Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Mai 2008, 14:38

schalter frage

hallo
ich blicke bei kippschaltern nicht ganz durch.
ich hätte gerne einen schalter für meine fernbedienung mit dem ich eine on/off/on funktion schalten kann. also bräuchte ich schon einmal einen schalter mit drei kontakten.
1. frage: bei conrad gibt es solche schalter. einmal in der ausführung 1 polig und einmal 2polig. für mich würde doch einpolig reichen?! 2 polig wären doch 6 kontakte am schalter oder?!

2. frage: es gibt schalter mit 1 UM und schalter mit 2 UM. was bedeutet das?

3. frage: muss ich sonst noch auf was achten?

mfg oliver

2

Montag, 19. Mai 2008, 15:55

RE: schalter frage

ein UM-Schalter hat keine Mittelstellung. Er hat nur einen Mittelkontakt, der in der einen Stellung den einen Schaltkreis betätigt, in der anderen den zweiten Schaltkreis. Beim zweipoligen Schalter gibts diese Umschalterkontakte zweimal, werden gleichzeitig betätigt.


Ein On - Off - On -Schalter ist ein erweiterter UM-Schalter, der in der Mittelstellung alle Kontakte auf hat.

Zweipoliger On-Off-On-Schalter eignet sich gut für Motoren, die in beide Richtungen laufen sollen und in der Mittelstellung aus sind.



Wenn Du an der Fernsteuerung einen solchen Schalter nachrüsten wilst, reicht ein einpoliger on-off-on-Schalter. Allerdings brauchst Du dann vermutlich noch zwei 2.4kOhm-Widerstände, die in der Mittelstellug quasi auch Neutral ausgeben. Aber die zugehörige Schaltung kannst Du hier mit der Suche-Funktion auch noch finden.

3

Montag, 19. Mai 2008, 19:28

hallo
und wie sieht das aus mit einem passenden poti?
ich hab mal eins verbaut das hatte 5k ohm. das funktioniert auch gut.
was für ohm werte würden denn für die potis die in fernbedienungen kommen noch in frage kommen? eine "von bis " angabe wäre sehr hilfreich...
mfg oliver

5

Dienstag, 20. Mai 2008, 18:20

hallo
vielen dank für die interessanten links.
allerdings fand ich waren die in hinsicht auf meine frage nicht sooo informativ...
man liest zwar immer wieder ca 5 kohm, aber was ist jetzt zum beipiel mit 20 kohm? würde das auch noch gehen?
mfg oliver

6

Dienstag, 20. Mai 2008, 18:31

Warum nimmst du nicht einfach die 5kOhm mit denen alle gute Erfahrungen gemacht haben ???
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


7

Dienstag, 20. Mai 2008, 18:38

hallo
werd ich ja auch nehmen. interessiert mich halt nur was denn mit anderen ist....
mfg oliver

8

Dienstag, 20. Mai 2008, 18:43

Nutz die Suche und such im Fernsteuerbereich nach Spannungsteiler.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Mai 2008, 12:19

Hallo,

Zitat

was für ohm werte würden denn für die potis die in fernbedienungen kommen noch in frage kommen?


Nun, es kommt da theoretisch nicht so sehr drauf an. Die Potis sind als einfache Spannungsteiler geschaltet. Der Unterscheid ist nur, dass man nicht über die ganzen 5 KOhm verstellt weil nur 90° Knüppelweg zur Verfügung stehen. Das Poti hat seine 5 KOhm aber über 270°.

Nimmt man nun einen Kippschalter anstelle des Potis, sollt das berücksichtigt werden. Manschaltet also idealerweise "oben " und "unten " in serie zum Poti etwa 1,5 KOhm Widerstände. Den mittleren Abgriff des Schalter scliesst man dann dort an wo normalerweise der Schleifer des Poti's angeschlossen wird.
Es geht meist auch ohne solche Widerstände aber es kann Impulsteile geben welche dann Probleme machen. Kaputt gehen sie allerdigns nicht.

Gruss Bruno

10

Mittwoch, 21. Mai 2008, 15:32

der A/D-Wandler des Microcontrollers hat einen endlichen Eingangswiderstand. Ist der Spannungsteiler (Schalter oder Poti) zu hochohmig, wird das Einlesen verfälscht, ein Linearpoti kann damit nichtlinear werden.

Als zweiter Parameter ist das Widerstandsrauschen zu sehen (http://wwwex.physik.uni-ulm.de/lehre/phy…ktr/node71.html), das mit der Größe des Widerstands zunimmt.

Ist der Spannungsteilerwiderstand niedrig, braucht der Sender eben mehr Strom und wenn vielleicht vorher noch ein Spannungsregler hängt, wird der überlastet.

Die 5kOhm sind insoweit ein guter Kompromiss im Stromverbrauch und in der Signaltreue, deshalb hab ich Dir nichts anderes empfohlen.

11

Mittwoch, 21. Mai 2008, 15:52

hallo
ich würde das poti nicht an meine steuerknüppel machen, sondern als "extern dreh poti" verwenden...

allerdings habe ich noch eine frage.
ich habe mehrere schalter die 2 stellungen und drei kontakte haben. diese schalter kann ich doch als on/on schalter nutzen wenn ich alle drei pinne der schalter mit den drei pinnen in meiner fernbedinug verbinde!? ich kann aber auch nur 2 pinne des schalters mit nur 2 pinnen meiner fernbedienung verbinden und habe dann einen on/off schalter oder?!
mfg oliver

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Mai 2008, 20:24

Hallo Stefan,

Ja, das ist alles vollkommen korrekt. Ich habe auch nicht sagen wollen, dass man 100 KOhm nehmen soll. Ich wollte nur die Funktionsweise der Beschaltung erläutern.
Bezogen auf die Signaltreue sehe ich 5 KOhm als eher die obere Grenze an.


Gruss Bruno