Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 23. Juni 2007, 18:20

Hallsignal erzeugen

Es geht um folgendes:

Ich habe recht günstig 2 Falkonzündungen ( PCI 1.3) erstanden und möchte mit diesen Zündfunken erzeugen ohne das sie über den Hallsensor angesteuert werden, sprich sie sollen völlig autarg vor sich her Funken.

Deshalb brauche ich einen Generator der das Signal erzeugt das entsteht wenn der Hallsensor am Magneten des Motors vorbei läuft. Dieser Generator soll an den selben 4 Zellen wie die Zündung angeschlossen werden. Die Frequenz ist idealerweise einstellbar.

Wer kann mir da weiterhelfen?

Danke schonmal
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]

2

Samstag, 23. Juni 2007, 23:42

RE: Hallsignal erzeugen

Was gibt den der original Hall Sensor aus ?
Eine analoge Spannung oder ein TTL Signal ?

Wieviele Anschlüsse hat der Sensor und welche Spannungen liegen an ?

Das wären schon mal wichtige Fakten, die wir für eine Beantwortung der Frage brauchen würden, wenn man wie ich diese Zündung nicht kennt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (23. Juni 2007, 23:43)


3

Sonntag, 24. Juni 2007, 14:17

Ich kann dir nur sagen das der Sensor über ein 3adriges Kabel angeschlossen wird.

Ich könnte mir gut vorstellen das die 6V Spannung anliegen, genaues weiss ich nicht...
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]

4

Sonntag, 24. Juni 2007, 19:06

Ich lehn mich jetzt mal sehr weit aus dem Fenster und vermute, das es sich dabei um einen digitalen unidirektionalen Hallsensor handelt.
Dieser Chip gibt, wenn der Magnet vorbei kommt ein High signal auf die Impulsleitung.
Was Du also brauchst ist ein Rechteckgenerator mit einer kurzen Puls und einer langen Pausezeit - möglicherweise auch umgekehrt.
Sowas lässt sich mit einem NE555 oder einem C-Mos IC 4060 sehr einfach realisieren.

In einem älteren Datenblatt des NE555 waren einige Beschaltungsbeispiele und Formeln zur Berechnung mit drin (astabiler Multivibrator)
Wobei mein Favorit der 4060 wäre, das ist ein Teiler mit integriertem Oszillator und dürfte deshalb mit sehr wenigen Bauteilen auskommen.

Aber ohne konkrete Messungen an den Anschlüssen der Zündung (Magnetfeldsensor) würd ich da nicht einfach irgend so ein Teil anschließen.

5

Sonntag, 24. Juni 2007, 20:09

Rechteckspannung...

Das wäre auch meine Idee gewesen, nur ich habe absolut keine Ahnung ob die Zündung mit dem Rechtecksignal klar kommt.

Wofür habe ich mir eigentlich ein Oszi gekauft :D

Werde mal ein bisschen drann rum messen, habe ja zwei, also kann ich eine schroten ;) ;)

Oder ich frage freundlich bei falkon.cz
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]

6

Montag, 25. Juni 2007, 16:57

RE: Rechteckspannung...

Zitat

Wofür habe ich mir eigentlich ein Oszi gekauft
Werde mal ein bisschen drann rum messen, habe ja zwei, also kann ich eine schroten

Wenn Du den original Hall Sensor verwendest, sollte bei den Messungen eigentlich nichts kaputt gehen.

7

Mittwoch, 27. Juni 2007, 22:02

Also....

Habe mal ein wenig experimentiert.

Hält man einen normalen, runden (ca. 25mm) Haushaltmagnet vor den Hallsensor fängt die Zündung leicht an zu brummen.

Bewegt man den Magneten nun etwas zucken die Blitze.

Lässt man die Scheibe rotieren und hällt den Sensor vor die Stirnseite so zündet die Box ca. 3 mal pro Umdrehung ( Ja, 2 mal wäre logischer, fragt mich aber nicht. ;) )

Die Messung ergab dieses Bild:
»Dj Nafets« hat folgendes Bild angehängt:
  • hallsensorsteht.jpg
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]

8

Mittwoch, 27. Juni 2007, 22:06

Dieses Bild ist mehr Kuddelmuddel als alles andere.

Ganz schön schwierig in einer Hand den Akkuschrauber zu bedienen, mit dne Füssen den Sensor zu halten und dann auch noch ein Bild zu schiessen :D

Auch wenn das alles etwas überlagert ist erkennt man das bei einem Zündimpuls die Spannung stark abfällt.

PS: Habe die Gleichspannung ausgeblendet. Die "Grundline" ist in beiden Fällen bei 6V
»Dj Nafets« hat folgendes Bild angehängt:
  • hallsensorrotiert.jpg
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]

9

Mittwoch, 27. Juni 2007, 22:11

Also wenn ich das richtig erfasst habe müsste das so funktionieren:

Schwarzes Kabel ---> Minus
Rotes Kabel ----------> Plus
Blaues Kabel-----------> Signal ( permanent +6V ausser bei Zündung )

Normal müsste man doch nun die 6V zwischen schwarz und Rot nehmen können, damit einen Rechteckgenerator antreiben und dessen Signal auf das blaue Kabel geben.


Liege ich damit wohl richtig?
[SIZE=3]Pulsorohr.de[/SIZE]

[SIZE=4]Last Update: 20.05.07[/SIZE]