Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sycorax

RCLine User

  • »Sycorax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2007, 19:15

Höhenmessung in Bodennähe

Hallo zusammen,
Ich bräuchte mal ein paar Ideen:

Welcher Sensor käme im Bereich von 2-5 Meter über Grund für eine präzise Höhenmessung bei ca. 250km/h in Frage ? Je niedriger und präziser der funktioniert, um so besser.

Das Ziel wäre, meinen TwinJet mit Turbine über eine längere Strecke ( ca. 200m bis 300m ) konstant zwischen 2 bis 2,5m Höhe über dem Boden zu halten und trotzdem Vollgas fliegen zu können. Unser Platz liegt mitten zwischen riesigen Feldern , die sind sehr gut überschaubar auf der gesamten Strecke und schlecht begehbar. Dadurch kann man da solche "Experimente" auch bei gebotener Sicherheit durchführen. Nur eben bei einem 90cm Flieger nicht mehr gut steuern :-)

Ob Ultraschall bei der Geschwindkeit und dem Turbinenlärm noch funktioniert, weiß ich nicht. Licht hat auch seine Tücken auf unterschiedlichem, nicht reflektierendem Untergrund mit Grünzeug drauf. Funkwellen .. k.A. ob das überhaupt geht. Radar, nett aber gibt's das so klein ?

Na, mal sehen, was so zusammen kommt.
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

2

Freitag, 21. Dezember 2007, 14:21

RE: Höhenmessung in Bodennähe

Ich denke mit einem auf Druck basierendem Höhenmessverfahren wird das nicht gehen.
Bereits ein sehr geringer Druckanstieg bzw. Abfall würde ausreichen um deinen Jet in den Boden zu stecken.
Bei der Geschwindigkeit wird sich das aber in der Flugzeugzelle nicht vermeiden lassen.
Auch wenn das Funktioniern würde, könnte schon das Durchfliegen eines Abwindfeldes ausreichen um den Jet zu erden.

GPS ist in der Höhenermittlung zu ungenau um differenzen von 1m zu messen, ausserdem reagiert das zu träge.

Was noch bliebe wäre Ultraschall, aber die Probs dabei hast Du ja schon beschrieben.
Was ich mir eventuell auch noch vorstellen könnte wäre ein Optischer Sensor, der das Modell erstmal gerade zum Horizont hält (könnte auch mit einem Kreisel gehen) und ein Ultraschall Sensor, der den Abstand zum Boden misst.

Ich Denke mal einfach zu realisieren wird das nicht.

3

Freitag, 21. Dezember 2007, 15:47

RE: Höhenmessung in Bodennähe

Radar würde mir noch einfallen.
Ob das aber bei den Geschwindigkeiten und dem Abstand noch zuverlässig funktioniert, keine Ahnung.
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

Sycorax

RCLine User

  • »Sycorax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Dezember 2007, 22:01

Ich weiß ja, daß das nicht einfach ist .. wär aber mal was Neues :-) Mir ist bisher noch keine vielversprechende Lösung in der Baugröße eingefallen.
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

GerdSt

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Dezember 2007, 14:54

Also mit Bastlermöglichkeiten wird das ganz sicher nix.
Ich möchte gar nicht wissen, wie lange und aufwendig damals die Entwicklung des MRCA Tornado Geländefolgeradars verlaufen ist.
Und Du willst praktisch dasselbe...

Gruß Gerd