Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. September 2006, 12:18

Stroboskopblitz Schaltung gesucht

Hi

Ich suche einen Schaltplan für einen Stroboskopblitz.
Das Leuchtmittel soll eine Halllogenlampe (12V) mit Reflektor sein.
Das ganze sollte nicht zuuuuu aufwendig sein, sondern nur funktionieren.
Einzig die Blitzgeschwindigkeit sollte einstellbar sein.

Vielleicht habt Ihr ja etwas für mich - wäre auf alle Fälle sehr nett !

Ich will so ein Teil nicht kaufen, sondern selber löten !
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

2

Dienstag, 12. September 2006, 13:07

RE: Stroboskopblitz Schaltung gesucht

Hallo Torsten,

"Strobo" und "Halogenlampe" schließen sich m.E. gegenseitig aus, weil die Glühwendel der Halogenlampe zu träge ist. Mehr als blinken wird damit nicht gehen.
Als Leuchtmittel würde ich im Interesse einer einfachen Realisierbarkeit LEDs nehmen. Bei verschiedenen LED-Anbietern habe ich die 5W Luxeon-Emitter für nur ca. 5 Euro gesehen (z.B.
http://www.dotlight.de/shop/product_info…products_id/775
damit müßte sich ein prima Strobolight machen lassen! Wenn das Ding wirklich nur blitzt, d.h. nur einen kleinen Bruchteil der Zeit eingeschaltet ist, dürfte es auch ohne Kühlkörper keine Temperaturprobleme geben.

Grüße,

Thomas

3

Freitag, 15. September 2006, 08:20

Hi

Danke für Deine Antwort :ok:

Habe mittlerweile eine Schaltung gefunden - allerdings nicht mit Halogenlampen.
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

4

Montag, 18. September 2006, 17:21

für die Luxeons brauchts zur Sicherheit immer den ausreichenden Kühlkörper. Ist die LED zu lange an (Defekt im Pulsteil...) wärs schade um das teure Geld...


Hatte mir mal aus Vadders altem MECABLITZ ein Strobo gebaut. Hängt allerdings direkt am 240V-Netz und ist nur für kleinere Beleuchtungseffekte brauchbar, nicht für die große Discohalle.

5

Montag, 25. September 2006, 09:35

Danke auch Dir Stefan für Deine Antwort ! :ok:
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

6

Montag, 25. September 2006, 19:03

Ich hab hier noch ne interessante Schaltung gefunden.

Nicht mehr ganz einfach die Schaltung.

Aber die Helligkeit und die Blitzgeschwindigkeit sind einstellbar.

Das Strobe lässt sich auch extern Triggern.
Dadurch ist dann auch eine Synchronisation mehrerer Strobes möglich.

Blöd ist nur das die Schaltung für 110V ausgelegt ist, aber mit ein bischen Gehirnschmalz lässt sich das ja ändern.

Ich hab auch schon mal eine DMX 512 Erweiterung für einfache Strobes auf Basis des ATMEGA8 entwickelt.
Der Schaltplan ist angehängt.
Ein einfaches Stroboskop mit Blitzröhre müsstest Du Dir dann schon anderweitig beschaffen.
»wkrug« hat folgende Datei angehängt:
  • Stroboskop.pdf (74,98 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. April 2014, 15:47)

7

Mittwoch, 27. September 2006, 14:18

das mit 110V ist auch nicht so kritisch. Denn die Ladespannung wird über die Diodenschaltung ja auf 320V= hochgesetzt. Einweggleichrichtung von 230V * 1,41 (Scheitelwert) gibt nämlich auch 325V...

Änderung am Schaltplan: AC-RET vom Mittelabgriff zwischen den zwei Kondensatoren (C4, C6) auf 0V verbunden. D2 fällt weg.

!!!!!!!Aber Vorsicht: USA hat immer einen Trenntrafo an jedem Haus hängen, das Low-Potential wird dort korrekt geerdet und die Stecker sind verpolsicher (die dreiphasigen). In D kann der Schuko-Stecker gedreht werden, dann liegt der Schalter für die Geschwindigkeitseinstellung mal auf dem Neutralleiter, mal auf der Phase. Also auf wirklich sauberen elektrischen Aufbau achten!!!!!!!