Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. November 2006, 23:25

Bitte um Hilfe! Dremel Li-Ion, Reglerbaustein abgeraucht / gesucht

Hallo

Mein Li-Ion-Dremel (Der "grosse" mit 10,8V) ist heute abgeraucht - 2 Sekunden Blockade haben ausgereicht und der Regler hat leider Rauchzeichen gegeben;(



Funktioniert zwar noch ein wenig, aber ohne richtig Power.

Weis jemand, wie der Baustein heisst?
Und wo man einen (baugleichen) bestellen kann?

Was ich noch lesen kann ist:
ST
.............30
GK 14 X 432



Danke Euch im Voraus,
Gruß
Mike

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2006, 20:59

Hallo,

Schwer zu sagen, ich denke Du kannst einen Logikpegel MOS FET nehmen. Je stärker desto besser. Die Bauart spielt keine Rolle.
Vielleicht geht es ja schon mit einem normalen Power MOS FET im TO 220 Gehäuse. Etwas exotisches ist es bestimmt nicht.

Gruss Bruno

3

Donnerstag, 30. November 2006, 21:33

Hallo Bruno

Danke fürs Erste!

Nur bitte rede mal Klartext mit 'nem Elektronoob wie mir.

Ich kann Löten und Feldeffekttransistor sagt mir auch noch was.
Aber was bitte ist oder macht ein "Logikpegel" MOS FET?
Je Pegel, desto leit???

Welchen Standardtyp würdest Du mal probieren?


Auf der Rückseite der Platine ist ein:
ST
6A8420
China
80NF03

Der steckt als Motortreiber im TO220 Gehäuse und wird von dem unbekannten "Räucherling" getrieben.

Schönen Gruß
Mike

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. November 2006, 22:41

Hallo Mike,

Ein Logicpegel FET leitet schon bei 5 Volt voll durch wo andere bis zu 10 Volt brauchen können.

Hier das Datenblatt zum 80NF03, vielleicht hilft das weiter:

http://www.ortodoxism.ro/datasheets/SGST…ics/mXytytt.pdf

Zitat

Je Pegel, desto leit


Ja, in gewissen Grenzen halt, je nach Typ. Steht in den Datenblättern

Gruss Bruno

5

Donnerstag, 30. November 2006, 22:48

Bruno, du sprichst gerade in Raetseln.
Der 80NF03 ist ein N-FET. Das sagt doch aber absolut nichts ueber das durchgebrannte Bauteil aus. Das ist zumindest kein 80NF03. Entweder ist es ein passender F-FET oder ein Spannungsregler.
Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Also entweder eine H-Bruecke oder wirklich nur Spannungsregelung (evtl. auch per Transistor).

Hier waere es sehr hilfreich wenn mal jemand der diesen Dremel auch hat mal nachschaut.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


6

Donnerstag, 30. November 2006, 23:05

ST
.............30
GK 14 X 432

Leider fehlt das wichtigste (...??????? 30).
Ascheinend liegt der Drain? oder Kolektor? oder? an + ,auf die andere Seite ist ein wenig rot (Kabel?) zu sehen.
So lange man nicht sieht wie FET, Transistor, Sp. Regler oder was angeschloßen ist, kann man nicht mal raten!
Hallo Mike, bitte Foto von die andere Seite.

Grüße
Milan

7

Donnerstag, 30. November 2006, 23:33

Hallo und Danke!

Hier die Bilder (Sorry, bin kein Fotograf)


Rückseite:




Nochmal der defekte FET? - so nah meine Cam kann:



Hoffe Ihr seht mehr als ich.

Gruß
Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highlander« (30. November 2006, 23:33)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Dezember 2006, 12:16

Hallo Thomas,

Ja, das ist der FET auf der Rückseite, der aus dem Datenblatt.

Was aber ein Spannungsregler an dieser Stelle soll ist mir wiederum nicht klar.

Da würde ich schon eher eine externe Freilaufdiode vermuten. Dies erklärt vielleicht auch weshalb der Regler angeblich noch ein wenig funktioniert.

Ein Bild von der anderen seite der ganzen Platine hilft vielleicht auch weiter.

Gruss Bruno

9

Freitag, 1. Dezember 2006, 13:54

Hallo Bruno,
Das konnte sein, nämlich am Plus liegt (wenn Diode) Kathode und Anode am Drain von
MOSFET (andere Seite). Ich werde mit eine Schottky-Diode (DPAK) versuchen: MBR360
(Conrad, Reichelt) oder die gängige SB360, SB560 o. ä.(keine SMD). musste passen...
Scheint tatsächlich eine Freilaufdiode zu sein.

Grüße
Milan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »millu« (1. Dezember 2006, 13:58)


10

Freitag, 1. Dezember 2006, 19:30

Mir faellt leider jetzt erst auf das das unbekannte Teil mit nur zwei Pins dranhaengt. der dritte scheint in der Luft zu haengen. Deutet wirklich auf Diode hin.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


11

Samstag, 2. Dezember 2006, 09:14

Das dritte Bein kann auch die Befestigung, hier die Lötung sein.

Gruss Günther Hg

12

Samstag, 2. Dezember 2006, 11:43

Natürlich, bei DPAK ist dritte (eigentlich zweite!) Bein entweder Drain (Kühlfläche)
bei FETS, Kathode bei Diode oder Minus (Masse) bei Sp. Regler ;)

13

Samstag, 2. Dezember 2006, 22:47

Hallo Milan, Du hast bei Dioden oder Anode vergessen, da die DUOs auch mit gemeinsamer Anode noch gibt ;)

14

Sonntag, 3. Dezember 2006, 01:10

Hallo Günther,
selbstverständlich! Z.B. bei MBR660 DPAK (2x3A). Wollte hier nur keine Verwirrung stiften, da
hier Diode mit eine Anode abgebildet!

Grüße
Milan

15

Dienstag, 5. Dezember 2006, 12:23

schöne Bilder.

ST, 30, Diode, da gibts folgende Datenblätter im Netz:

(Einzeldiode)
http://www.st.com/stonline/products/lite…15/stps8l30.pdf
Markierung ist LS30

Der Rest sind Doppeldioden, macht aber wirtschaftlich keinen Sinn, wenn sie nicht angeschlossen sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »e-beaver« (5. Dezember 2006, 12:24)


16

Dienstag, 5. Dezember 2006, 14:25

Vielen Dank Euch allen!

Stefan hat die Lösung, da bin ich mir sicher.

Das "L" von LS hatte ich auch schon erahnt, war aber schon arg vekohlt.
Wird gleich heute Abend bestellt

...oder gibts da einen "robusteren" Ersatz
- so ala "Pimp my Dremel"

Gruß
Mike

17

Donnerstag, 4. Januar 2007, 11:09

Hi

ich nochmal...

Allen noch ein frohes neues Jahr!


Es gibt ein Problem für mich:
Die SMD-Shottky Diode STPS8L30 (30V,8A)
ist nur über Firmen zu bestellen, die ausschliesslich an Wiederverkäufer oder Gewerbetreibende verkaufen.

Beides bin ich nicht ;(
Reichelt, Conrad etc. führen das Teil nicht.

Kennt einer von Euch eine Bezugsquelle für 10Stück oder einen Vergleichstypen?

...oder kann jemand für mich mitbestellen?
Ich würde per Vorkasse (plus Porto/Aufwandsentschädigung) überweisen, wenn das jemand für mich macht.

Danke und Gruß
Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highlander« (4. Januar 2007, 11:11)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:44

Hallo,

Da kannst Du irgendeine X-beliebige Schottkydiode mit min. 30 V und 8 A nehmen. In diesem Fall spielt das keine so grosse Rolle.
Allerdings finde ich 30 Volt etwas gar knapp bemessen. Dies ist wohl auch der Grund für den Ausfall denn die Gegen-EMK dürfte einiges höher liegen.

Gruss Bruno

19

Dienstag, 9. Januar 2007, 07:18

Danke Euch allen, speziell auch Dir Bruno!

So - der Dremel rennt wieder so gut wie neu. :)

Habe jetzt eine 12TQ045S Shottky-Diode als Ersatz drin.

15A/45V



Ein gutes Stück größer als das Original und brennt bisher nicht durch.
Länger als 2 Sekunden trau ich mich nicht zu blockieren - sollte zum Motorabschalten aber reichen.

Ich finde das allgemein etwas ungünstig gelöst.
Man gibt mit einer Drehscheibe "Gas".
Wenn jetzt der Bohrer blockiert muss mann das Rädschen erst wieder zurückdrehen - das dauert halt.
Ein Moment-Taster wäre da sicherer.

Schönen Gruß
Mike

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Januar 2007, 15:09

Hallo Mike,

Gern geschehen.

Diese Dimensionierung hält betimmt.

So ist es im Forum am schönsten wenn sich alle gegenseitig helfen können.

Gruss Bruno