Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. April 2008, 17:37

AVR Programmer gesucht

Hi,
helft mir bitte mal auf die Spruenge.

Ich suche einen Programmer den ich ueber USB an den PC anschliessen kann. Seriell und parallel gibt's nicht mehr.
Der Programmer muss zum AVR Studio kompatibel sein.

Ich hatte eigentlich das STK500 mit einem USB/seriell Adapter ins Auge gefasst. Aber wenn ich da Google finde ich leider ein paar Schauergeschichten.

Mal heisst es "geht", mal "geht nicht", mal "sollte gehen".

Wie ist das? Hat jemand von euch so eine Kombination im Einsatz? Wenn ja, welcher USB/seriell Adapter ist dabei zu empfehlen?

Oder gibt es einen anderen USB Programmer (kein Bausatz) der mit dem AVR Studio kann und auch was taugt?


Hoffe ihr koennt mir helfen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


2

Freitag, 11. April 2008, 17:43

RE: AVR Programmer gesucht

Tja, ich würde ja sagen USBASP aber du willst ja keinen Bausatz....
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

3

Freitag, 11. April 2008, 17:55

Das habe ich mir schon angeschaut.
Kostet mir zuviel Arbeit derzeit. Ich brauch was Plug&Play aehnliches. Bestellen->Lieferung in Empfang nehmen->einstecken->Adpater fuer TQFP drauf->proggen->fertig.

:D :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


4

Freitag, 11. April 2008, 18:01

Gibts den nicht auch fertig als Plug und Pray Version?
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

5

Freitag, 11. April 2008, 18:37

Hi Thomas :w

Ich hab' den AVR ISP MK2 (den kleinen original-Atmel-Programmierer)

Kann nicht meckern.

Reichelt "AT AVR ISP" 39,50

servus,
Martin

6

Freitag, 11. April 2008, 18:39

RE: AVR Programmer gesucht

Wie wärs mit dem AVR USB MKII ?

Gibts bei Reichelt für 39,50€ und ist zu 100% mit AVR Studio kompatibel.

Einen Adapter für 10polige Programmierstecker musst Du allerdings noch dazu basteln - Der Programmer unterstützt 6 polige ISP Buchsen.

Ohhhh "M" war schneller.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (11. April 2008, 18:39)


7

Freitag, 11. April 2008, 20:02

Klaert mich da bitte mal auf.

Ich brauche keinen Programmierstecker sondern einen Programmer mit DIL Buchsen in die ich dann noch einen Adapter fuer TQFP stecken kann.

Ich will nicht an eine fertige Platine gehen sondern die Chips direkt proggen.

So wie ich den MK2 verstanden habe ist das ein ISP Programmer fuer fertige Schaltungen. Sowas brauche ich eher weniger. Fuer meine fertigen Schaltungen nutze ich einfach den Sercon-2-Mini und AT-Prog zum flashen.

Mir wurde gerade per Mail gesagt das STK500 mit USB/seriell Adapter funktioniert. Ist so im Einsatz. Ich glaub ich werd das STK dann dochmal bestellen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


8

Freitag, 11. April 2008, 20:21

Hi!

Ach so, für Chips...

Der Unterschied ist aber doch nur ein Sockel, 6 Leitungen zum ISP-Stecker und 2 zum USB als 5V-Versorgung. Oder?

servus,
Martin

9

Freitag, 11. April 2008, 20:36

Ja. Aber ich will nicht basteln sondern nur stecken. :O
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


10

Freitag, 11. April 2008, 21:40

Die Lösung ist einfach.
Du beauftragst jemanden mit Elektronikkenntnissen damit für dich die entsprechenden Anpassungen kostenpflichtig vorzunehmen.

:evil:
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

11

Freitag, 11. April 2008, 21:46

Duerfte wohl vom Preis her aufs gleiche rauskommen. :nuts:

Ehrlich, ich hab derzeit wirklich keine Zeit dafuer. :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. April 2008, 17:58

Hi Thomas

dumme frage:
was machst du mit nackten TQFP-käfer, klebst du die mit marmelade aufs brot?
ne alternative sind schmartboards, da hat neben dem anderen gemüse auch ein ISP-stecker platz


falls es sein muss :shy:
ausser einem sockel
http://www.dobbertin-elektronik.de/progr…rt/tqfp32-1.htm
und USBsteckers/kabel benötigst du nichts weiteres.


der programmer ist virtuell :evil:
es gibt ne variante die noch platz im 2k eines ATM8 übriglässt :w

http://www.obdev.at/products/avrusb/bootloadhid.html





PS
der wechselsockel kostet etwa gleichviel wie fünf crumb168-USB, fixfertige SMDboards mit miniUSB und protokollkäfer.

[IMG]http://www.chip45.com/index.pl?&lang=de&page=Crumb168-USB&zoom=crumb8-usb_500.jpg[/IMG]
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (12. April 2008, 18:07)


13

Samstag, 12. April 2008, 18:04

Hi Wurpfel,
zu deiner "dummen Frage" (die es eigentlich nicht gibt, gibt nur dumme Antworten): Fertig geproggte Kaefer werden verkauft. ;)

Adapter hab ich hier zu liegen. :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. April 2008, 18:26

hehe, gute antwort :D


noch ne dümmere frage :angel:
wie unterscheiden sich gebrannte von ungebrannten :wall:





ich arbeite lieber mit fertigen boards weil der preisunterschied zum nackten käfer nicht die elende fummelei mit den TQFP-gehäusen rechtfertigt.
zudem ist die erfolgsquote der kunden wesentlich höher und ich bevorzuge zufriedene gesichter :w
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

15

Samstag, 12. April 2008, 18:39

Zitat

Original von wurpfel1
hehe, gute antwort :D

noch ne dümmere frage :angel:
wie unterscheiden sich gebrannte von ungebrannten :wall:

Ist nicht dumm die Frage. Aeusserlich unterscheiden sie sich gar nicht. :D

Es gibt bei ein paar Projekten halt den Fall das manche zwar gerne was zusammenloeten wollen aber sie nicht die Moeglichkeit haben die Kaefer zu programmieren. Zumindest wuerde es wirtschaftlich keinen Sinn machen das sie sich auch noch einen Programmer bauen/besorgen.
Und wenn dann die Hardware nicht fuer In Circuit Updates gedacht ist weil es auf jedes Gramm ankommt ist ein Bausatz oder ein fertiger Prozessor besser geeignet.

Schau dir mal als Beispiel die SBL Regler an. Ganz davon abgesehen das die SW eh nie frei war, konnten sich die nur so weit verbreiten weil es fertige Bausaetze gab.

Hier geht es jetzt um ein Projekt MIT Freeware. Nur haben die meisten Nutzer keinerlei Ahnung was ein Prozessor ist, geschweige denn die Moeglichkeit den zu proggen. Loeten auch bei SMD ist gerade noch drinnen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. April 2008, 19:55

Hi Thomas


besonders bei ISPstecker-losen boards ist ein bootloader SEHR praktisch.
ich mag die crumb168 aus diesem grund: sie besitzen alle notwendigen externen komponenten, wenns sein muss mit USB :D


ne andere methode ist das butterfly auf progger umzubiegen.. es kann nebenher als anzeige und speicher genutzt werden.





:angel:
guck mal hier vorbei
http://www.lura.sk/?&LP=114SK&MP=4&ML=1&PO=''
das ding da unten müsste genau passen:shy:


PC-USB-FT2232-JTAG-TARGETAVR

NEW version 2.10. with enhanced debug functionality !

This is embedded JTAG interface. JTAG Its done by the easiest way as is possible to incorporate JTAG debug HW into your target.
There is only one standart FT2232 USB chip, which is connected to JTAG pins of your target AVR processor. This FT2232 is also used for standart serial communication. All job is done on your PC , which emulates JTAG interface via FT2232. This allows you to control fuses, memory lock bits and initial software downloading by one exe programm at your PC, via USB, without any external HW necesserity. The performance is now excellent and is limited by serial line transfer rate, which is 115kbauds.... of course, you can use this as initial tool for download one of "bootloader" routines into new , "clean" AVR for first time as weel as for standart flash upload procedure.
You can find this project at webpage:
HappyJTAG2
, where you can also find more details.
Old/original, less powerfull solution with FT232 chip is still here:
HappyJTAG
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

17

Montag, 14. April 2008, 09:05

Hallo Thomas,
das du in verschiedenen Foren Meinungen zwischen es geht absolut nicht mit USB-Seriell bzw. Parallel Adapter und es geht spitze liest hat schon so seine Richtigkeit. Das liegt daran wieviele Daten sie zwischenspeichern bevor sie sie weiterleiten. Damit kommen viele einfache Serielle Geräte nicht klar. Wende dich doch mal an deinen Computerhändler vor Ort, dem müsste dieses Problem bekannt sein und er müsste dir dann dementsprechend auch einen Adapter geben können der das kann.
Alternativ kannst du auch diejenigen in Foren fragen die sagen es geht mit Adapter welchen sie denn genau benutzen und dir genau dieses Produkt kaufen.

Gruss Carsten

18

Sonntag, 27. April 2008, 19:51

USB/Seriell Wnadler mit STK500

@Thomas Radetzki

also ich habe bei mir ein 4-fach USB/Seriell Wandler (Hersteller EXSYS, Modell EX-1334HM) mit dem STK 500 im Einsatz. Es funktioniert einwandfrei, sowohl mit BASCOM (Version 1.11.9.1) als auch dem AVR-Studio (Version 4.13 SP2 Build 571).

Ich steuere damit auch problemlos mein Digi Oszi und monitore meinen LiPo Lader (soll heissen es gehen auch andere Anwendungen die RS232 erwarten).

Andreas

19

Sonntag, 27. April 2008, 20:38

Hi,
danke fuer eure Antworten.
Ich hab das STK500 vor ein paar Tagen geordert. Muesste Anfang der Woche kommen.
Ich berichte dann wie es funktioniert.
Einen USB / seriell Adapter hab ich schon da. Mal sehen wie es klappt.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.