nicht korrekt :D

Zitat

richtig bruno.und weil ich mich amusieren will, warte ich nur auf deine beiträge.bisher wurde ich nie enttäuscht.


Solche Beiträge sind hier nicht nötig! Amüsieren ist schon gut, aber bitte in der Plauderecke. Danke.

Gruss
Reto
Heliheizer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heliheizer« (31. Mai 2006, 17:48)


13

Mittwoch, 31. Mai 2006, 17:15

Zitat

Original von Heliheizer
Hallo Andreas

Zitat

und weil ich mich amusieren will, warte ich nur auf deine beiträge


Solche Beiträge sind hier nicht nötig! Amüsieren ist schon gut, aber bitte in der Plauderecke. Danke.

Gruss
Reto



hallo Reto,
zitate bitte nicht aus dem zusammenhang reißen.
als höflicher mensch hatte ich nur geantwortet.
zumal der beitrag ja leider nicht aus der plauderecke kam - da hätte ich ihn mir auch gewünscht.
aber genug spass für heute
Lamp in Lamp out
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gt_driver« (31. Mai 2006, 17:18)


14

Donnerstag, 1. Juni 2006, 11:39

RE: Frage an die E-Installatuere wegen Steckdose

Hallo Daniel

Hast Du auch schon über einen Stromwürfel / Hängesteckdose nachgedacht?

Die sind neu und komplett mit Steckdosen leider extrem teuer.
In Ebay gibt es oft günstiger die leeren Kunststoffwürfel.
Diese lassen sich mit ganz normalen Unterputzdosen und Abdeckung bestücken.

Hier ein Bild, damit Du weist wovon ich rede (Auf dem Bild fehlt die Kette zum Aufhängen):
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7623358919
oder da:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6056028386

So ein Würfel löste mein Steckdosenproblem am besten und baumelt von der Decke an einer Kette über dem Basteltisch. Mittels Karabinerhaken kann man Ihn auch beliebig höher hängen.

Gruß
Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highlander« (1. Juni 2006, 11:44)


Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. Juni 2006, 12:10

Moin
Sowas http://de.wikipedia.org/wiki/Hohlwanddose verwenden, und gut is.

Beim Kauf auf das VDE-Kennzeichen achten.



Wie wird denn in der Schweiz ein vertäfelter Raum verkabelt ?
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (1. Juni 2006, 12:15)


16

Donnerstag, 1. Juni 2006, 13:59

Zitat

Original von Holger_Lambertus
...
Wie wird denn in der Schweiz ein vertäfelter Raum verkabelt ?


Vertäfeln von Räumen ist in der Schweiz auch verboten.

Schlechtes Beispiel Holle :D

Gruß
Mike

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. Juni 2006, 15:32

Zitat

Original von Highlander

Zitat

Original von Holger_Lambertus
...
Wie wird denn in der Schweiz ein vertäfelter Raum verkabelt ?


Vertäfeln von Räumen ist in der Schweiz auch verboten.

Schlechtes Beispiel Holle :D

Gruß
Mike

Nicht wirklich, oder ???
Gruß Holle

18

Freitag, 2. Juni 2006, 16:54

Sorry Holle

Das sollte nur ein SCHERZ sein.


Bezug nehmend auf die Behauptung von Bruno, "das es in der Schweiz verboten sein soll, Steckdosen in Holzbretter einzubauen.
... und ich denke, in Deutschland ist es auch so"

Zurück zur Sachlichkeit.
Bruno, kannst Du an irgendeiner Schweitzer Vorschrift oder Industriennorm diese Behauptung untermauern?

Gruß
Mike

Kreisler

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 4. Juni 2006, 01:37

:tongue: :tongue:

In der Schweiz darf man eine Steckdose selbstverständlich in eine getäfelte Wand einbauen. Eine Aufbaudose darf man seit einiger Zeit sogar direkt auf Holz schrauben. (Ohne Asbest oder sonstiger Unterlage)

Hatte soeben den Starkstrominspektor im Haus.

Gruss picco

PS. Hilft leider für Deutschland auch nicht weiter ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kreisler« (4. Juni 2006, 01:39)


Peter_Seifert

RCLine User

Wohnort: D-64625 Bensheim

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Juni 2006, 02:39

Hallo,

ich bin zwar schon einige Zeit raus aus meinen "intimen" Kenntnissen der VDE Richtlinien, aber erinnere mich noch an bestimmte Voraussetzungen. Die Betriebsmittel, die auf bzw. in Holz eingebaut werden dürfen, müssen eine bestimmte Eignung haben, die meiner Erinnerung nach durch ein eingedrucktes "F" dokumentiert sind. Heisst wohl feuerfest o. Ä. Das "F" ist in einem Dreieck eingepackt.

Sollten aber alle gängigen Aufbaudosen haben. Bei Einbaudosen bin ich mir aber nicht so sicher.

Gruss
peter