Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. September 2006, 19:31

300W Alleskönnerlader Opencharge

Hallo,

hat schon mal jemand den Lader von http://www.opencharge.de.vu/ nachgebaut oder sich angeschaut? Das Daten sehen super und könnte eine echte Alternative zur Akkumatik sein insbesondere weil der Code opensource ist. Wie man aus dem Paltinenlayout eine 2seitige Paltine herstellen soll, ist mir allerdings schleierhaft :dumm: .
_____

Gruss Christian

Space

RCLine User

Wohnort: Hasloh b. Hamburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. September 2006, 23:19

Zitat

Wie man aus dem Paltinenlayout eine 2seitige Paltine herstellen soll, ist mir allerdings schleierhaft


Die Target Projektdateien im Downloadbereich, werden von jedem PCB Lieferanten vararbeitet.

Wer einen Nachbau plant, sollte noch 2-3 Wochen warten, dann steht das endgültige Layout zur Verfügung.

Im Moment habe ich noch Probleme mit dem Verpolungsschutz am Ausgang. Ich habe langsam die Erkenntnis, das eine saubere galvanische Trennung am Ausgang (Relay), wohl doch die sauberste Methode ist.

Thomas
Gruß

Thomas

3

Montag, 18. September 2006, 00:16

moin,

wieso den step down über den avr und den step up über 494 ?
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

Space

RCLine User

Wohnort: Hasloh b. Hamburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. September 2006, 22:30

Der Ladestrom wird zusammen mit dem dem Längsfet und dem 494 zur Uservorgabe (PWM1a) automatisch eingestellt. Kann der Ladestrom nicht durch die komplette Durchschaltung des Längsfet erreicht werden, sprint automatisch der Wandler an.
Der Übergang in den Wandlerbetrieb ist praktisch übergangsfrei, so das in der Software Wandler ein/aus nicht beachtet werden muss. In der Ladekurve ist kein Zucken oder Einregeln beim Übergang zum Wandlerbetrieb zu sehen. :ok:

Auch ist so eine Spannungsbegrenzung leicht möglich. Ein Hochlaufen des Wandlers ins unendliche ist nicht möglich, das regelt der Fehlverstärker des 494 ab. Macht die Software ebenfalls einfacher.

Im Stepdownbetrieb, wird per Software der "Downbetrieb" geregelt. Es wird immer eine Spannung von 1-2V höher eingestellt, als notwendig. Somit hat der Längsfet noch genügend zu regeln.
Die 1-2Volt Überspannung sind natürlich unnötige Verluste (max 20W bei 10A), aber in meinen Augen in der Betriebsart vertretbar. Klar würde der Stepdownbetreib auch über einen 494 lösbar sein. Lohnt den Aufwand aber in meinen Augen nicht...

Thomas
Gruß

Thomas

5

Montag, 18. September 2006, 22:35

moin,
ich bin am überlegen meinen lader neu zu konstruieren.
die ansteuerung für die fets hab ich schon überlegt.
ich hätte gerne einen ARM prozessor von atmel. der hat nämlich richtige PWM über hardware und nicht wie die AVRs nur ein PWM mit timer.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

bone

RCLine User

Wohnort: D - KA

Beruf: Dipl.-Ing (Embedded Hard-/Software - Entwickler)

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. September 2006, 22:44

Zitat

Original von MeisterEIT
moin,
ich bin am überlegen meinen lader neu zu konstruieren.
die ansteuerung für die fets hab ich schon überlegt.
ich hätte gerne einen ARM prozessor von atmel. der hat nämlich richtige PWM über hardware und nicht wie die AVRs nur ein PWM mit timer.
grüße


sind nur tendenzen...
und die SAMs sind schnike

...aber irgendwie würde es mich eher zu den LPCs von Phillips ziehen...
(aber wohl eher ne "bauchentscheidung")
Was ist das:
Es wird mit 300Knochen geboren, hat aber Ausgewachsen nur noch 206.
Es atmet immer nur durch ein Nasenloch; etwa alle 15 Minuten findet ein Wechsel statt.
Beim Niesen werden alle Körperfunktionen ausgesetzt,sogar das Herz.
hcsnem nie

7

Montag, 18. September 2006, 23:26

ja,
wenn ich eine neuauflage mache, dann kommt auch gleich ein 240*128 zeichen touchscreen rein :)
der arm kann ja auch gleich USB.
blue tooth wäre natürlich noch geiler.
ein MMC slot für mmc card.
RFID für akkuerkennung.
usw :)

glaube nicht, dass ich dieses leben noch dazu komme ;)
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. September 2006, 19:47

Und wer Probleme mit dem Erstellen einer doppelseitigen Platine hat, der kann ja mal 2* 0.5mm Material bei Reichelt holen und dann halt die Platinen nach dem Bohren zusammenkleben ^^.

So mach ichs zumindest bei Doppelseitgen... will keinen Stress mit schrägen Löchern etc haben. Da sind 2 Platinen doch besser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agentbsik« (19. September 2006, 19:51)


Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. September 2006, 18:49

Könntest du uns denn sagen, wann wir eine fertige Version bestaunen dürfen?

Wäre sicherlich eine alternative zum Akkumatik und durch das komplette selberbauen nochmals billiger.

Space

RCLine User

Wohnort: Hasloh b. Hamburg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. September 2006, 21:23

Das Ladegerät ist bereits bei mir produktiv im Einsatz. Allerdings in der Hardware Version1. Diese beinhaltete noche ine Layoutfehler, was aber duch manuelles patchen der Leiterbahnen behoben werden konnte.

Seit einigen Monaten arbeite ich an der Hardware Version2. In dem Layout sind auch alle Bedien und Anzeigeelemente integriert, was den Kabelwirrwar im inneren des Gerätes auf wenige Kabel reduziert (Lüfter, Zuleitung und Akkubuschsen). Wie es aber nunmal so ist, besetigt man bei einem neuen Layout zwar die alten Fehler, "optimiert" aber auch gleich neue hinein.
Das Fehlerbereinigte Layout wird in etwa 2-3 Wochen zur Verfügung stehen.

In der Software sind hier und da noch Schönheitsfehler drinne. Aber NiCD/NiMh LI 36/37/30 können jetzt schon sicher geladen werden.

Thomas
Gruß

Thomas

11

Samstag, 23. September 2006, 17:10

Das klingt doch alles sehr interressant. Sind in der neuen Version auch schwer zu beschaffende Teile (den MAX110 hat Reichelt z.B. nicht mehr) durch andere ersetzt?
Es ist eh schon immer blöd das man für ein elektronikprojekt immer bei mindestens zwei Versendern bestellen muss aber wenn man noch tagelang rumgooglen muss um ein fehlendes teil zu besorgen ist das schon sehr nervig.

Space

RCLine User

Wohnort: Hasloh b. Hamburg

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. September 2006, 17:54

Zitat

Es ist eh schon immer blöd das man für ein elektronikprojekt immer bei mindestens zwei Versendern bestellen muss aber wenn man noch tagelang rumgooglen muss um ein fehlendes teil zu besorgen ist das schon sehr nervig.


Den MAX110 bekommt man bei CSD-Electronics weiterhin problemlos.

Du hast aber recht, das ist ein leidiges Thema. Es werden derzeit 6 Lieferanten benötigt:
Reichelt (Die große Masse an Bauteilen+Gehäuse), Pollin (der Drehgeber), Conrad (der Spulenkern , CSD (MAX110 & Atmega), ein PCB Lieferant und Nessel (P-Kanal).

Wenn jeder Versender im Schnitt 4€ Versandspresen berechnet, sind das schon 24€ Versandkosten.
Das spricht für einen Bausatz, wo dies alles gebündelt zu Verfügung gestellt wird. Ich werde mal in mich gehen, ob ich einen Bausatz auflegen werde.

Nachdem Reichelt den MAX nicht mehr im Programm hat, habe ich bereits nach Alternativen geschaut. Es ist aber nicht so einfach, einen bezahlbaren ADC zu finden, welcher folgende Bedingungen erfüllt:

[list]mindestens 14 Bit Auflösung
mind. 2 differential Kanäle
keine großartige externe Beschaltung (Takt ec.)
DIP Gehäuse, also kein SMD

[/list]

Thomas
Gruß

Thomas

propbuster

RCLine User

  • »propbuster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Wi-Ing)

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. September 2006, 18:42

Hi Thomas!

Erstmal Respekt für dein Projekt und vor allem für die Mühe die du dir machts.

Wenn du die neue Platine ausgearbeitet hast und sie fertigen läßt, hätte ich auch gerne eine ;) (ich glaube da bin ich nicht der einzige :D )

Ein anfängertauglicher Bausatz ala Akkumatik (evtl. sogar schon mit geproggten mc) wäre super, es würde aber auch schon viel helfen, wenn man die Teile, die sonst nicht bei z.B. Reichelt zu bekommen sind, als Bausatz bekommen könnte. Die Kleinteile (R,C, Standardtransistoren...) kann sich jeder selbst besorgen und die würden ja am meisten Arbeit machen, wollte man sie einzeln einem Bausatz beipacken.
_____

Gruss Christian

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 00:34

Gibts schon neuigkeiten?

Ich wollte in den kommenden Tagen bei Reichelt bestellen und wollte wissen, ob bald alles fertig ist. Bei den Versandkosten lohnt sich 2 mal bestellen net.