Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Juli 2008, 17:52

Dx6i - die nervige Th.Hold Warnung austreiben und Timer mit Motorschalter starten (Modchip)

WICHTIG: Ich werde heute abend ein Update der Schaltung und ein Update der Software veröffentlichen, der die ganze sache etwas sichere bezüglich ungewollter TinyResets macht. Ich hab zwar derartige Resets bisher nicht festgestellt, jedoch kann man hier einige Vorsorge tragen.

Hi,

ich habe eine Schaltung auf Basis eines Attiny45 entwickelt mit der man bei der Dx6i 1. den Timer auf den Motorschalter legen und 2. die Logik der Th.Hold Warnung umkehren kann.

Wer die Dx6i mit einem Heli im Governormodus betreibt weiß genau was mit 2. gemeint ist.

Hier die Schaltung:



Hier noch ein Foto wo man in der Dx6i an VCC kommt:



Wenn das ganze fertig eingebaut ist, sieht es ca. so aus:



Hier noch ein Bild von meiner beschaltung:



Die Softwar ist in C geschrieben (avr-gcc) und ist hier zu finden:

http://f00-bar.net/memphiz/dl/dx6imod/DX6i-Patch-int-t45.c

und hier als kompiliertes Hex

http://f00-bar.net/memphiz/dl/dx6imod/DX6i-Patch.hex

Was genau macht die ganze geschichte:

1. Der tiny wird in den Motorschalter eingeschleift
2. Der tiny wird in den Timerbutton eingeschleift (nur ein output ans signalkabel)
3. Wenn die Funke nun angeht prüft der Tiny ob der Motorschalter in Position "Off" ist. In dieser Position bringt die Dx6i fälschlicherweise die "Th.Hold" - Warnung. Der Tiny gibt nun für 500ms das SIgnal "Motor an" an den Atmega der Dx6i - wodurch die Warnung deaktiviert wird. Sollte der Motorschalter beim einschalten der Dx6i in der Position "Motor an" sein, sendet der Tiny ein "Motor aus" Signal an den Atmega der Dx6i - was hier zu der gewünschten Warnung führt. Nun wartet der Tiny bis der Motorschalter in die Position "motor aus" gebracht wird. Ist dies der Fall gibt der Tiny für 500ms das Signal "Motor an" an den Atmega der Dx6i und deaktivert somit die Warnung.

Ab jetzt wird der Tiny in den Sleepmode versetzt und alles weitere wird per Interrupt geregelt. Damit wird der Schalter sozusagen in echtzeit zum Atmega der Dx6i durchgeschaltet, um die ursprüngliche Funktionsweise des Motorschalters zu gewährleisten.

Bleibt der Schalter nach einem Schaltvorgang für mehr als eine Sekunde in einer Position wird der Timerbutton vom tiny "gedrückt" und der Timer läuft los (bzw. stoppt). Der Timer wird wie bisher mit dem konfigurierten Schalter zurückgesetzt.

Ich fühle mich so jedenfalls schonmal etwas mehr an meine alte MX16 erinnert :)

Falls jemand auf die Idee kommt das hier nachzubhauen:

Ich übernehme keine Haftung für irgendwelche Schäden oder Garantieverluste, die diese Modifikation zur Folge hat. Jeder benutzt die hier bereitgestellten Informationen auf eigene Gefahr.


ciao

Christian

PS: Die led ist optional und nur zu diagnosezwecken (blinkt beim auslösen des timers und zeigt interrupts an).
Prôtos 500 FBL[SIZE=1] (Roxxy 960-6,AR6200,Stock Motor,3xDS510,BeastX,Futaba 9257, SAB)[/SIZE]
Align T-Rex 450 SEV2[SIZE=1] (Roxxy 940-6...)[/SIZE]
Funjet
Kyosho Outrage[SIZE=1]
[/SIZE]Blade mcx
Mx16 Spektrum

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Memphiz« (25. Juli 2008, 15:56)


2

Freitag, 25. Juli 2008, 19:29

RE: Dx6i - die nervige Th.Hold Warnung austreiben und Timer mit Motorschalter starten (Modchip)

Also ich hab den oberen Thread mit Schaltplan und Software aktualisiert. Im wesentlichen hat sich folgendes geändert:

Im Schaltplan:
1. Abblockkondensator C1 hinzugefügt
2. 10K Pullup für Reset hinzugefügt (kann auch weggelassen werden!)

In der Software:
1. Sollte der Tiny aus irgendeinem Grund resettet werden, so wird das Handling der TH.Hold Warnung übersprungen und die Interrupts sofort freigeschaltet. Das Handling der TH.Hold Warnung wirkt also nur beim Einschalten der Anlage (nur dort ist es Sinnvoll).
2. Ich habe die Entprellungszeiten halbiert (von 1000ms auf 500ms) - damit reagiert das ganze flotter.

Dieses Update soll das ganze etwas sicherer machen, für den Fall, dass da doch mal was in den Tiny einstreut. Bisher ist mir aber diesbezüglich nichts aufgefallen - ist eine reine Vorsichtsmaßnahme.

ciao

Christian
Prôtos 500 FBL[SIZE=1] (Roxxy 960-6,AR6200,Stock Motor,3xDS510,BeastX,Futaba 9257, SAB)[/SIZE]
Align T-Rex 450 SEV2[SIZE=1] (Roxxy 940-6...)[/SIZE]
Funjet
Kyosho Outrage[SIZE=1]
[/SIZE]Blade mcx
Mx16 Spektrum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Memphiz« (25. Juli 2008, 19:30)


3

Dienstag, 12. Mai 2009, 11:15

RE: Dx6i - die nervige Th.Hold Warnung austreiben und Timer mit Motorschalter starten (Modchip)

Aufgrund einer Serverumstellung haben sich die Links geändert:



Hier noch ein Foto wo man in der Dx6i an VCC kommt:



Wenn das ganze fertig eingebaut ist, sieht es ca. so aus:



Hier noch ein Bild von meiner beschaltung:



Die Software ist in C geschrieben (avr-gcc) und ist hier zu finden:

http://memphiz.f00-bar.net/dl/dx6imod/DX6i-Patch-int-t45.c

und hier als kompiliertes Hex

http://memphiz.f00-bar.net/dl/dx6imod/DX6i-Patch.hex

ciao

Christian
Prôtos 500 FBL[SIZE=1] (Roxxy 960-6,AR6200,Stock Motor,3xDS510,BeastX,Futaba 9257, SAB)[/SIZE]
Align T-Rex 450 SEV2[SIZE=1] (Roxxy 940-6...)[/SIZE]
Funjet
Kyosho Outrage[SIZE=1]
[/SIZE]Blade mcx
Mx16 Spektrum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Memphiz« (12. Mai 2009, 11:16)