Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. März 2007, 23:10

UniLog über 2.4GHz DSSS Funkmodul drahtlos auslesen

Hallo,

ich habe mit Hilfe zweier iDwaRF 2,4GHz/DSSS Funkmodule von Chip45/Elektor eine einfache, gut funktionierende drahtlose Anbindung des Datenloggers UniLog von SM-Modellbau an den PC oder das UniDisplay realisiert. Der UniLog lässt sich damit auslesen ohne das Modell zu öffnen um das Kabel anzuschließen.

Getestet habe ich das mit der neusten Version von LogView. Auch die Live-Anzeige mit UniDisplay oder mit meiner eigenen PC-Software funktioniert recht zuverlässig. Das Modul wiegt nur ca. 4g mit Kabel, braucht 3.3V und lässt sich deshalb direkt an den UniLog COM anschliessen. PC seitig wird zusätzlich zum Modul noch ein Seriell nach USB Wandler benötigt, den es auch beim o.g. Hersteller gibt.

Die Reichweite beträgt nach ersten Tests ca. 10-20m solange das Model am Boden ist. Messungen in der Luft konnte ich noch keine machen. Sollte aber deutlich mehr sein.

Mit der Live-Anzeige auf dem UniDisplay konnnte ich bequem die Drehzahl am T-Rex einstellen (Siehe Bild). Allerdings kommt da schnell der Wunsch nach größerer Schrift auf.



Die Software ist momentan noch relativ einfach gestrickt. Kanal und Spreading Code sind festeingestellt, so das theoretisch Graupner Spectrum DX6 oder DX7 DSSS Anlagen gestört werden könnten, die die gleichen Kanalparameter verwenden.
Die Möglichkeiten zur Reduzierung der Stromaufnahme wurden nicht genutzt, so dass immer 60mA aus dem UniLog gezogen werden. Der Spannungregler im UniLog Shunt scheint das zu verkraften, wird aber bei 12V natürlich leicht warm. Eine Versorgung aus der Empfängerstromversorgung habe ich nicht versucht.

Da ich relativ wenig Zeit zur Weiterentwicklung habe, würde ich den Quellcode an Interessierte herausgeben, würde aber gerne evtl. Verbesserungen zurückbekommen.

Auch würde mich interessieren, ob andere Funkmodule für diesen Zweck besser geeignet wären oder wie sich die Reichweite steigern lässt.


Gruß

Rainer

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2007, 12:48

Hi Rainer

die chip45-soft nutzte ich auch mit den JUNO LPA..

die hardware enthält den gleichen funkkäfer wie die DX-serie von spektrum, allerdings ohne leistungsverstärker.



tip:
mit dem XBEE beträgt die reichweite einiges mehr, die konfiguration erfolgt im transparenten modus als kabelersatz. man benötigt nur einen USB oder RS232- protokollkäfer...
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

3

Dienstag, 13. März 2007, 21:20

Hi Wurpfel,

ich benutze nicht die Chip45 Software, da sie nicht im Quellcode verfügbar ist und für diese Zwecke auch völlig überdimensioniert ist. Ich brauche ja keine 1 zu N Software.

Auf dem Juno ist kein Microcontroller, daher kam es für diese Anwendung nicht in Frage.

Das XBEE hat auch nur 1mW Leistung. Warum meinst Du es hätte eine größere Reichweite? Es scheint auch nicht frei programmierbar zu sein, d.h. keine Möglichkeit die Stromsparmodi und das Kanalbelegungsverfahren eigenen Wünschen anzupassen.

Gruß

Rainer

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. März 2007, 13:10

Hi Rainer

ich nutze das XBEE pro, reichweite ist kein thema!!
konfigurieren lässt sich alles, der stromsparmodus kann zb per pin gewählt werden ;)


klar hat das JUNO keinen käfer drauf. es ist aber keine sache den "quellcode" zb auf den ATm8 anzupassen oder einige strippen zwischen dem crumb168 und einem JUNO LPA zu ziehen ;)

das 1 zu N netzwerk ist ne famose sache.. für grosse flieger als diversity!
in funktionsmodellen wie schiffe mit beiboot oder trucks mit hänger 8)
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (15. März 2007, 13:10)


moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. März 2007, 16:44

Moin !

Zitat

Allerdings kommt da schnell der Wunsch nach größerer Schrift auf.

Bald kann LogView auch die Livedaten des Unilog auswerten. Dann haste auch sehr gross Schrift zur Verfügung :w
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

6

Donnerstag, 15. März 2007, 22:15

Hallo Dominik,

da werden sich sicher viele freuen wenn euer LogView live geht.

An der grossen Schrift hängt dann aber noch ein recht unhandlicher Laptop dran. Das UniDisplay drahtlos ist keine schlechte Sache, wenn es nur besser ablesbar wäre. Wollt ihr nicht mal eine PDA Variante vom LogView machen :-)?

BTW.:
Nachdem ihr das im LogView implementiert habt: Sei so nett und gib mir einen Tip wie die Höhe kodiert ist. Die fehlt mir noch in meiner eigenen Auswerte-Software.

Gruß

Rainer

7

Donnerstag, 15. März 2007, 22:37

Hallo Wurpfel,

wie gesagt, mit Juno hab ich nur den Nachteil dass ich noch einen separaten Micro brauche. Siehe Bild. Mehr braucht es nicht. 4 Leitungen anlöten, Schrumpfschlauch drüber, fertig. 4g Gewicht.

Das XBEE pro sieht wirklich interessant aus.

Wo kann man die hier kaufen? Ich dachte hier ist nur max. 10mW erlaubt.

Hast Du schon Erfahrungen mit dem Pro ?

Gruß

Rainer

Holger Hemmecke

RCLine User

Wohnort: D - Arnstadt

Beruf: Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Mai 2008, 20:31

Hallo Rainer,

Zitat

Nachdem ihr das im LogView implementiert habt: Sei so nett und gib mir einen Tip wie die Höhe kodiert ist.
Bitte diese Anfrage direkt an Stephan Merz richten!

Gruß, Holger
[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Mai 2008, 01:39

Hi Rainer

ich setze seit einem jahr das XBEEpro und "normal" in vielen modellen ein, selbst mit 10mW leistung genügt mir die reichweite vollauf.


inzwischen habe ich einen ganzen zoo von funkmodulen :shy:
über 300m reichweite gibts zum XBEE in der gleichen preisklasse und bedienbarkeit keine alternative.


gerne mache ich dir ein Angebot :)





PS
innerhalb 300m gäbe es noch eine preiswerte "direktverbindung" zwischen UNILOG und display. ist ein neuzugang in meinem funkzoo :nuts:
leider war das wetter heute zu schlecht für den test einer drahtlosen GPS-anbindung meines ARFloggers.
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (18. Mai 2008, 01:42)


Andi_PDA

RCLine User

Wohnort: Königsbrunn/Augsburg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juni 2008, 23:52

Hallo Wurpfel,

besteht eventuell die Möglichkeit, mehr Informationen über den Schaltung und das Programm zu erhalten, um die Datenübertragung (zum UNILOG) mittels XBEE nachzubauen??

Grüße
Andreas

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Juni 2008, 22:15

Ja!

Gromit hat alles sauber dokumentiert, inkl. PCB layout :ok:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

12

Montag, 16. Juni 2008, 17:25

Eine PDA Version von LogView gibt's doch :D

Heißt dann ULV -> UniLogViewer und sollte auch mit einem 2.4GHz DSSS Funkmodul funktionieren :ok:


http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…A&hilightuser=0

Gruß Burkhard

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Juni 2008, 22:44

Hallo Burkhard,

wo finde ich denn einen Link zur PDA Version? Google-Suche ergibt nur Links zur PC-Version, und die kann auch keine Live-Anzeige ;(
Ich habe ein PDA mit Hostfähiger USB-Schnitte und Bluetooth, könnte also das UniLog erstmal direkt, später per Blauzahn anschließen. Daher wäre das Programm für mich äußerst interessant :w

Freundlichst
Friwi
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

Andi_PDA

RCLine User

Wohnort: Königsbrunn/Augsburg

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. Juni 2008, 22:47

Hallo,

ich habe auch schon gesucht, bin aber noch nicht fündig geworden. Auf flightronic.com (Gromit) ist das layout für die xbeepro-Schaltung nicht enthalten, vielleicht habe ich es auch nur übersehen.

Grüße
Andreas

15

Freitag, 11. Juli 2008, 20:27

RE: UniLog über 2.4GHz DSSS Funkmodul drahtlos auslesen

Hallo Rainer,
ich habe mir kürzlich auch diese Funkmodule besorgt, ich möchte damit ein 1 zu n Netzwerk erstellen um Meßwerte aufzuzeichnen.
Nun habe ich versucht das Hub Modul in Betrieb zu nehmen. Es scheint aber nicht so einfach zu sein wie ich gedacht habe. Vieleicht kannst Du mir weiterhelfen.
Also ich habe das Hub Board mit dem STK500 über ISP geflasht. Dazu habe ich das Beispielprogramm - userMain_hup.hex - welches ich von der Bezugsfirma gedownloaded habe geladen. Den Virtual Usb-Com treiber habe ich auch installiert. Zur Komunikation habe ich das in WinXP vorhandene HyperTerminal verwendet.
Ich bekomme aber nach wie vor keine Rückmeldung vom Modul.
Welche Einstellungen muß ich verwenden im HyperTerminal. XModem oder Kermit und welche Einstellungen für die Com Schnittstelle. Ich konnte in der Litaratur keine Angaben finden. Auch auf der Homepage von Chip45 konnte ich nichts finden.
Wie bist Du vorgegangen?
Wäre sehr dankbar für einen Tip.
Gruß Harald

16

Sonntag, 13. Juli 2008, 21:48

RE: UniLog über 2.4GHz DSSS Funkmodul drahtlos auslesen

Hallo Harald,

mit der mitgelieferten Software des Herstellers kenne ich mich leider auch nicht aus.

Meine Software ist eine Eigenentwicklung.


Ich hab kurz mal in deren Software reingeschaut. Im file itypes.h steht

#define BAUDRATE 115200 // 115,2 kbps

Vermutlich wird 115200 Baud mit 8N1 (8 Bit, No parity, 1 Stop) funktionieren.

Gruß

Rainer

böcklein

RCLine Neu User

Wohnort: Rosenheim

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. November 2008, 18:04

RE: UniLog über 2.4GHz DSSS Funkmodul drahtlos auslesen

Hallo,
ich möchte nochmal auf die Frage von Andreas eingehen und die Selbige stellen.

Zitat

Hallo, ich habe auch schon gesucht, bin aber noch nicht fündig geworden. Auf flightronic.com (Gromit) ist das layout für die xbeepro-Schaltung nicht enthalten, vielleicht habe ich es auch nur übersehen.


Gruss Jan