Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flughund

RCLine User

  • »flughund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Bruchsal

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Oktober 2008, 18:39

Computer Netzteil bringt zu wenig Leistung

Hallo,

habe mir ein Computernetzteil (ATX) zugelegt. Lt Aufkleber bringt es bei 12V 32A. Aber bereits bei einer Belastung von ca 15A bricht die Spannung auf ca 10,5V zusammen. Den 5V Ausgang belaste ich dabei schon mit ca. 6,5A.
Hat jemand eine Idee wie ich mehr aus dem 12V Ausgang ziehen kann?

Danke

Walter
www.modellbau-diehl.de.tl

2

Sonntag, 12. Oktober 2008, 19:02

frage ???

für was braucht es bei einem PC 12V 32A

grusssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

flughund

RCLine User

  • »flughund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Bruchsal

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Oktober 2008, 19:08

Keine Ahnung, aber um ein Ladegerät daran zu betreiben scheint es mir ideal.
www.modellbau-diehl.de.tl

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Oktober 2008, 22:53

Was braucht dein Ladegerät ?
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

flughund

RCLine User

  • »flughund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Bruchsal

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Oktober 2008, 12:48

Im Moment lade ich an einem B8 einen 8s 4000 mit 4A. Das ist aber noch um ein paar Ampere steigerungsfähig :)
www.modellbau-diehl.de.tl

6

Montag, 13. Oktober 2008, 23:03

Den Angaben nach sollte es sich um ein 400W Netzteil handeln.

Deinen Messungen nach sind es aber eher 200W.

Schmeiss das Netzteil weg. :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


flughund

RCLine User

  • »flughund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Bruchsal

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Oktober 2008, 12:24

Thomas,
vielen Dank für den hilfreichen Tipp!
www.modellbau-diehl.de.tl

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Oktober 2008, 12:59

Hallo
könnte es sein dass der Strom bei 12 Volt nur dann ausreichend hoch ist wenn auch der 5 bzw 3,3 Volt entsprechend hoch belastet wird denn es ist nur ein Trafo drinn und die Spannungsregelung läuft meines Wissens über die 5 bzw 3,3 Volt und die 12 Volt sind ein Abfallprodukt
MfG
Rudi

9

Dienstag, 14. Oktober 2008, 14:26

In neueren ATX Netzteilen ist die 12V Schiene alles andere als ein "Abfallprodukt" (siehe zusätzlichen atx12v stecker), bei stärkeren gibt es auch 2 unabhängige 12V Schienen.
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

10

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 09:55

kann es sein, dass Du eine gepulste Belastung hast ? Jeder Spannungswandler (und für 8S=33V muss einer im Ladegerät drin sein) hat am Eingang einen deutlich höheren Strom als am Ausgang. Wenn das Netzteil eine scharfe Strombegrenzung hat, bricht zwangsläufig die Ausgangsspannung ein. Was dabei dann hilft, ist ein zusätzlicher Pufferkondensator am Eingang des Ladegeräts. Das sollten schon so 2200uF mit low ESR sein.
Das hat zumindest bei meinem Schaltnetzteil ("original Simprop") auch geholfen, welches mit gepulsten Ladern ins Schwingen kam.