Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 7. Oktober 2006, 09:46

Welche Abisolierzange für Modellbau?

Hallo zusammen,

noch ne weitere Frage. Welche Marken-Isolierzange könnt Ihr für Modellbau (Servokabel abisolieren etc.) empfehlen?

Gibt es eine, welche sich automatisch auf die Kabelquerschnitte einstellt? Ich möchte mir eine ordentliche Zange kaufen und würde mich über eine Empfehlung sehr freuen.

Bitte vergesst nicht Hersteller sowie genaue Typbezeichnung zu nennen, Danke.

Gruß
Dani

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dani03« (7. Oktober 2006, 09:46)


2

Samstag, 7. Oktober 2006, 09:51

Meine persoenliche Meinung: Eine billige Abisolierzange aus dem Baumarkt Wuehltisch tut es. Meine hat damals etwa 5 DM gekostet. Klappt bisher bei jedem Querschnitt. Auch bei ganz duennen Servokabeln.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Oktober 2006, 16:41

Hi!

Meine habe ich im 1- Euro- Shop gekauft:



Allerdings unterliegen die Fertigungschargen großen Toleranzen, von "perfekt" bis "unbrauchbar".

Nachdem ich die Zange aus dem Shop als "perfekt" identifiziert habe, kaufte ich mir dort direkt 5 Stück auf Vorrat.

Die gleiche Zange von einer anderen Quelle dagegen schnitt die Litzen immer mit durch oder riß sie aus der Hülle. Am besten vor Ort ausprobieren.

4

Samstag, 7. Oktober 2006, 18:18

Genau so ein hab ich auch. Haelt nun schon ueber 10 Jahre.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Oktober 2006, 22:34

Ich hab damals aus einer firmenauflösunung eine neue weidmüller mini-stripax um1€ erstanden. wenn die ihren geist aufgibt nehm ich mir ohne zögern das neue original um den normalpreis.
ist wie bei den gyros, es geht nix über den 401er...
h.

6

Samstag, 7. Oktober 2006, 22:56

Hallo !

Zitat

Servokabel abisolieren
=> Fingernägel :D :ok: :D

LG

Bernhard

.

anziwi

RCLine User

Wohnort: D-65xxx Wiesbaden

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Oktober 2006, 23:19

Hallo,

ich habe mir vor Jahren mal die Weicon No. 5 zugelegt und bin damit auch voll zufrieden ...
CU Andreas :w

(Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above).

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Oktober 2006, 23:26

Die ganz Harten machens mit den Zähnen. ^^

9

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 15:39

Hallo Dani.

ich habe mir eine KNIPEX 1242195 gekauft. Funktioniert sehr gut. Der Preis
ist jedoch entsprechend hoch.

Gruß Alfred

Tim_IN

RCLine User

Wohnort: Baar-Ebenhausen (bei Ingolstadt)

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Oktober 2006, 15:48

wenn du mir sagst in welchen Bereichen du ab isolieren willst (von mm² bis mm²) kann ich dir die verschiedenen Zangen mit Hersteller und Bestellnummer (Werkzeugnummer) raussuchen.

wir haben hier von 0,1 mm² bis 100 mm² alles hier ^^


MfG

Tim
MfG

Tim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tim_IN« (16. Oktober 2006, 15:50)


11

Samstag, 28. Oktober 2006, 20:51

Hi Tim,

also ich möchte diese hauptsächlich für Servokabel einsetzten.

Ich denke mal der Bereich sollte so zwischen 0,15 bis 1mm² sein. Ich möchte halt, dass sich die Zange automatisch auf den Drahtdurchmesser einstellt und möglichst von guter Qualität ist, da ich mir so ne Zange nur einmal anschaffen möchte.

So ne "Billig-Zange" habe ich hier auch liegen, bin aber nicht so damit zufrieden und meine Zähne sind mir für sowas zuschade :nuts:

Viele Grüße

Tim_IN

RCLine User

Wohnort: Baar-Ebenhausen (bei Ingolstadt)

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. November 2006, 21:14

Hallo Dani,

ich hatte leider noch keine Zeit die Daten in der Frima nachzuschlagen, wenn es mir Zeitlich gelingt kann ich dir morgen abend die Daten der benötigten Zangen geben.

Hier mal ein Link für einen Universalen Stripper von
Tyco diese dürfen bei uns leider nicht eingesetzt werden da das Tool die Aderlitzen beschädigen kann.

MfG

Tim
MfG

Tim

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tim_IN« (1. November 2006, 21:41)