Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2007, 07:47

Umbaumaßnahme für Bantam Ballancer?

Hallo,
ich habe den Bantam PB-5 Ballancer und der schaltet sobald er alle Zellen angeglichen hat komplett ab. Weiß jemand wie man den umbauen kann, damit er nur in den Ruhemodus wechselt?

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2007, 00:29

Hallo Stefan,

Weshalb denn in den Ruhemodus? Wenn der Lipo voll ist kann man ganz abschalten, es gibt da prinzipbedingt keine Erhaltungsladung.

Gruss Bruno

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2007, 12:50

Hallo Bruno,
ja natürlich das ist richtig.
Bei mir ist es aber der Fall, dass es ein Balancer ist und dieser seperat an den Akku angeschlossen wird. (nicht zwischen Ladegerät und Akku=>equalizer)
Der Balancer schaltet ab und der Ladevorgang ist noch nicht beendet.
Das ist mein Problem.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adlers83« (19. November 2007, 18:33)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2007, 13:14

Hallo Stefan,

Wie hoch ist denn die Spannung am Akku wenn der Balancer abschaltet? Was sind das für Geräte die Du hast?

Gruss Bruno

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2007, 18:30

Die Spannung des Akkus hat nichts mit der Abschaltung zu tun.
Ich benutze den Bantam PB-5 als Balancer
und das Graupner Ultra Duo Plus 30 als Lader.

Der Balancer schaltet unabhängig vom Ladezustand des Akkus ab, wenn die Zellen die gleiche Sannung haben. (d.h. wenn sich die Spannungen der einzelnen Zellen, innerhalb von ca. 60 sec, nicht unterscheiden).

und wenn der Balancer komplett aus ist kann er die Zellen für den restlichen Ladevorgang nicht mehr angleichen, was wieder zur Überladung einer Zelle führen könnte.

Deshalb will ich, dass der Balancer nicht nur für die 60sec in den Ruhemodus wechselt, sondern solange wie er an den Akku angeschlossen ist.

Hast du da eine Idee oder weißt wie man das ändern kann?

Das Gerät ist eigentlich sehr gut.
klein, leicht, komplett aus Alu und hat einen Ausgleichsstrom von bis zu 500mAh, was die meisten anderen Geräte nicht schaffen. Das war auch der Grund, weshalb ich mir den gekauft habe.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2007, 20:25

Hallo Stefan,

Tja, da ist guter Rat teuer. Da wird es kaum eine Lösung geben. Eigentlich darf so ein balancer gar nicht abschalten. Ich halte das für einen Konstrutionsmangel.

Schreib das doch einmal dem Hersteller.

Ich verwende die Schulze Lipocard, da ist alles mit dabei. Vielleicht kaufe ich mittelfristig einen dieser neuen Schulze Lader wenn ich gross Lipos zulege.

Gruss Bruno

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. November 2007, 07:45

Dem Hersteller habe ich schon geschrieben und der sagt das hat so seine Richtigkeit damit der Ballancer, nach dem Laden, den Akku nicht wieder entläd, wenn man ihn nicht gleich absteckt.
Wieso kann man da nichts machen? Wie ist denn so ein Teil geschaltet, dass es nach einer gewissen Zeit von selbst ausgeht? Kann man da nicht eine Brücke löten oder eine "leitung" trennen, dass er im Ruhemodus bleibt?

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. November 2007, 13:20

Hall Stefan,

Nun, solche Herstellersprüche halte ich für lächerlich. Das Gerät ist einfach eine Fehlkonstruktion.
Was stellst Du Dir denn vor, was man da machen kann? Da ist ein Prozessor drin und dessen Firmware ist so programmiert. Das kann man nicht abändern.
Probier die beiden Geräte zu verkaufen und kauf Dir ein Ladegerät welches Balancer integriert hat. Schulze hat da perfekte Technik.

Gruss Bruno

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. November 2007, 14:52

Da muss ich dann bestimmt noch drauf legen und das kann ich momentan nicht.
Ich bin soweit eigentlich mit beinen Geräten zufrieden. Verstehe das nicht ganz. Es liegt also nur am verbauten Prozessor?

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2007, 15:22

Moin,

nein es liegt an der Programmierung des Prozessors. Der Firmware. An die kommst Du nicht dran wenn es der Hersteller nicht möchte.

Gruß

gecko

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gecko_749« (20. November 2007, 15:22)


Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. November 2007, 16:01

Na toll, der Hersteller sitzt irgendwo in Asien und das wird eh nix. Und nen neuen Prozessor einbauen geht auch nicht. wahrscheinlich teuer, kompliziert und passt nicht.
Also muss ich mit leben?

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. November 2007, 16:08

Hallo Stefan,

Ein neuer Prozessor kann rein gar nichts. Den muss man zuerst programmieren und das haben wir ja schon erwähnt. Man kann grundsätzlich den alten Prozessor neu programmieren aber wie ja auch gecko sagt, lässt der Hersteller diese Möglichkeit nicht zu, resp. sie ist nicht vorgesehen.
Genau dieser Punkt ist einer der grossen Vorteile z. B. der Schulze Geräte. Dort gibt es immer wieder Updates und die sind fast immer Gratis. Man kann die herunterladen und selber mit dem PC aufspielen.

Ich will Dir ja auch nicht zu nahe treten, aber sparen am falschen Ort wird im Nachhinein oft teurer. Dir bleibt momentan nichts anderes übrig als mit dieser Tatsache zu leben.
Wo hast Du denn diese Geräte gekauft? Etwa direkt in Asien?

Gruss Bruno

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. November 2007, 16:11

Moin Bruno,

ist wurscht wo man die Geräte kauft. Mein Simprop Intelli - Lader wird von Simprop auch nicht auf LiFePo geupdatet - die verkaufen auch lieber neue Geräte - äh ich wollte sagen alte Geräte mit neuer Firmware :angel:

Gruß

gecko

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. November 2007, 16:17

Hallo gecko,

Zitat

ist wurscht wo man die Geräte kauft.


Klar, mach ich auch so. Im Servicefall ist es aber von Vorteil, wenn der Hersteller gleich "um die Ecke " ist und Deutsch spricht.

Gruss Bruno

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. November 2007, 16:41

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo gecko,

Zitat

ist wurscht wo man die Geräte kauft.


Klar, mach ich auch so. Im Servicefall ist es aber von Vorteil, wenn der Hersteller gleich "um die Ecke " ist und Deutsch spricht.

Gruss Bruno


Sorry Bruno,

auch da widerspreche ich Dir. Ich habe dieses Jahr 12 Wochen während der Saison auf die Rücksendung eines in Deutschland gefertigten Gerätes gewartet und ich hätte es wahrscheinlich immer noch nicht wenn ich da nicht jeden Tag Meldung gemacht hätte. Und das Problem ist trotzdem nicht behoben ...

UH reagiert in 3 Tagen, ist per Mail erreichbar und es dauert nur 10 Wochen bis der reklamierte Akku endlich wieder lieferbar ist ;)

Ein anderer deutscher Hersteller versucht seit über einem Jahr sein halbfertig ausgeliefertes, dafür aber hochpreisiges Gerät zum laufen zu bringen damit es auch nur anährend die Prospektangaben erfüllt.

Gruß

gecko

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. November 2007, 17:53

Hallo Gecko,

Du musst mir nicht widersprechen. Ich habe ja nie gesagt, dass alle einen Top Service bieten. Trotzdem hattest Du einen Vorteil, dass sich dieser Hersteller in Deutschland befindet. Mit Asien hättest Du wohl kaum korrespondieren können. Da wäre wohl nicht einmal eine Antwort gekommen denke ich. Ganz abgesehen von den portospeesen nach Asien.
Dass man aber hie und da auch aus Asien einen guten service bekommt will ich ja nicht gänzlich abstreiten. Das dürfte aber eher die Ausnahme sein.

Gruss Bruno

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. November 2007, 19:54

Hab den Balancer bei http://www.rcaccessory.com/
bestellt. Jetzt gibt es nur noch den neueren PB-6, der schaltet aber auch ab.
Habe inkl Versand 30 Euro bezahlt und das fand ich halt super.

18

Dienstag, 20. November 2007, 20:02

Hallo Stefan,

habe auch den PB-5 mit dem gleichen Verhalten wie ich eben überprüft habe. Ist halt ein Design-Fehler, dem aber mit etwas externer Elektronik (ATtiny) zum Aufwecken abgeholfen werden kann. Werde das mal kurz in 1 bis 2 Wochen angehen, ist nicht viel Aufwand.

Gruss Ingo

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. November 2007, 21:09

Na entlich jemand der auch das Teil hat!
Ingo, bitte berichte mir davon. Brauche da echt ne Lösung für.

Gruß Stefan

Sebastian G.

RCLine User

Wohnort: D-Saarland

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. November 2007, 21:29

Hallo,

dieses Thema interessiert mich auch, ich habe wie einige meiner Kollegen einen PB6, der ja auch abschaltet. Was nützt das Balancieren, wenn der Akku am Ende doch unkontrolliert geladen wird.
Nun habe ich das Kästlein mal zerlegt. Und siehe da, was ist drin, ein ATMega8 und die Lötpunkte für die Programmierschnittstelle sind am Platinenrand auch vorhanden. Wäre natürlich zu schön, wenn es dazu ein Programm oder Hex-File geben würde, das man mit dem Programmieradapter draufspielen könnte. Aber möglicherweise ist der Prozessor auch gesperrt und einen neuen ATMega8-SMD auflöten ist nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung.
Ich habe zwar schon einiges mit AVRs gebastelt und programmiert, aber für den Balancer reicht´s dann doch nicht.

Gruß
Sebastian
:ok: A good pilot has the same number of takeoffs and landings.