Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

o.dippel

RCLine User

  • »o.dippel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. August 2008, 14:14

Sammlung diverser Anschlussbelegungen von HF-Modulen und LS-Buchsen

HF-Module:
-------------------------------

------------------------
| 1...........................|
| 2....HF-Modul.....|
| 3...Unterseite.....|
| 4.......................... |
------------------------

Robbe/Futaba FMSS (z.B. Terra-top):
-------------------------------
1 PULSE
2 PULSE
3 +12V
4 +12V
5 NA
6 MASSE
7 MASSE
8 ANT
9 ANT
10 NA
-------------------------------

Conrad FM-SS (Profi 7/14):
-------------------------------
1 PULSE
2 +12V
3 ??
4 MASSE
5 ANT
-------------------------------

Futaba (FP-TP-FM / http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=387442):
-------------------------------
1 PULSE
2 +12V
3 ??
4 MASSE
5 ANT
-------------------------------

MPX COMBI-80-SPORT & Profi-2000
-------------------------------
1 ANT
2 ?
3 MASSE
4 +12V
5 ?
6 PULSE
-------------------------------

Futaba FX18 mit Spektrum 2.4Ghz

LS-Buchsen


DBD
Olli


PS: würde sagen, Änderungen/Ergänzungen per PN, und große Diskusionen in eigenen Thread's ,
um zu viel Durcheinander zu vermeiden.

Joghurt

RCLine User

Wohnort: Weinsberg bei Heilbronn

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. August 2008, 16:27

Graupner MX-22 HF-Modul:
»Joghurt« hat folgendes Bild angehängt:
  • MX22HF.jpg

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. August 2008, 00:31

Hallo,

Vielen Dank für Deinen Einsatz! Ich befürchte aber, dass da mit der Zeit im RCL untergehen wird. Sowas wäre eher auf einer Webseite am richtigen Ort denke ich.

Gruss Bruno

http://www.ig-modellflug.ch

o.dippel

RCLine User

  • »o.dippel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2008, 00:42

Da Sammeln sich aber nicht so viele Daten an !!!
Das wird einmal zusammen gestellt, 2 mal nachgepflegt und dann liegen gelassen zzz

Und wenn jemand in Google nach: HF-Modul, LS-Buche, LS-Kabel, Pinout, Anschlussbelegung und RC sucht,
kommt er genau hierher :D

DBD
Olli

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. August 2008, 21:28

Die Pinbelegung der MX22 besser gesagt des HF-Moduls gilt auch für die MC 17, 18, 20, 24
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (26. August 2008, 21:29)


RSchu

RCLine User

Wohnort: D- Darmstadt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. September 2008, 17:41

Stecker HF-Teile

Hallo,
Belegung MC16, 16/20 und alle, die den gleichen Stecker haben:

1 (rt) +6V
2 (ws) +Batt
3 (ws) GND
4 (ws) PPM (open Collector)

Rolf

HuHu140650

RCLine Neu User

Wohnort: Ranshofen, Österreich

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. November 2008, 20:04

RE: Stecker HF-Teile - MX-24s

Die MX-24s funktionert auch OHNE HF-Modul.

Die Abfragen (HF ein, Scannen) beim Einschalten des Senders entfallen; der Sender ist sofort betriebsbereit.

Ich hab' mal an den zwei 2x7 poligen Stiftleisten gemessen und Folgendes heraus gefunden:

obere Stiftleiste:

01 02 03 04 05 06 07 ---> Pin 02 und 09 sind verbunden und auf Akku -
?? -- ++ ?? ?? ?? ??
08 09 10 11 12 13 14 ---> Pin 03 und 10 sind verbunden und auf Akku +

untere Stiftleiste:

01 02 03 04 05 06-07 --->Pin 06 und 07 sind verbunden = PPM-Signal
?? ?? ?? ?? ?? /PPM/
08 09 10 11 12 13 14

Leider ist der Pegel des PPM-Signals deutlich niedriger als bei den anderen Graupnersendern (nur ca. 0,4 bis 0,5 Volt).

Damit lässt sich weder das Assan X8J-Modul noch das SPEKTRUM-Modul (MC-24) in Betrieb nehmen.

Ich habe an die bekannte Inverterschaltung eine weitere Transistorstufe "angehängt" und so ein ausreichendes PPM-Signal OHNE Invertierung bekommen - funktioniert (vorerst allerdings nur in der Werkstatt).

Wenn jemand eine erprobte Schaltung zur Anhebung des PPM-Signals der MX-24s kennt oder entwickelt hat, bitte sofort hier posten!!!

LG,
HuHu
HuHu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HuHu140650« (16. November 2008, 20:36)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. November 2008, 21:24

Hallo Huhu,

Du kannst einen Operationsverstätker nehmen. Dessen - Eingang schaltest Du mit einer normalen Silizuimdiode nach Masse wobei der Ring nach Masse zeigen muss. Am Plusseingang legtst Du über einen Vorwiderstand von 1 - 10 KOhm das Signal an. Vom Plus Eingang kannst Du noch etwa 10 nF nach Masse schalten. Ebenso kannst Du einen solchen Kondensator vom - Eingang nach Masse schalten.


Am Ausgang kommt das nicht invertierte Signal auf Versorgnugsspannungslevel heraus.

Eigentlich ganz einfach. Professionell ist das nicht unbedingt aber für Hobbyzwecke reicht es allemal.

Gruss Bruno

HuHu140650

RCLine Neu User

Wohnort: Ranshofen, Österreich

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. November 2008, 19:11

Hallo Bruno,

danke für den Tipp; ich hab' das schnell mal ausprobiert, leider OHNE Erfolg.

Das Problem liegt aber vermutlich daran, dass ich nur einen Operationsverstärker für symmetrische Versorgungsspannung zur Hand hatte.

Ich werd' morgen mal ein Exemplar für "einfache" (asymmetrische) Versorgungsspannung besorgen.

LG,
HuHu
HuHu

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. November 2008, 21:01

Hallo,

Sorry, hab das noch was vergessen. Am Minus Eingang liegt ja die Diode nach Masse. Vom Minus Eingang musst Du aber noch einen Widerstand mit etwa 1 KOhm nach Plus schalten damit ca. 0,7 V anliegen.

Der Typ des OP's ist nicht so relevant, da gehen alle.

Sorry nochmal.

Gruss Bruno

HuHu140650

RCLine Neu User

Wohnort: Ranshofen, Österreich

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. November 2008, 21:12

Hallo Bruno,

danke für deine Bemühungen; es gibt eine noch einfachere Lösung:

Ein simpler 100k Pull-up Widerstand (zwischen PPM-Signal und Akku+) reicht aus und das Ding flutscht ! ! !

LG,
HuHu
HuHu

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. November 2008, 21:23

Hallo,

Zitat

Ein simpler 100k Pull-up Widerstand (zwischen PPM-Signal und Akku+) reicht aus und das Ding flutscht ! ! !


Na umso besser würde ich doch sagen! Dann scheint es ein open collector zu sein oder irgendwas in diese Richtung.

Gruss Bruno

HuHu140650

RCLine Neu User

Wohnort: Ranshofen, Österreich

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. November 2008, 21:26

Lösung für die MX-24s gefunden

Die MX-24s funktionert auch OHNE das Original-HF-Modul.

Die Abfragen (HF ein, Scannen) beim Einschalten des Senders entfallen; der Sender ist sofort betriebsbereit.

Ich hab' mal an den zwei 2x7 poligen Stiftleisten gemessen und Folgendes heraus gefunden:

obere Stiftleiste:

01 02 03 04 05 06 07 ---> Pin 02 und 09 sind verbunden und auf Akku -
?? --- ++ ?? ?? ?? ??
08 09 10 11 12 13 14 ---> Pin 03 und 10 sind verbunden und auf Akku +

untere Stiftleiste:

01 02 03 04 05 06-07 --->Pin 06 und 07 sind verbunden = PPM-Signal
?? ?? ?? ?? ?? /PPM/
08 09 10 11 12 13 14

Um ein vom Pegel her passendes PPM-Signal zu bekommen, ist lediglich ein Pull-Up-Widerstand erforderlich (der Wert ist unkritisch und kann zwischen10 und100 kOhm betragen). Dieser lässt sich im jeweiligen 2.4 GHz-Modul problemlos unterbringen (zwischen Signal und Akku+).

LG,
HuHu
HuHu

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. November 2008, 10:41

Zitat

Original von B. Eberle

Am Ausgang kommt das nicht invertierte Signal auf Versorgnugsspannungslevel heraus.



:D

Nur bei Rail to Rail ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. November 2008, 11:09

Hallo Elektroniktommi,

Zitat

Nur bei Rail to Rail


Ja, es wird wohl je nach OpAmp ein paar Dutzend Millivolt darunter liegen. Das ist aber hier hoffentlich nicht relevant.
Bei OC OpAmp's kommt man auf wenige Millivolt heran, je nach Belastung halt.
Das kommt dann el. auf dasselbe heraus wie jetzt mit dem PU.
Ausserdem hat mein Vorschlag auch keine Schalthysterese.

Gruss Bruno

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. November 2008, 11:27

Ich vermute auch, das genügend Reserven vorhanden sind.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. November 2008, 11:35

Hallo,

Zitat

Ich vermute auch, das genügend Reserven vorhanden sind.


Bestimmt, für sowas reicht das lange.

Gruss Bruno

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. November 2008, 22:43

Zitat

Original von Real-Fly
Die Pinbelegung der MX22 besser gesagt des HF-Moduls gilt auch für die MC 17, 18, 20, 24
Sorry für OT, bzw. für eine vom Thema leicht abweichende Frage, aber das bedeutet, dass ich jedes für eine MX22 zugelassene 2,4GHz Modul in eine MC24 stecken kann, OHNE mir wie mit den Spektrum-Modulen den Speicher aufzuhängen? Danke.

Gruß
Chris
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

HCopter

RCLine Neu User

Wohnort: Hinterpfalz

  • Nachricht senden

19

Freitag, 28. November 2008, 16:48

RE: Sammlung diverser Anschlussbelegungen von HF-Modulen und LS-Buchsen

Zitat

Original von o.dippel
HF-Module:
-------------------------------

MPX COMBI-80-SPORT & Profi-2000
-------------------------------
1 ANT
2 ?
3 MASSE
4 +12V
5 ?
6 PULSE
-------------------------------



Hi Olli,

an der MPX MC 3030 ist Pin 5 zuständig für die Aktivierung/Deaktivierung des HF-Moduls zuständig. Also Pin 5 auf Masse, dann HF = AUS.
Vermutlich gilt das auch für Combi-80 und Profi-2000 usw.

Gruß: Peter

o.dippel

RCLine User

  • »o.dippel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

20

Freitag, 28. November 2008, 17:02

RE: Sammlung diverser Anschlussbelegungen von HF-Modulen und LS-Buchsen

Hi Peter,

Zitat

an der MPX MC 3030 ist Pin 5 zuständig für die Aktivierung/Deaktivierung des HF-Moduls zuständig. Also Pin 5 auf Masse, dann HF = AUS. Vermutlich gilt das auch für Combi-80 und Profi-2000 usw.


Vielen Dank für die Info :ok:
Leider war das ein Leih-Modul,
werde es aber mal testen,
sobald es mal wieder auf meinem Tisch liegt!

:w