Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. August 2008, 15:26

Drucksensor SCP1000-D11

Hallo zusammen!
Wir haben den Drucksensor SCP1000-D11 mit I2C-Anschluss.

Leider meldet der Sensor absolut gar nichts und wir wissen nicht ob er kaputt oder evtl nur falsch angeschlossen ist. Daher meine Frage ob mir jmd evtl bestätigen könnte das alles korrekt angeschlossen ist.

Wir haben für I2C insgesamt 4 Kabel anzuschliessen: Masse, 3,3V, SDA und SCL.

Der Sensor ist momentan wie folgt angeschlossen:

ATST: Masse
Trig: Masse (brauchen wir nicht, daher Masse)
DRDY : nicht angeschlossen
CLK: Masse
DVDD: 3,3V
DVSS: Masse
DVDDS: nicht angeschlossen
PD: Masse (brauchen wir nicht, daher Masse)
SCL : SCL
SDA : SDA
MISO: nicht angeschlossen
CSB: 3,3V
AVDD: 3.3V
AVSS: Masse

Wie der Sensor anzuschliessen ist kann man hier nachlesen:
http://www.vti.fi/midcom-serveattachment…ier_rev_1.3.pdf

Wäre für jede Hilfe dankbar.

Gruß,
takki

uha

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. August 2008, 08:45

Hallo takki,

nun ja so wie ich das sehe hat der Sensor kein I2C interface sondern ein SPI Interface. Leider habe ich kein Datenblatt um meine Behauptung zu überprüfen.

Sollte er jedoch I2c können, bleibt die Frage der Adresse (I2C)

Gruß

Ulf

3

Donnerstag, 28. August 2008, 09:55

Moin,

das Datenblatt findet sich hier:

klick mich

I2C geht auch. Zur Adresse finde ich da auf die Schnelle aber auch nix.

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

4

Donnerstag, 28. August 2008, 09:56

D11 ist I2C. Der mit SPI ist der D10.

http://www.st.ewi.tudelft.nl/~gemund/Cou…ces/SCP1000.pdf
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


5

Donnerstag, 28. August 2008, 11:38

Hallo nochmal.
Also unser Sensor ist der D11, also mit I2C. Die I2C-Adresse ist 0x11h also 17d. Die Adresse findet man hier auf Seite 25Kapitel 4.2.

Also von der I2C-Seite sollte eigentlich alles stimmen, andere Geräte funktionieren auch einwandfrei und da wird die gleiche Software etc benutzt.

Mir wäre schon sehr geholfen wenn jmd bestätigen könnte das der Sensor korrekt angeschlossen ist.

Danke nochmals =)

Gruß,
Takki

6

Freitag, 29. August 2008, 23:20

Hallo Takki,

- Welcher Chip ist denn der I²C-Master?
- Mit welcher Versorgungsspannung arbeitet der Master? Etwa 5V?
- Hast Du den SCP-1000 zusammen mit den "anderen Geräten" betrieben oder die anderen immer nur einzeln?
- Wie schnell taktest Du den I²C?
- Welchen Wert haben Deine Pull-Ups an SCL und SDA?
- Bist Du sicher daß Deine Software den Registerzugriff richtig handhabt?
So wie Du es hier beschreibst ist der Baustein richtig angeschlossen. Ich kann keinen Fehler entdecken.
Das sind nur so die Fragen nach den "üblichen Verdächtigen" die mir dazu einfallen.
Gruß,
Andreas

7

Montag, 1. September 2008, 11:35

Hallo.
Erstmal sorry das ich erst jetzt antworte, hatte das Wochenende über kein Netzzugang...

Also als Master ist ein "gumstix connex 400xm-bt"-Board, weiss gerade leider nicht welcher I²C-Chip dort tätig ist - die Gumstix-Webseite ist gerade down...
Die Versorgungsspannung ist 3,3V und ich hab sowohl mit als auch ohne andere Geräte getestet. Die anderen Geräte funktionieren einwandfrei, nur der Drucksensor nicht. Zum Takt und den Pull-Ups kann ich leider nicht viel sagen, da ich von Technik eher weniger Ahnung habe (bin nur für die Software zuständig) und derjenige, der den kompletten I²C-Port samt Pullups etc aufgebaut hat, nicht mehr verfügbar ist. Da aber alle anderen I²C-Geräte problemlos funktionieren, sollten diese beiden Sachen doch eigentlich richtig sein?

Der I²C-Verkehr wird bei uns über Linux-I²C-Treiber geregelt, insofern sind für uns die normalen standard Lese-Schreibbefehle die unterste Ebene. Also denke ich das der Registerzugriff wohl in Ordnung sein wird - andere Geräte gehen damit ja auch.

Gruß,
Takki

8

Montag, 1. September 2008, 21:04

Hallo Takki,

das Datenblatt für das Teil ist schon recht umfangreich. Kontrolliere doch den Ablauf in der Software nochmal genau auf Übereinstimmung mit der Beschreibung. Oft ist es nur eine Kleinigkeit die übersehen wurde.
-Power up sequence
-Initialisierung
-Wahl des Modus
-usw...
Ansonsten hole Dir jemand der Oszi hat und geht der Sache auf den Grund.
Ach ja, der Ausgang des SPC scheint nicht sehr kräftig zu sein, denn die Pull Ups müssen größer als 2k Ohm sein.
Aber wie gesagt: Ein Oszi muß her.
Viel Erfolg,
Andreas

9

Dienstag, 2. September 2008, 10:45

Hallo.
Also momentan wird versucht das Status-Register abzufragen nachdem der Sensor gestartet wurde. Er wird automatisch gestartet (also Strom wird angelegt) sobald unser Rechner (der Gumstix) gebootet ist.
Da wir kein Power-Management haben muss anscheinend auch nicht mehr getan werden. Trotzdem gelingt nicht das Abfragen des Status-Registers.


Gruß,
Takki

10

Dienstag, 2. September 2008, 16:33

Hallo Takki,

das hier ist z.B. was ich meine (Zitat aus der 'Product family spec.'):

Zitat

2.1.2 SCP1000 initialization during start-up (Phase 2) A 60 ms delay after the start-up (Phase 1 in Figure 2) is recommended. After the delay initialization will be finished and all configuration registers are loaded with their default values. During the 60 ms start-up delay there should not be any interface activity attempts. Start-up status check is optional and can be replaced with 90 ms delay , see Figure 2.

Werden diese Bedingungen eingehalten? Wenn ja, Alles bestens.
Hast Du Dir dieses Dokument auch genau angesehen. Ich weiss, hier wird der SPI bedient, aber die i²C-Anwendung ist, bis auf die Low Level Routinen, gleich.
Wenn Alles nichts hilft, kannst Du das Teil umtauschen?

Gruß,
Andreas

11

Dienstag, 2. September 2008, 18:27

Hi.
Also das Gerät wird automatisch gestartet sobald der Rechner gebootet wird. Bis wir dann letztendlich irgendwas abfragen oder dergleichen dauert es recht lange, da wir uns erst über SSH in den Rechner einloggen und dort dann die Software starten müssen. Also wird im Prinzip nie vor etwa 10s nach Startzeitpunkt das Gerät angesprochen. Und zu dem Zeitpunkt sollte sich doch zumindest das Status-Register auslesen lassen, was aber ja schon fehlschlägt...
Wir werden das Ding umtauschen, ist kein Problem mit dem Händler.

Gruß,
Takki