Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Dienstag, 13. November 2007, 11:26

Zitat

... optische drehzahlsensor dazukommt (ir diode, 40-50ma empfohlen)

Ich werde dazu keinen Reflexkoppler oder Gabellichtschranke verwenden, sondern einen normalen Fototransistor mit nachgeschaltetem OP- AMP.
Als Transistor verwende ich einen BPY 62-3.
Im Zimmer funktioniert das schon ganz gut, Feldversuche werden noch folgen.
Ich hab versucht die Schaltung so auszulegen, das ohne Probleme auch ein Magnetfeldsensor angeschaltet werden kann.
Durch die rein passive Methode steigt der Strom nur um ein paar mA, was auch bei einer höheren Akkuspannung kein Problem darstellen sollte.

Bei den getakteten Stromversorgungslösungen hab ich im Flugmodell immer ein wenig Bauchschmerzen, weil man ja nie sagen kann wie sich die Schaltfrequenz auf den Empfänger auswirkt und vermutlich die wenigsten hier einen EMV Meßplatz zur Verfügung haben.
»wkrug« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tele_Send.jpg

62

Dienstag, 13. November 2007, 19:37

Hallo,

sehr interessant, ich würde soetwas auch gerne slber machen.
Gibt es ein fertiges Layout?
Es wäre mein erstes "selbermach Projekt".
Benni

1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 13. November 2007, 19:59

Hallo Benni,


du musst dich noch gedulden, die zwei arbeiten noch daran das alles funktioniert!
Die machen klasse Arbeit hier!

MFG Peter

64

Dienstag, 13. November 2007, 20:23

Hallo,

da gedulde ich mcih doch gerne ;)
Wirklcih toll von den beiden!!
Benni

65

Sonntag, 2. Dezember 2007, 21:21

so, nur um mal zu melden, dass es bei mir noch weitergeht:

inzwischen habe ich im empfänger einen atmega32 mit s65 handy display und sd-card am laufen, damit habe ich endlich die möglichkeit, die daten grafisch ansprechend anzuzeigen und muss mir keine sorgen mehr um zu wenig speicherplatz beim loggen machen ;)




jetzt fehlen nur noch ein paar taster ( evtl. pollin drehencoder) und hardwareseitig wäre ich soweit glücklich...fehlt also NUR noch die software^^
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 11. Dezember 2007, 18:33

Klasse Klasse,

immer weiter so, wir sind schon alle gespannt auf einen "Baubericht" :-)(-:

Peter

Hellracer666

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 18:15

Zitat

Original von 1retro
Klasse Klasse,

immer weiter so, wir sind schon alle gespannt auf einen "Baubericht" :-)(-:

Peter


Der hat doch schon längst angefangen ;)
Aber echt ein klasse Projekt :) :ok: :ok: :ok:
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

68

Freitag, 14. Dezember 2007, 01:05

In der neuesten LogView Variante 2.0 Beta 2 ist das Open Format funktionsfähig implementiert.

Es gibt zwar noch so einige Bugs, aber die Grundfunktionen gehen.
Unsere ersten Logs sahen schon sehr gut aus.
Also OPENFORMAT.ini anlegen - editieren und der Entwicklung von eigenen Geräten mit der Auswertung in Logview steht nichts mehr im Weg.

Zur Zeit ist leider nur eine OPENFORMAT.ini möglich, aber Dominik hat versprochen, das sich das vermutlich ändern wird.

Ein .ini Generator soll auch schon beim Logview Team in Arbeit sein.

Die Telemetrie von Andre find ich echt klasse - da könnte man fast neidisch werden.

Zur Info über den Stand unseres Projektes:
Mein Co. Entwickler möchte noch gerne eine weitere Spannung angezeigt kriegen.
Und wir haben beschlossen von RS232 auf USB umzubauen.
Das bedeutet beim Sender sowie beim Empfänger ein neues Platinenlayout.
Mein Co. Entwickler Jochen testet zur Zeit noch mit seinem Hubschrauber und fängt schön langsam an eine Bedienungsanleitung zu schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (14. Dezember 2007, 01:11)


69

Freitag, 14. Dezember 2007, 01:44

schön zu hören, dass es auch bei euch weitergeht! mit dominik bin ich auch schon in kontakt getreten und ich konnte vorab etwas das openformat testen, wirklich eine klasse sache für alle.

mein ursprünglicher aufbau hat nun schon wacker seinen dient verrichtet und mir bei meinen letzten flügen immer brav die spannungen, strom und drehzahl angezeigt.
der ausbau auf loggingfunktion auf sd-card und das grafikdisplay hat die ganze sache natürlich etwas verkompliziert, die anzeige von daten auf dem display läuft zwar schon, aber viele komponenten bedeuten natürlich auch viel aufwand in der software. und im proggen bin ich nachwievor anfänger ;)

hinzu kommt noch, dass ich meine hardware zur zeit ausserhalb der toleranzen betreibe, so läuft mein atmel mega32 z.b. mit 16mhz bei 3,3v, die display spannung für die hintergrundbeleuchtung von knapp 10v bei 20ma "klaue" ich mir über nen lm317 aus dem max232. somit ist die ganze sache nicht mehr ganz "sauber", aber da das display und die sd-card maximal 3,3v pegel vertragen muss ich zur zeit so arbeiten, mit pegelanpassungen hatte ich einige probleme.
dank funktionierendem bootloader geht zumindest das proggen des atmegas schnell über die bühne (2-3s), so dass ich viel rumprobieren kann ohne lange warten zu müssen :ok:

das hexfile ist wegen der vielen eingebauten bibliotheken inzwischen 22kb gross, die grafikroutinen für das display und die "mini"fat für die sd-card machen das meiste davon aus. diese erleichtern aber das programmieren der anzeige ungemein, ich kann beliebige fonts einbinden und sie bietet eine menge routinen für einfache zeichenoperationen.
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnarchnase« (14. Dezember 2007, 01:58)


1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 17. Februar 2008, 15:27

Hallo ihr zwei,

ich wollte mal den Thread wieder rausholen, um zu wissen, wies bei euch aussieht mit dem Telemetrie System.

Was ihr uns bisher gezeigt habt, war ja schon spitze, aber irgendwie fehlt noch der Endanwender wie ich in der ganzen Sache :w

MFG Peter

71

Sonntag, 17. Februar 2008, 17:34

Hi,

leider hat sich bei mir nicht soviel getan. Der alte Prototyp hat sich wie so oft zum "Dauerprototypen" entwickelt, soll heissen, dass auf meiner Funke immer noch die auf Lochraster aufgebaute erste Version werkelt.
Mir ist aber nun klar geworden, dass ich dringend "auffälligere" Anzeigen brauche, so dass ich schneller den Akkustatus erkennen kann. Es ist zwar toll die exakten Spannungen der EInzelzellen ablesen zu können, auf dem Feld ist aber wahrscheinlich eine einfache Anzeige mit ein paar Leds effektiver, evtl. noch gepaart mit einer akustischer Rückmeldung.
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:17

Na denn mal LOS :D

Entgültige Version aufstellen und ab damit ins Internet. Es wären dir sicherlich viele dankbar, falls eine erste nachbaufähige Version rausbringen würdest.


Gruß Alex

73

Montag, 18. Februar 2008, 21:49

Unsere Variante hat noch einen zusätzlichen Spannungsmesseingang erhalten. Die Empfängerplatine läuft in der Zwischenzeit auf USB.

Mein Co. Entwickler macht das Layout für die neuen Platinen fertig, dann werden die Prints bestellt. Anschließend wird aufgebaut und getestet.

Die jetzige Variante läuft bereits in einem Heli, allerdings ist das Wetter zum Testen eher bescheiden. Wir haben noch ein paar kleine Probleme mit Einstreuungen in den optischen Sensor und die Antenne muss auch noch angepasst werden.

Verlässliche Reichweiten Angaben kann ich deshalb immer noch nicht machen.
Ich schätze mal in 4 bis 6 Wochen könnten wir dann soweit sein um an die Öffentlichkeit gehen zu können.

Nuecke

RCLine User

Wohnort: Bodenseekreis

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 27. Februar 2008, 12:29

Hallo,
ich hätte mal noch eine Frage zum Drucksensor SCP1000, da ich mir diesen vorraussichtlich zulegen möchte.
Was für eine Addresse hat der Sensor , wenn ich das Teil über I2C ansprechen möchte? Ist diese fest vorgegeben, bzw. kann diese irgendwie einprogrammiert werden? Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es keinerlei möglichkeit über Beschaltung von aussen die Adresse zu vergeben (z.B. 3 Adressleitungen A0, A1 und A2) Wie verhält es sich dann, wenn ich noch weitere Bausteine über den I2C-Bus ansprechen will, z.B. ein EEPROM ?

Gruß
Nuecke

moelski

RCLine User

Wohnort: Brilon / HSK

Beruf: IT Welt

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 27. Februar 2008, 14:35

OpenFormat komplett startklar

Moin Jungs,

ich möchte nur anmerken, dass das OpenFormat seit 2.0 Final voll implementiert und funktionstüchtig ist. Werde in den nächsten Tagen noch die nötigen Infos auf logiew.info ablegen.

Es gibt jetzt sogar einen Editor mit dem das Format erstellt / konfiguriert werden kann. Dort ist sogar ein Simulator dabei im Vorfeld ohne Hardware zu testen :w

Man kann nun auch bis 8 Kanäle mit je 40 Werten loggen 8)

Wollte ich mal sagen das ;)
Greetz Dominik

[SIZE=4]LogView - Datenvisualisierung für Modellbauer[/SIZE]
Besucht mal unsere Webseite oder schaut mal ins Forum.

76

Donnerstag, 28. Februar 2008, 08:14

Hallo,

im Datenblatt steht zum SCP1000, dass er die Adresse 0x11 im I2C (TWI) Modus verwendet. Diese wird während der Produktion programmiert. Ich hab nichts gesehen, dass diese Adresse änderbar ist.
Du musst halt aufpassen, wenn du andere I2C Devices nutzt, dann dürfen die diese Adresse halt nicht verwenden. Schau mal hier:
I2C Chipübersicht
gibts ne Übersicht über I2C Bausteine mit ihren Adressen. 0x11 wird dort nicht verwendet, sollte also keine Probleme geben.

Gruß,
Thorsten

Nuecke

RCLine User

Wohnort: Bodenseekreis

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 28. Februar 2008, 10:28

Hallo Thorsten,
alles klar, Danke für die Info (wer lesen kann ist klar im Vorteil :dumm: ), werde das nächste mal genauer nachlesen.

Gruß
Nuecke

78

Donnerstag, 27. März 2008, 19:34

RE: erster "low cost" Funktelemetrie-prototyp läuft!

Hallo Andre,

bin mit Interesse auf deinen Beitrag gestossen.

Ich würde zu gern mal den kompletten Programmcode der Version in alller Ruhe durchsehen, den du für den ersten Prototyp erstellt hast.

Ist er irgendwo im thread?

oder könnte ich ihn als mail erhalten.

gruß

Martin

mbenker

RCLine User

Wohnort: Ense

Beruf: Aussendienstmitarbeiter für Antivirenhersteller

  • Nachricht senden

79

Samstag, 19. Juli 2008, 01:17

Hallo,

ich grab diesen Thread mal wieder aus, da es sich für mich wirklich um ein sehr interessantes Projekt handelt, auch wenn ich momentan nur die hälfte verstehe ;)

gibt es denn inwzsicehn was neues zu diesem Thema ????

Markus
- Gaui Hurricane 425 IRCHA microbeast (flugfertig)
- HK250GT (flugfertig)
- Walkera 4G3 (auf dem Weg zu mir)
Status : schneller RUndflug, leichter Kunstflug
Ensetreff

80

Samstag, 19. Juli 2008, 14:10

Von unserer Seite aus gibts was Neues:
Wir haben vorgestern die ( jetzt hoffentlich fehlerfreien ) Platinen für unser System erhalten.
Bestücken, Testen, Dokumentation schreiben, sind die nächsten Schritte.
Dann wird veröffentlicht.

Wir basteln jetzt geade auch an einem LiPo Voltmeter, das wird die Daten des Telemetriesenders auch ohne angeschlossenens Laptop live ausgeben können.
Da sind wir aber noch in der Programmierphase.

Wie weit "Andre" ist weiß ich leider nicht, es geht ja hier um 2 verschiedene Projekte.