Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 7. August 2008, 19:55

12V verbraucher zusätzlich am Flugakku - möglich?

hello!

Möchte gerne einen 12Volt Verbraucher (flugkamera) ohne zusätzlichen akku onboard am flugmodell betreiben. um gewicht einzusparen würde mich intressieren ob man die stromversorgung einfach an die akkukabeln des flugakkus dazulöten könnte da dieser ein 11.1V 3s Lipoakku ist und die kamera mit +-20% 12V betrieben werden kann.

da ich keine ahnung von elektronik habe wäre ich dankbar ob man das prinzipiell machen könnte.
infos: Brushless motor,Regler/Bec
vollgas ca 35A
kamera 135mA
mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stpfl« (7. August 2008, 20:02)


2

Donnerstag, 7. August 2008, 22:41

Du hast ja deine Frage schon durch das Wort "prinzipiell" eingeschraenkt. ;)

Ja, Prinzipiell geht das. Also rein rechnerisch. Mit anderen Worten: ein klares JEIN

80% von 12V sind 9,6V.
Deinen Lipo wirst du wohl theoretisch nicht unter 3V pro Zelle bringen. Macht also 9V. Hart an der Grenze und bei Spannungseinbruch unterhalb der Grenze, aber vielleicht geht es.

Die Kamera hat nun wohl einen eingebauten Spannungsregler. Ob der im Kabel ist oder in der Kamera wird dir wohl keiner ohne mehr Angaben sagen koennen.

Die meisten preiswerten Kameras die ich kenne arbeiten intern etwa mit 5V und sind fuer eine 9V Blockbatterie vorgesehen. Entfernt man den Spannungsregler kann man direkt mit 5V drauf. Gibt da ein paar Umbauanleitungen hier im Forum bzw. Links zu sowas.

Deine 12V Angabe mit +/- 20% deutet genau auf sowas hin.

Gib mal bitte ein paar mehr Daten zu deiner Kamera. Oder probier einfach mal mit einem Netzteil oder einer Batterie aus was die Kamera (am normalen Anschluss) macht wenn du z.B. mal nur mit 8V drauf gehst. Je nach Spannungsregler der verbaut ist koennte das auch klappen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. August 2008, 23:59

bei einer CMOScam sind 5V kein problem, hochwertige CCDs benötigen 12V.

wie Thomas sagt hilft wohl nur testen, passieren kann kaum was.
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

4

Freitag, 8. August 2008, 12:52

hello!

Diese Kamera ist in verwendung. habe bereits gschaut und 20% unter 12V geht nicht mehr viel....
der spannungsregler wird in der kamera eingebaut sein. ich denke das gehäuse lässt sich aber nicht so einfach öffnen.

Ich frage deshalb da ich einen nun tiefentladenen akku habe der motor und kamera versorgte, kann es sein das wenn die spannung runtergeht, die kamera immer mehr strom zieht ( da sie es ja wieder auf 12vol intern bringen will)

regler war natürlich im lipomodus. wieviel mA verbleiben noch durchschnittlich in einem 2600mah akku bei 11,1 wenn der regler aufgrund niedriger spannung den motor rechtzeitig abregelt?

mit freundlichen Grüßen


mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stpfl« (8. August 2008, 12:59)


5

Freitag, 8. August 2008, 13:30

Hi!

Ich benutze dafür immer einen kleinen externen Akku. Zur Versorgung meiner Kamera und meines Senders im Flieger benutze ich einen 3s LiPo mit 400mAh.
So bist du halt besser abgesichert, falls der Flugakku mal die Hufe hochreißen sollte.

Viele Grüße
Heiko
Du suchst FPV-Flieger in deiner Region? FPV-User-Karte