Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

aerostar

RCLine User

  • »aerostar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. September 2008, 16:19

Microswitch mit Hysterese!?

Moin zusammen,

für mein Fahrwerk benötige ich einen Endschalter mit Hysterese. Das Teil fährt mit einer Spindel aus bis gegen den Endschalter. Das Ausfahren wird unterstützt durch die Schwerkraft. Wenn der Flieger aufsetzt, staucht sich die ganze Mimik durch das unvermeidliche Lagerspiel etwas zusammen. Ich möchte verhindern, dass der Spindelmotor nach dem Aufsetzen noch einmal anläuft, brauche daher eine Schalthysterese am Endschalter.

Die "normalen" Microschalter mit Blechhebel kommen nur auf wenige zehntel Millimeter Hysterese. Ich habe bei Reichelt einen Schalter mit Hebel gefunden, der einen Schaltbereich von 8° ausweist. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das richtig interpretiere.

Kann mir jemand entweder bestätigen, dass der Reichelt-Schalter das richtige für mich ist oder hat jemand eine sonstige Idee?

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

aerostar

RCLine User

  • »aerostar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. September 2008, 15:48

Moin zusammen,

erledigt, ich nehme einen Kippschalter.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. September 2008, 21:17

machs so wie im auto: fensterheber sind stromgesteuert.
funzt deutlich zuverlässiger und auch in ausnahmesituationen absolut sicher :shy:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

aerostar

RCLine User

  • »aerostar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. September 2008, 09:55

Moin,

nich' schlecht die Idee. ist mir aber zu aufwendig. Ich wollte eine alte Servoelektronik nutzen, ohne Gimmicks.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

5

Mittwoch, 10. September 2008, 14:04

Hallo Martin,

das ist nicht so kompliziert - ein Vereinskollege hatte mit einer Seilwinde dasselbe Problem: diese funktioniert auch mit einer Servoelektronik und er hatte das Problem, daß er beim Einfahren rechtzeitig auf "Stop" gehen mußte, sonst riss das Seil.
Dann haben wir eine einfache "Plug-In" Schaltung gebastelt (s. Bild, mit einem 8-beinigen PIC µC), die zwischen Empfänger und "Servo" gesteckt wird und bei Überschreiten des Stroms ( Wählbar durch den Wert von R1) den Servoimpuls sperrt - die Winde bleibt stehen.

Grüße,

Thomas
»Ottili« hat folgendes Bild angehängt:
  • servostop.gif

aerostar

RCLine User

  • »aerostar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. September 2008, 08:58

Moin Thomas,

danke für die Schaltung. Wenn's konventionell in die Hose geht, komme ich darauf zurück.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D