Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1retro

RCLine User

  • »1retro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. November 2007, 18:33

Frequenz Scanner Eigenbau?

Hallo Modellflugkollegen,

kann man sich einen Frequenz Scanner selber bauen bzw hat das schon mal einer gemacht?

Entweder mit Led pro Kanal oder am besten mit LCD ala

http://shop.lindinger.at/product_info.ph…fe96dacc9bcede7

Ist natürlich mit 85 Euro nicht billig,

Da ich gerne Elektrosachen bastle, wollte ich mal kurz nachfragen....

Danke,
MFG Peter

2

Dienstag, 27. November 2007, 20:51

RE: Frequenz Scanner Eigenbau?

Zitat

kann man sich einen Frequenz Scanner selber bauen bzw hat das schon mal einer gemacht?

Darüber nachgedacht und diesen Link ausgegraben:
78-80 Mhz Superfast Scanner
Vielleicht hilft es als Denkansatz.
Allerdings hat das Ganze 2 klitzekleine Haken. :-)
Der Gute hat nen PIC benutzt und der zentrale Baustein wird von Motorola nicht mehr gefertigt.
Alle Ersatztypen und Nachfolger ware von der Fkt-vielfalt nicht mehr auf das Bsp. anwendbar.
Hm. Vielleicht kennt ja jemand noch ne Quelle wo man MC13135 oder MC13136 bekommt.
Ansonsten sind Chips dieser Art (Small Narrow Band Receiver ) in Dect-Telefonen zu finden.

Gruß Thosch
Gruß Thosch

"Stell dir vor, du gehst in dich und keiner ist da!"

3

Dienstag, 27. November 2007, 22:37

RE: Frequenz Scanner Eigenbau?

Bei dem Mischer müsste man nach einem anderen Typ suchen, der leichter beschaffbar ist.
Eine Ansteuerung für eine DDS hab ich schon mal für nen ATMEGA16 geproggt ist nicht wirklich eine Affäre.
Bei den DDS Chip würd ich auch eher auf eine aktuelle Version gehen z.B AD9951.
Als Display sollte sich ein 128x64 Grafik Display eignen, das zur Zeit günstig bei Pollin angeboten wird ( unter 20,-€ ).

Den A/D Wandler könnte man sich sparen, der ATMEGA 16 hat sowieso einen mit einem 8 Kanal Multipexer an Board.

Für mich persönlich das schwierigste wäre die HF-mässige Auslegung der Schaltung.
Eine Schaltung für den passenden Frequenzbereich sollte sich im i-net finden lassen.
Eventuell kann man ja auch einen SCAN Empfänger umstricken ?

Wenn Du keine Erfahrung in der Controller Programmierung hast - einen Programmierer der zusammen mit Dir so eine Schaltung aufbaut, sollte sich hier im Forum finden lassen - starte doch mal nen Aufruf.
Ich hab zur Zeit ein Projekt mit einem Forumskollegen laufen und das klappt sehr gut.
Mich selber würde dieses Projekt auch interessieren, kann Dir aber aus Zeitmangel leider nicht helfen.

Mit dem Display wären dann sogar unterschiedliche Darstellungsformen denkbar.
Belegte Kanäle, oder Frequenzspektrum z.B. .

Als reine Bauteilekosten für so ein Projekt würd ich mal so ca. 100,-€ veranschlagen, somit find ich den Scanner von Lindiger eigentlich relativ Preiswert.
Bei einem Eigenbau könnte man natürlich das komplette Frequenzband von 27...41MHz scannen lassen, die DDS gäbe das locker her.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (27. November 2007, 22:42)


Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. November 2007, 23:56

RE: Frequenz Scanner Eigenbau?

Zitat



kann man sich einen Frequenz Scanner selber bauen bzw hat das schon mal einer gemacht?



ja, hab mir vor jahren mal die arbeit angetan, weils sowas damals nicht gab.
sind auch mittlerweile ein paar hundert stk. davon im einsatz, ein grosser markt wars nie. von der zuverlässigkeit ists allemal besser als das billigteil zum einstecken.
sieht dann etwa so aus:
http://www.eheli.at/catalog/index.php?cPath=22_26

den hf teil bekommt man am günstigsten per scan empfänger hin, die bekommt man gebraucht auch recht günstig.
zu dem von mir damals verwendeten act multiscan kann ich dir das serielle protokoll mailen wenn du magst. webra wollte damals das protokoll auch übernehmen, ist aber irgendwie nie geschehn.
schaltplan und layout kannst ebenfalls haben, die dinger sind bei mir ohnehin nur mehr auf bestellung erhältlich.
schöne grüsse
h.


schöne grüsse
h.

5

Mittwoch, 28. November 2007, 00:01

Würdest Du so einen Scanner auch als kompletten Bausatz verkaufen ?

Gruß Craw :ok:
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw

Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. November 2007, 00:15

@craw:

meinst du mich?
du kannst natürlich gerne platinen, frontplatte und diverses material zum ek haben, ein bisserl was liegt immer rum.
schick mir halt ein mehl, dann können wir das schon klären.
bauanleitung dazu gibts allerdings keine so richtige, dazu fehlt mir die zeit.
kann dir höchstens die bestückungspläne und etwas unterstützung per skype oder mail anbieten.
also so wie ein richtiger bausatz spielts nicht so ganz ;)


was immer so an dokumenten da ist, kann ich ev. auch veröffentlichen, wär eh eine nette idee.
die platinen dazu sind übrigens alle einseitig, somit auch im heimgebrauch leicht herzustellen.
drillfiles und gravurdateien al .plt für die einzelnen frontplatten gibts auch.
ist halt alles schon etwas älter ;)
schöne grüsse
h.

7

Mittwoch, 28. November 2007, 00:29

@Helmut

Ja , danke für die schnelle Antwort,

hört sich Interresant an, ich zweifele nur ein bißchen ob ich das als Schlosser hinbekomme, ein bißchen Schaltpläne lesen kann ich ja, aber eine Platine bestücken ... ohne Anleitung ?

Löten ist kein Problem !

Was meinst Du Helmut ?

Will Dir das aber auch nicht unnötig schwierig machen, muß mir halt sonst irgendwann einen fertigen kaufen ( das Leid eines nicht Elektronikers ),

Gruß Craw :ok:
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw

Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. November 2007, 00:46

ein bisserl smd löten sollte man schon können (ein plcc44 und ein haufen krümel) , aber wenns dir hilft kann ich ja die prozessorplatine mal einer meiner damen aus der fertigung unterjubeln, die müssen eh tun was ich sag ;)

der rest sind nur steckerleisten und die leds, also da seh ich keine schwierigkeiten.
wenn löten kein problem ist schafft das jeder, die technik selbst ist nicht so umwerfend.
vielleicht magst ja du dann eine bauanleitung dazu schreiben und ein paar fotos machen?
dann haben alle was davon und ich kanns ohne viel zeitlichen aufwand ins netz stellen.

schöne grüsse
h.

9

Mittwoch, 28. November 2007, 01:01

@ Helmut

Wow, das ist ja mal ein nettes Angebot,

das mit der Anleitung und Fotos mache ich gerne :ok:

Für mich währe der Scanner für die Startbox mit schwarzer Frontplatte interresant !

Dann bleibt eigentlich nur noch die Frage was Du dafür bekommst ?
( über PN oder ich schicke Dir mal eine Emil )

Gruß Craw :ok:
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw

Eheli

RCLine User

Wohnort: Kindberg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. November 2007, 01:16

ok, dann machen wirs und posten dann den link zur bauanleitung.

klären iwr das restliche per mail, meine findest eh im profil.
da gehts nicht ums geld, bei mir ists ein produkt das wahrscheinlich nicht mehr weiterentwickelt wird.
machen wir halt mal was für die allgemeinheit.
das material ist nicht so wild, ich muss mal schauen was da ist, da kommt einiges aus der laufenden fertigung, das gibts alles zum ek für die mühe, ist nämlich nicht wenig arbeit ;)
die bauteile kommen im normalfall so etwa um 40€, je nachdem welche mengen man einkauft.
frontplatten liegen noch fertige in verschiedenen farben herum.
schöne grüsse
h.

11

Mittwoch, 28. November 2007, 01:19

OK :ok: Super...

Melde mich morgen per Mail !

Jetzt erst mal Bettruhe !

N8 zzz

Danke und Gruß Craw
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw