Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. August 2006, 15:41

Lipo Schalter mit Unterspannungsbegrenzung?

Hi,

ich möchte folgendes bauen:
Im Auto 2 Lipos (so klein wie möglich), daran angeschlossen ein bzw. zwei Lüfter. Ich mache mir Gedanken, wie man eine kleine Schaltung realisieren kann, die mit einem kleinen ein/aus Schalter bestückt ist und bei Unterspannung die Lüfter abschaltet.

Da ich leider von Elektronik gar keine Ahnung habe - könnt ihr mir bitte helfen?

Mystixx

RCLine User

Wohnort: Bad Tölz - Südbayern

Beruf: Entwicklung - Telemetrie

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. August 2006, 22:18

Hallo,

Vielleicht kannst Du damit ja was anfangen. Mit der Z-Diode kannst Du die Abschaltspannung festlegen als Relais wird ein 2fach wechsler benötigt und mit dem Taster nimmst Du die Schaltung in Betrieb. Wenn die Schaltung einmal abgeschalten hat nimmt sie keinen Strom mehr auf. Ich denke soetwas in der Richtung suchst Du oder?



Gruß Mystixx

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. August 2006, 16:32

Hi,

ich suche auch schon länger nach einer Schaltung, mit der die LiPos einzeln überwacht und bei Unterschreiten einer Spannung der gesamte Akkusatz abgeschaltet werden kann (der Balancer-Anschluß ist ja ohnehin vorhanden und böte sich dafür ja an).

Deine Schaltung ist eigentlich Klasse, weil sie sehr einfach und unkompliziert ist, weist m.E. aber folgendes Verbesserungspotential auf (wenn ich den Einsatz in einem Flieger o.ä. in Betracht ziehe): Der gesamte Laststrom des Verbrauchers (Motor) fließt über den Taster. Und dann noch: Das Relais muß relativ groß und damit schwer sein (um den Laststrom des Verbrauchers auszuhalten). Damit wäre bei einem mehrzelligen Akku der Gewichts-Vorteil der LiPo-Technologie wieder weg (mehrere große Relais und Taster) ...

Andererseits fällt beim Einsatz eines Relais keine Verlustleistung an. Fällt Dir da nochwas ein?

Ich denke, wenn wir schon einen hübschen Aufwand treiben, um unsere teuren Li-Akkus zu laden, sollten wir das auch oder grade beim Entladen tun.

Wäre Klasse, wenn sich da eine Lösung auftun würde.

Servus

Mystixx

RCLine User

Wohnort: Bad Tölz - Südbayern

Beruf: Entwicklung - Telemetrie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. August 2006, 22:28

Hallo,

Ich muss mal gucken wann ich mal wieder etwas Zeit hab, dann überleg ich mir mal was.
Allerdings hast Du mit dem Taster unrecht, über den EIN-Taster fließen lediglich einige mA da der Laststrom erst fließen kann wenn die Selbsthaltung des Relais aktiv ist und somit fließt der Strom dann über den Relaiskontakt.

Gruß Mystixx

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. August 2006, 08:17

Guten Morgen,

Mit dem Taster hast Du recht! Keine Frage!

Vielleicht geht für so eine Überwachung was mit einem 4fach-Op-Amp (LM324 o.ä.). Ich bin aber leider nicht fit genug, um so eine Schaltung zu "entwickeln". Nachbauen geht noch aber zu mehr, als "rumprobieren" reichts bei mir nicht.

Da ich leider "sehr abgelegen" wohne, hab ich zum nächsten Elektronik-Laden 80km. Wenn ich mal wieder in der Stadt bin, hol ich mir mal einen LM324 und probier damit rum. Vielleicht kommt ja was dabei raus. Damit könnte man ja schon 4 Zellen überwachen... (wenn's nur so einfach wär, wie man's schreibt).

Ich rühr mich dann wieder.

Servus
der Michael

6

Montag, 21. August 2006, 23:12

Vielleicht hilft euch das hier etwas weiter mit der einzelzellenüberwachung. http://www.aero-hg.de/einzelabsch.html
Generell muss ich immer wieder den hut vor diesen mann ziehen. Nicht nur die Tatsache das da viele schöne brauchbare schaltungen gezeigt werden sondern auch die Tatsache das er sich viel zeit genommen hat das alles in Wort und Bild zu erklären.

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. August 2006, 19:45

Hi,

hatte ich schon gesehen. Ich finde, die Schaltung ist etwas groß und schwer (4 kleine ICs, 4 Optokoppler). Wenn ich Zeit habe, probier ich mal mit einem LM324 rum.

Servus