Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Juli 2008, 16:49

Multimeter Crashkurs ?!

hi zusammen,

eines gleich vorab, ich hab nicht gewusst in welcher Kategorie ich meine Frage stellen soll. ansonsten bitte verschieben ! :w

ich wollte für meine Flugzeuge/Auto LED Beleuchtungen bauen. jetzt hab ich ein beleuchtungssatz günstig ersteigert. zusammengelötet, nur 2 LEDs leuchten. :(

also vorhin Multimeter besorgt. jetzt ist das teil aber ziemlich komplex und ich weiß nicht, wie ich es einstellen muss?

was bringen die einzelnen Einstellungen denn ? Leider ist die Anleitung auf Englisch und wahrscheinlich von einem chinesischen Aushilfsarbeiter übersetzt worden :evil:

Ich benutze einen 9V Block :w

[IMG]http://www.atel.com.pl/image_zoom.php?hash=02927&typ=zoom[/IMG]
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Mitch

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. Juli 2008, 19:31

Hi nunukula,
ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht.
Ich denke auch mit einer deutschen Anleitung würdest Du nicht weit kommen, denn da steht nicht wirklich viel drin.
Ein bißchen was von Messtechnik sollte man schon wissen.
Hier mal ein Beispiel, vielleicht hilft es Dir ja: Anleitung

Es wäre hilfreich den Schaltplan Deines Aufbaus zu kennen.
Dann könnte man Dir sagen was Du wo messen sollst.

Bist Du sicher, dass die Leuchtdioden richtig angeschlossen sind - wenn nicht dann dreh mal die Anschlüsse.

Gruß Mitch
[SIZE=1]Alien 650 - mit Paddeln :D[/SIZE]
[SIZE=1]Spektrum DX7[/SIZE]
[SIZE=1]Reflex XTR 5.06[/SIZE]

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Juli 2008, 21:41

Schau dir mal in Wikipedia die Artikel über Leuchtdioden (Beschaltung von LEDs) , Voltmeter und Strommesser an.

Da wird Sie geholfen !

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

4

Freitag, 18. Juli 2008, 22:06

frage ist ja auch was du jetzt messen willst. am einfachsten wäre es den durchgang zu prüfung dazu in den OHM bereisch auf die musik note und dann plus und minus pole immer versetzen egal wo hin kann eig. nichts pasieren solltest nur sein strom auf deinen stromkreis geben ...

immer wenn ein durchgang gegeben ist sprich strom kan vom plus und minus pol deines leiters fliesn pipst es.

sollte das ihgrent wo nicht der fall sein stimmt dort etwas nicht.


das ist wohl so die einfachste möglichkeit fehler zu finden
Cessna Corvalis
Funjet
Scooter 007

Logo400

FF7 2,4Ghz

5

Samstag, 19. Juli 2008, 00:45

hey leute,

erstmal danke für die Links! hab mich schon ein bisschen eingelesen, mehr als komplex :evil:

ich habe den schaltplan jetzt ein halbes duzend mal zusammengelötet, es leuchten nachwievor nur zwei LEDs.

dann mal experimentiert und ein paar Brücken gesetzt, jetzt leuchten drei LEDs.
werde mich morgen nochmal damit beschäftigen :wall:

Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Juli 2008, 09:15

Multimeter Crashkurs

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bernd_57« (19. Juli 2008, 09:18)


winston

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. Juli 2008, 09:45

RE: Multimeter Crashkurs

Hallo,
an welcher Spannung betreibst du die LED´s denn?
lg winston

Twinstar Brushless,
Funjet,
MX 16s:nuts:
APFD
:w

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Juli 2008, 12:40

Hallo Nunukula,

Da hast Du wohl zwei rote LED parallel zu zwei grünen geschaltet. Das kann nicht funktionieren, weil sie verschiedenen Durchlassspannungen haben. Gib jeder LED-Gruppe einen eigenen Vorwiderstand, dann funzt das.

Merke: LED nie parallel schalten !

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

9

Samstag, 19. Juli 2008, 15:25

Zitat

Original von Flurnügler
Merke: LED nie parallel schalten !

Nee, nie unterschiedliche LEDs parallel schalten... ;)

Z.B. bei meinem LED-Cluster sind die 50 LEDs (rot) glaube ich in 5er-Reihen parallel geschalten. Auf jeden Fall wird des Teil mit ner saublöden Spannung von glaube ich 10,4V oder so betrieben... :nuts:


@nunukula
Wie gesagt, nie unterschiedliche LEDs mit einer Spannung betreiben, weil ganz einfach jede Farbe ihre eigene Spannung hat. In ner Reihenschaltung ist das aber egal, da die Gesamtspannung zählt, die über die LEDs in der Reihe abfällt... ;)


Manuel

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

10

Samstag, 19. Juli 2008, 20:27

Zitat

Nee, nie unterschiedliche LEDs parallel schalten...

Nee, nie nicht überhaupt irgendwelche LED parallel schalten !

Auch gleiche LED haben durch Serienstreuung unterschiedliche Kennlinien. Damit ist die Stromaufteilung nicht gleichmäßig. Außerdem gibt es eine thermische Mittkopplung, durch welche die Stromaufteilung sich noch mehr verschlechtert. Die wärmere LED zieht mehr Strom und wird noch wärmer, für die kältere bleibt weniger Strom übrig und sie wird weniger warm. Denn die Durchlasspannung hat einen negativen Temperaturkoeffizient.

Wenn man unter Bedingungen der Serienproduktion die Stromaufteilung zweier parallel geschalteter LED berechnen möchte, wird man feststellen, daß sich nicht mal eine obere Schranke für das Verhältnis I1 zu I2 angeben lässt, die sich durch Herstellerangaben belegen ließe.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Juli 2008, 13:01

Hallo Manuel,

Zitat

Auf jeden Fall wird des Teil mit ner saublöden Spannung von glaube ich 10,4V oder so betrieben...


Haben die LED Reihen denn keine Vorwiderstände?

Gruss Bruno