Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cobuser

RCLine User

  • »cobuser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2007, 20:48

Netzteil: von 24V auf 36V?

Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit dieses Netzteil zu bekommen: Trio-PS 24V-20A (der Link führt zu den Daten). Wie kann ich es anstellen die Ausgangsspannung auf 36V zu erhöhen? Ich möchte damit ein 10s2p-Pack A123 Zellen laden.
[SIZE=3]Gruß[/SIZE]
[SIZE=3]Thomas[/SIZE]

8)

"Es ist kaum zu glauben, wie wenig die Menschen selbst aus den härtesten Erfahrungen lernen."
Albert Einstein

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juli 2007, 12:36

Hallo
ich fürchte dass auch dieses Schaltnetzteil keinen Stromkonstantbetrieb kann sondern bei Überschreiten des max Stromes einfach den Ausgang stromlos schaltet das Netzteil sollte je ein Poti für die Strom - und Spannungseinstellung haben , ich glaube nicht dass die Schaltnetzteile soviel Reserve haben dass man von 24 Volt Nennspannung auf 36 Volt erhöhen kann sind immerhin 50 % mehr Spannung .
MfG
Rudi

cobuser

RCLine User

  • »cobuser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Juli 2007, 13:11

Hi Rudi,

innerhalb bestimmter Grenzen läßt es sich über ein Poti von aussen einstellen (bis 29,5V). Jedoch müsste ich auf 36-37V kommen um die Akkus vollzupumpen. Einfach am Poti drehen wird wohl nicht gehen. ;) Eine Schaltung hinter das Netzteil setzen? Am besten so daß wenn ich am Poti des Netzteiles drehe, ich Gleichzeitig die Ausgangsspannung der Schaltung verstelle. Ist das für einen NICHT-Fachmann machbar? :dumm:
[SIZE=3]Gruß[/SIZE]
[SIZE=3]Thomas[/SIZE]

8)

"Es ist kaum zu glauben, wie wenig die Menschen selbst aus den härtesten Erfahrungen lernen."
Albert Einstein

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Juli 2007, 12:56

Hallo
dazu kann ich aus der ferne nicht s sagen da ich nicht weis wie der regelbereich des potis begrenzt wurde ausserdem ist in dem Schaltnetzteil auch ein hochfrequenztrafo ca 40 kHz vorhanden und auf dessen ausgangsspannung kommt es an wieviel spannungsreserve das netzteil erreichen kann ausserdem auch noch die spannungsfestigkeit der ausgangskondensatoren ideal wäre es wenn man den schaltplan des netzteils hat dann wäre alles viel einfacher
MfG
Rudi

cobuser

RCLine User

  • »cobuser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juli 2007, 20:50

Hallo Rudi,

danke für die Antwort. Mit einem Schaltplan kann ich dir leider nicht dienen. Ich werde wohl auf die Variante mit dem 36 Volt Netzteil aus HongKong ausweichen (siehe anderen Thread im anderen Forum Link ).
Zu dem 36 Volt Netzteil:
Vielleicht kannst du mir sagen wie ich herausfinde welches Potentiometer ich zum Tausch gegen diesen Spindeltrimmer auswählen kann. Spindeltrimmer auslöten und den Widerstand (min./max.) messen?
[SIZE=3]Gruß[/SIZE]
[SIZE=3]Thomas[/SIZE]

8)

"Es ist kaum zu glauben, wie wenig die Menschen selbst aus den härtesten Erfahrungen lernen."
Albert Einstein

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2007, 12:39

Hallo
normalerweise steht der wert auf dem gehäuse ansonsten messen aber vorsicht potis haben 3 anschlüsse die man nicht uneingeschränkt tauschen kann manchmal werden nur 2 benutzt dann ist es einfacher dann passt die drehrichtung nicht zur steigenden oder fallenden spannung ist aber gewohnheit potis haben 2 aussenanschlüsse an denen man den aufgedrukten wiederstandswert messen kann und beim drehen an der achse keine änderung hat und dann noch den schleifer dort ändert sich der wert
MfG
Rudi