Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 22. März 2008, 18:26

drei motoren mit einem fahrtregler

hallo
ich möchte meine drei antriebsmotoren über einen fahrtregler laufen lassen. soweit kein problem.
2 motoren sind speed 400 mit 7,2V bei einer stromaufnahme von ca 3A
1 motor ist ein 7,2V mit 7A

mein fahrtregler ist ein no limit regler der mit der spannung von 4 bis 7 zellen arbeitet. also so ca. 9 bis 10 V.

bis danhin paast ja uch noch alles, allerdings ist mein aukku ein 12V akku.
funktioniert das noch oder zertöre ich damit irgendwelche teile?!

wenn ja wie könnte man abhilfe schaffen?

mfg oliver

Theodor

RCLine User

Wohnort: Untergrombach (20Km von Karlsruhe)

Beruf: Mechatroniker (azubi)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. März 2008, 20:02

RE: drei motoren mit einem fahrtregler

Also No Limit ist ne blöde angabe, bei 500A ist der spätestens tot, es wäre gut zu wissen was genau er ab kann.
Und die Stromaufnahme deiner Motoren werden unter Belastung wohl auch steigen.

Mit 4-7 Zellen sind wohl NIxx gemeint. Wenn du eine 12V Blei Batterie (Akku) hast wird das wohl nicht funktionieren, wenn du 10NIxx hast aber wohl auch nicht.
Ich tippe darauf das der Regler abraucht.

Für die Motoren ist das aber sowieso eine zu hohe Spannung.
!!! Meine neue HP !!!


Grüße Theodor Dahl

3

Samstag, 22. März 2008, 20:09

RE: drei motoren mit einem fahrtregler

hallo
der regler kann meine ich um die 350A vertragen.
ok dann wird das wohl nicht klappen, aber warum ist das denn wichtig was da für akkus drann sind? also warum meinst du wird es mit blei akkus wohl eher noch weniger klappen?
könnte man nicht ein starkes poti vor den regler schalten und die spannung so begrenzen?!

mfg oliver

4

Samstag, 22. März 2008, 20:29

RE: drei motoren mit einem fahrtregler

Hi!

Zitat

Original von olllo
... 12V akku.
funktioniert das noch oder zertöre ich damit irgendwelche teile?!
...


Das kann man nie sagen, vor allem nicht pauschal für alle Regler. Da müßte man sich schon durch die ganze Schaltung des Reglers durcharbeiten. Mehr Arbeit, als ein anderer Regler kostet.

Zitat

könnte man nicht ein starkes poti vor den regler schalten und die spannung so begrenzen?!

Nö, so sicherlich nicht. Die Spannung am Poti wäre ja Lastabhängig, und ohne Last könnte der Regler wieder abbrennen.
Aber es wäre immer doof, die 2V einfach zu verbraten. Und aktiv tiefsetzen wäre erheblich mehr Aufwand, als ein neuer Regler kostet.

servus,
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaGo« (22. März 2008, 20:30)


Theodor

RCLine User

Wohnort: Untergrombach (20Km von Karlsruhe)

Beruf: Mechatroniker (azubi)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. März 2008, 22:22

RE: drei motoren mit einem fahrtregler

Die meisten Regler können mit Bleiakkus nicht umgehen, da diese eine andere Spannungslage haben als NIxx Zellen
Die 12V die Drauf stehen sind in Wirklichkeit 13,8V (schlag mich nicht, das kann auch eine bisschen anders sein, da bin ich mir nicht sicher, jedenfalls nicht 12V)

Zitat

aber warum ist das denn wichtig was da für akkus drann sind? also warum meinst du wird es mit blei akkus wohl eher noch weniger klappen?
!!! Meine neue HP !!!


Grüße Theodor Dahl

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. März 2008, 23:39

Hallo,

Zitat

der regler kann meine ich um die 350A vertragen.


Es ist noch nicht 1. April.

Gruss Bruno

7

Sonntag, 23. März 2008, 11:04

Vermutlich einer aus der Zeit, als einfach die Datenblattangaben zusammenaddiert wurden.

Getoppt dann nur von Angaben "Schaltleistung der FETs", wo maximaler FET-Strom, Spitzensperrspannung und Anzahl der FETs multipliziert wurden...

Auf jeden Fall eine sehr Zweifelhafte Angabe. :shake:

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. März 2008, 11:10

Hallo M,

Zitat

Vermutlich einer aus der Zeit, als einfach die Datenblattangaben zusammenaddiert wurden.


Ja, das vermute ich auch. So kam KONTRONIK damals als das neu war auf einen Regler mit sagenhaften 1200 A. :O

Die Anschlusskabel mit 6 qmm wären dabei schlagartig verdampft.

Gruss Bruno

9

Sonntag, 23. März 2008, 11:39

Die packen das schon... Ich hatte schon 4.8 kA durch 4mm²
Aber nur für ein paar µs :evil:



Auf jeden Fall eine Angabe, die nur zum Angeben taugt

Eine Angebe-Angabe :wall:

10

Sonntag, 23. März 2008, 12:30

hallo
aber haben nixx akkus nicht normal auch ca 1,5V wenn die frisch aufgeladen sind?!
mfg oliver

11

Sonntag, 23. März 2008, 13:00

Ja und? Damit bist du bei 7 Zellen bei 10,5V.

Ohne den Steller und die darauf verwendeten Bauteile zu kennen wuerde ich da an deiner Stelle erstmal nicht druebergehen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


12

Sonntag, 23. März 2008, 13:28

was ich damit sagen wollte, ist dass ein 12V nixx akku frisch aufgeladen auch gut 14 bis 15V haben kann.
mfg oliver

13

Sonntag, 23. März 2008, 13:32

Das waeren dann aber 10 Zellen. Und nach deiner Angabe packt dein Steller nur 7 Zellen.
Ist also nicht relevant wieviel Volt 10 Zellen haben. Ist einfach zu viel.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


14

Sonntag, 23. März 2008, 13:50

das wären dann zehn zellen und eh zu viel für meinen regler. mein einwand war auf theos 2. antwort bezogen in dem er geschrieben hat, dass 12V bleiakku mehr spannung haben als draufsteht und (so hat es sich zumindest für mich angehört) 12V nixx akkus nicht und das desshalb manche regler nicht mit bleiakkus umgehen können.
das die 12 oder etwas mehr volt für meinen regler und letztlich für meine motoren zu viel sind hab ich verstanden.
danke

mfg oliver

15

Sonntag, 23. März 2008, 14:00

OK.

Ja, die zweite Antwort von Theo ist seeeeehr missverstaendlich. Die Spannungslage von Bleiakkus ist wurscht. Ob nun Bleiakku oder Nixx oder sonstwas. Auf die Spannung des Akkus kommt es an.
Was zuviel ist ist einfach zuviel. :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


16

Sonntag, 23. März 2008, 14:19

ok hätten wir das geklärt ;)
nix für ungut!
mfg oliver

Theodor

RCLine User

Wohnort: Untergrombach (20Km von Karlsruhe)

Beruf: Mechatroniker (azubi)

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. März 2008, 15:05

ja hab ich ein bisschen blöd geschrieben, das wollte ich sagen

Zitat

Was zuviel ist ist einfach zuviel.
!!! Meine neue HP !!!


Grüße Theodor Dahl