Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

-sirtoby-

RCLine User

  • »-sirtoby-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-22049 Hamburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. November 2006, 21:45

Automatische Kameraführung

Moin Leute,

ich hatte gerade eine interessante und nicht ganz so einfache Idee:
Ich war mit der Digicam bewaffnet beim Fliegen und dachte so bei mir, daß es doch eigentlich ziemlich anstrengend ist, ein Modell ständig zu verfolgen, erst recht, wenn man es dann noch aus dem Sucher verliert.
Ich habe mal irgendwo einen einfachen Versuchsaufbau für eine automatische Ausrichtung für Solarzellen gesehen, bei dem rechts und links vom Panel je eine schräg angebrachte kleine Solarzelle war. Wenn die Ausrichtung direkt zur Lichtquelle zeigt, ist die Spannung bei beiden schrägen Zellen gleich, ist die Ausrichtung nicht optimal, entsteht eine Spannungsdifferenz, die zur Ausrichtung ausgewertet wird.
Hat irgend jemand ne Idee, wie man so einen Effekt für eine Kameraführung für Modellbauzwecke nutzen könnte? Vielleicht mit einem Funksender oder per Ultraschall?

Gruß
Tobi

psfoto

RCLine User

Wohnort: Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2006, 08:58

Hallo Tobi
für Fernsehstudios oder Bühne gibt es sogenannte "Verfolger", welche bewegliche Scheinwerfer immer auf eine Person halten können. Die peilen einen Sender an, den die Person in der Tasche hat (oder einfach nur das Funkmikro?)
Ist sicher keine billige Lösung, und auch die Reichweite dürfte beschränkt sein, ist aber mal ein Ansatz zum weitersuchen.
Deine Geschichte mit den Solarzellen taugt ja nur was, wenn dein Modell heller leuchtet als die Sonne ;)

Peter
New Projects:
Comming soon! ;-)

-sirtoby-

RCLine User

  • »-sirtoby-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-22049 Hamburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. November 2006, 22:00

Hehe, ja, das mit den Solarzellen war ja auch nur ein Beispiel ;)

So ein Verfolger mit Funksender ist genau das, was ich mir vorstelle...
Aus der Differenz von je zwei Sensoren für horizontale und vertikale Drehung zwei Servos zu steuern, ist ja mit einem Atmel kein Problem, die Frage ist jetzt, was man als Sender nutzen könnte und wie man die gerichteten Sensoren hinkriegt...
Vielleicht hat ja jemand ne Idee...

RobertB

RCLine User

Wohnort: A-3620 Spitz a.d.Donau

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2006, 10:15

Hallo Tobi.
Wenn ichs mechanisch bauen würde:
4 oder 8 FotoWid auf dem Kontrollmonitor. Je nach Änderung des Lichtwertes in einer
der Wid. Nachführung.
Oder softwaremäßig:
Es gibt da so Proggs( für Alarmanlagen) die registrieren im Bild Bewegung. Mann kann
da den/die Überwachten Punkte einstellen.

Ist aber nur eine Anregung - nicht ausgereift.
Frage ist noch ob die Nachführung schnell genug ist.

Gruß Robert

5

Dienstag, 28. November 2006, 23:35

hmm du könntest das doch Theoretisch auch mit Schall machen. Wie bei uns Menschen 2 Ohren an den seiten. Die Zeitliche verzögerung mit der ein Signal an den beiden Ohren eintrifft kann dann leicht zum Winkel umgerechnet werden. Mit 4 "Ohren" hättest du dann auch die 3.Dimension mit dabei.
mfg TSchbaik

Endlich Geselle! ==[] ==[] :ok:

Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. November 2006, 07:36

google mal nach CMU CAM
ich hab sowas schon einige zeit zum rumspielen, kostet nicht viel und ist recht schnell.
h.

-sirtoby-

RCLine User

  • »-sirtoby-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-22049 Hamburg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. November 2006, 09:29

An die Möglichkeit mit Ultraschall habe ich auch schon gedacht, das wäre vielleicht ne Überlegung wert, die Frage ist da natürlich, wie weit die Recihweite wäre und ob Motorengeräusche unterschiedlichster Motoren da nicht stören könnten... Ich werde mich in die Richtung mal genauer schlau machen.

Diese CMU-CAM macht eine optische Bildauswertung, ja? Das klingt ja auch nicht schlecht, wie genau funktioniert das System denn so?

Der Endausbau des ganzen soll dann noch verrückter sein: ich würde gerne auch Modelle in Aktion von anderen Modellen aus filmen (also z.b. Buggys vom Heli aus oder einen Flieger von einem anderen Flieger aus), durch die sehr starken Bewegungen im Bild würde eine optische Erkennung wahrscheinlich ganz ausfallen...

Ich gebe zu, die Idee ist völlig verrückt, aber ich brauche ein interessantes Projekt für den Winter...

Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. November 2006, 10:10

bei der cmu cam gehts über ein histogramm nach der farbe.
gibt sogar eine demo firmware wo 2 modellbauservos angesteuert werden für die nachführung.
ist recht spassig, vor allem den kindern gefällts :)

ich hab das system voriges jahr dazu verwendet um bestimmte baustoffe aus einem fertigungsprozess zu erkennen und auszuscheiden, und da hab ich mir natürlich eins dieser dinger zum spielen zurückbehalten ;)

so blödheiten wie seite und höhe bei einem slowflyer anzusteuern hab ich damit natürlich auch probiert, da bietet sich die demo firmware geradezu an.
man muss nur die t-shirtfarbe vom kollegen einlernen und schon hat man spass :evil:
schöne grüsse
h.

9

Donnerstag, 30. November 2006, 12:34

Wirklich ein interessantes Projekt! :ok:

Ich denke aber mal, ohne ein aktives System (Funk, Ultraschall, Infrarot, egal...) im Modell wird das kaum hinhauen.

Wie soll die Nachführung sonst einen Vogel oder eine Wolke oder ein anderes Modell vom zu filmenden Flieger unterscheiden können?

Viele Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

-sirtoby-

RCLine User

  • »-sirtoby-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-22049 Hamburg

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. November 2006, 14:13

Ja, das denke ich mir auch, ein rein optisches System wird das leider nicht bewältigen können.
Bei Ultraschall könnte ich mir eine "Ortung" durch den Empfänger auf Kameraseite auch gut vorstellen, da ist eher die Reichweite das Problem, bei Funk bin ich mir unsicher, ob man das Signal so einfach anpeilen kann...

11

Dienstag, 5. Dezember 2006, 14:37

Bei Funk sollte sich das selbe machen lassen, nur dann anstadt mit Zeitverzögerung zu rechnen, müsstest du Messen wie stark die Signale gedämpft werden.
mfg TSchbaik

Endlich Geselle! ==[] ==[] :ok:

fabian01

RCLine User

Wohnort: Niederlande

Beruf: Pizzakurier

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. Dezember 2006, 15:56

Hallo Sirtoby,

Ich habe von Lego Mindstorms ein Kameraset, das man an den Laptop anschliesst und programmieren kann. Du kannst die Kamera auf ein Gestell stellen, und sie verfolgt etwas nach Farbe/Bewegung.

Du hast das Bild verteilt in 9 Zonen: 8 aussenrum und 1 in der Mitte.

Wenn du das Gestell in die Mitte vom Platz stellst, hinter/vor/neben den Flieger, sieht die Kamera das. Sobald der Flieger anfängt sich zu bewegen, gerät der Flieger in eins der aussenränder vom Bild und ist nicht mehr in der Mitte.

Sobald der Flieger sich im aussenring bewegt, dann gibt das Programm ein Signal an die Motoren, die den Flieger dann verfolgen.

Also:

Flieger ist in der Mitte vom Bild.
Flieger rollt, hebt ab.
Flieger ist z.B. rechts oben im Bild.
Der Computer sendet Signal an beide Motoren: So lange nach rechts und oben bewegen, bisdass der Flieger sich wieder in der mitte befindet.

Allerdings kann man mit den LEGO-Motoren nix anfangen, da sie so schwach sind und sehr langsam bewegen.

Ich hatte die LEGO Kamera mal auf ein kleines Gefährt gestellt, und wenn deine Hand sich bewegt, registriert sie die Bewegung und folgt der Hand!

Sie kann auch einem Lichtstrahl folgen.

Filmen kann die Kamera auch!

Wenn dir die webcam quali zu schlecht ist,
dann steckst du einfach eine andere Bildquelle ein in den Laptop.

:ok: oder :no: ?

MfG Fabian :w
>>Hangar<<
Minimag
Magister
FunJet
Ele-Bee
HM 5-6
SFW Smove

EXPO ist was fuer nixkoenner:D

Dieser Beitrag wurde schon 594 mal editiert, zum letzten mal von fabian01 am 27.05.2009 11:29.

13

Samstag, 16. Dezember 2006, 17:37

Zitat

Original von fabian01
...
Sobald der Flieger anfängt sich zu bewegen, gerät der Flieger in eins der aussenränder vom Bild und ist nicht mehr in der Mitte.

Sobald der Flieger sich im aussenring bewegt, dann gibt das Programm ein Signal an die Motoren, die den Flieger dann verfolgen.
...


Nett - bis ein Vogel oder ein anderes Modell das Bild kreuzt... ;)

Was macht denn die Lego-Kamera, wenn da plötzlich zwei Lichtstrahlen oder zwei Hände im Bild sind? :nuts:

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

14

Samstag, 16. Dezember 2006, 18:21

Zitat

Was macht denn die Lego-Kamera, wenn da plötzlich zwei Lichtstrahlen oder zwei Hände im Bild sind?
:D

Der Kamera ist das eigentlich egal. Kommt nur auf die Software an.
Ob die nun ins rotieren kommt oder auf Failsafe liegt nur an der Phantasie des Programmierers.

Trotzdem wird ein Modell wohl nur mit erheblichem Aufwand auf optischem Weg verfolgbar sein. Die Helligkeitsunterschiede sind da doch etwas gross.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


fabian01

RCLine User

Wohnort: Niederlande

Beruf: Pizzakurier

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. Dezember 2006, 15:58

Das Programm funktioniert eigentlich super.
Nur bei so einem Abstand...

wer weiss.

Gruß Fabian :w
>>Hangar<<
Minimag
Magister
FunJet
Ele-Bee
HM 5-6
SFW Smove

EXPO ist was fuer nixkoenner:D

Dieser Beitrag wurde schon 594 mal editiert, zum letzten mal von fabian01 am 27.05.2009 11:29.