Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Oktober 2008, 01:23

LEDs mit Servoelektronik stufenlos regeln

http://www.myvideo.de/watch/5345234/LEDs…ronik_ansteuern

Dazu habe ich einfach das Innenleben aus einem defekten Servo genommen, und die beiden Adern, die am Servomotor waren, an die LEDs gelötet, weil ich festgestellt habe, dass offensichtlich der Servoweg über die Spannung geregelt wird. Jetzt noch das Ganze auf einen Geber legen und schon kann man LEDs fast stufenlos hell machen :D

Was man im Video nicht sieht: Die LEDs flackern bei kleiner Spannung wie inner Disco, sauguter Effekt :evil:

2

Samstag, 25. Oktober 2008, 07:31

RE: LEDs mit Servoelektronik stufenlos regeln

Hi Jörg,
was für ein Servo war das und was für LEDs sind das ?
Gruß Tommi

TRex 450, Robird G31, Scorpion HKII-2221-8, CC ICE 50A, 3xTGY-306G, MKS DS8910
SJM 290 Robird G31, SuperBrain 40A, 3xHS5065, MKS-DS480
TRex 250 Robird G31, SuperBrain 20A, 3xHS56HB, Robbe FS61BB

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Oktober 2008, 08:59

Das Servo ist erstmal egal. Das haben wir mit meheren Servos schon gemacht, ging immer. In diesem Fall war es ein kaputtes HS-81 und superhelle 5mm LEDs für 3,3 Volt, 20mAh von Ebay. Den maximalen Strom die die LEDs bekommen, kannst du über den Servoweg einstellen, das ist ja das geile. Maximal gibt die Elektronik 5 Volt aus. Ist natürich zuviel. Also einfach Servoweg solange begrenzen bis die richtige maximale Spannung anliegt ==[]

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Oktober 2008, 09:48

Hi,

Zitat

was für ein Servo war das

Hab mal einen Micro Servo (5€) vom Conrad zerlegt und zum schalten meiner Leds hergenommen.

Ging zwar, aber die Elektronik ist ganz schön warm geworden.:shake:
Weiß jetzt nicht obs an den Dimension der Servoelektronik lag oder ob der Verbrauch zu hoch war.

Wie gesagt war ein billiger / kleiner Servo.
Mit den Standartservos ging das schon besser.



Aber:
ich betreib meine Leds lieber mit ner separaten Lipo Zelle. :D



Mfg
shifty
..
.


5

Samstag, 25. Oktober 2008, 12:17

Zitat

Original von Coma
Das Servo ist erstmal egal. Das haben wir mit meheren Servos schon gemacht, ging immer. In diesem Fall war es ein kaputtes HS-81 und superhelle 5mm LEDs für 3,3 Volt, 20mAh von Ebay. Den maximalen Strom die die LEDs bekommen, kannst du über den Servoweg einstellen, das ist ja das geile. Maximal gibt die Elektronik 5 Volt aus. Ist natürich zuviel. Also einfach Servoweg solange begrenzen bis die richtige maximale Spannung anliegt ==[]


So ist das nicht richtig! Deine LEDs ziehen mit ziemlicher Sicherheit zuviel Strom (jedenfalls deutlich mehr, als 20 mA) und werden recht schnell in der Helligkeit nachlassen und dann über kurz oder lang auch kaputt gehen! Die Servo-Elektronik regelt NICHT den Strom (auch wenn es wg. der Helligkeitsänderung so aussieht), sondern schaltet schnell zwischen "aus" und "voll Stoff" hin und her, wobei sich nur das Impuls/Pausen-Verhältnis ändert. Ohne Vorwiderstände hast Du im Einschalt-Augenblick einen unbekannten, mit Sicherheit zu hohen Strom, der nur durch Innenwiderstände der Leitungen, LEDs und der Servo-Elektronik begrenz wird.
Also: vor die LEDs gehören Vorwiderstände, die den Strom bei "voll Stoff" auf ein für die LED erträgliches Maß (hier: max. 30mA) begrenzen!

Grüße,

Thomas

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Oktober 2008, 19:10

Mann!!! Geht das jetzt schon wieder los mit diesen Dilettanten ? :wall:

Das hatten wir gerade kürzlich schon ad absurdum gehabt, Jeder wollte es besser wissen, keiner wusste aber wirklich wie es richtig ist, resp. man wollte es mir nicht galuben.
Befasst euch doch bitte zeurst einmal damit WIE ein Servoverstärker funktioniert und wie man LED richtig beschaltet.

http://www.elektronik-kompendium.de/

Zitat

weil ich festgestellt habe, dass offensichtlich der Servoweg über die Spannung geregelt wird.


Ich weiss ja nicht wie Du das festgestellt hast. Es ist aber ganz sicher falsch, ein Servoverstärker funktioniert ganz ganz anders. Wurde ja vom Vorredner bereits ein wenig angedeutet.

Wie das genau geht kannst Du am veralteten NE 544 schön sehen:

http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/270/373809_DS.pdf

Hier der 51660 welcher früher von den Japanern für alles verwendet wurde.

http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/90/387047_DS.pdf

Viel Spass und viel erfolg beim Studium.

Gruss Bruno

PS: Ich habe das Video gesehen, es löste Gänsehaut aus.

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Oktober 2008, 22:35

Wie man eine LED richtig beschaltet weiß ich.

Ich habe nur nach einer Möglichkeit gesucht, eine LED im Flug an und auszuschalten. Ansonsten ist mir das Wort Vorwiderstand und alles darum nicht unbekannt.



PS: Deine "Ich-weiß-es-besser-und-bin-geil-Gänsehaut" kannste für dich behalten :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coma« (25. Oktober 2008, 22:36)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Oktober 2008, 00:33

Zitat

PS: Deine "Ich-weiß-es-besser-und-bin-geil-Gänsehaut" kannste für dich behalten


Sorry, aber bei solchen Beiträgen geht mir das Taschenmesser in der Hose auf.

Nichts für Ungut!

Bruno

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Oktober 2008, 00:35

Zitat

Original von B. Eberle
Mann!!! Geht das jetzt schon wieder los mit diesen Dilettanten ? :wall:

PS: Ich habe das Video gesehen, es löste Gänsehaut aus.


Das ist bei mir bei diesen Beiträgen nicht anders :D

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Oktober 2008, 01:30

Hallo,

Zitat

Das ist bei mir bei diesen Beiträgen nicht anders


Sag mal, Du bist 26 und als Beruf gibst Du " Kommunikationselektroniker " an. Was immer auch das sein mag, ich zweifle echt an Deiner fachlichen Kompetenz.

Du behauptest, dass Du herausgefunden hast ( was das nur von einem angeblichen Fachmann schon heisst ! ), dass ein Servo über die Spannung in seine Position gestellt wird. Hättest Du wirklich eine Ausbildung als Elektroniker, dann wüsstest Du sehr genau wie diese mittlerweile 41 Jahre alte Technik im Detail funktioniert. RC Proportionalservos werden seit 1967 in bis heute grundlegend unveränderter Form mittels Impulsen von 1-2 Millisekunden angesteuert.
Falls Du es wirklich nicht gewusst hast und es Dich interessiert hat, weshalb hast du denn nicht nach Datenblättern der IC's gesucht? Dann hättest Du es Nicht " herausfinden " müssen, zumal Du ja eine komplett falschen Schluss aus Deiner Beobachtung gezogen hast.

Zitat

Was man im Video nicht sieht: Die LEDs flackern bei kleiner Spannung wie inner Disco, sauguter Effekt


Du wusstest nicht einmal von einem PWM Signal, sonst hättest Du Dich nicht über flackernde LED gewundert und das als einen sauguten Effekt empfunden.

Zitat

superhelle 5mm LEDs für 3,3 Volt, 20mAh von Ebay.


Eine LED mit 20 Milliamperestunden ! Da lachen ja die Hühner!

Zitat

Den maximalen Strom die die LEDs bekommen, kannst du über den Servoweg einstellen, das ist ja das geile . Maximal gibt die Elektronik 5 Volt aus. Ist natürich zuviel. Also einfach Servoweg solange begrenzen bis die richtige maximale Spannung anliegt


Brrrrrr. :hä:

Bei soviel Stuss den Du hier schreibst erwartest Du, dass Du ernst genommen wirst? Thomas hat es Dir ja auch schon gesagt, dass Du falsch liegst. Ich würde es ja noch verstehen wenn dieses Tehma nicht schon vor 2-3 Wochen dermassen kontrovers behandelt worden wäre.

Ich habe Dir Links eingestellt wo Du Dich entsprechend weiterbilden kannst. Aber nein, Du antwortest einfach in arroganter Art

Zitat

Ich habe nur nach einer Möglichkeit gesucht, eine LED im Flug an und auszuschalten. Ansonsten ist mir das Wort Vorwiderstand und alles darum nicht unbekannt.
anstatt, dass Du Dich dafür bedankst.
Ein Fachmann macht sowas eifach nicht weil er weiss, dass die LED dadurch einen ireparablen Schaden erleiden.

Für wie blöd haltest Du uns eigentlich? Aber bitte, wen du Dich weiterhin blamieren willst, bitte.

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Oktober 2008, 09:06

OK, dann stell ich sowas hier gar nicht mehr rein, dann fühlen sich die feinen Herren hier auch nicht angepisst. Wasn Kindergarten hier.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Oktober 2008, 09:07

Jetzt geht das schon wieder los.
Jeder macht mal Fehler, statt freundlich darauf hinzuweisen wird man gleich persönlich und beleidigend.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 26. Oktober 2008, 09:10

Hat Bruno ja auch schon im andern Thread bewiesen dasser leicht steil geht wenn irgendwer mal nicht ganz so toll ist wie er...


Ich werde es gleich mal mit einem Vorwiderstand testen, ich habe noch passende hier. Ich lass mir ja auch gerne mal was sagen, wenns denn im richtigen Ton ist :angry:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coma« (26. Oktober 2008, 09:11)


Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Oktober 2008, 11:18

Zitat

Original von B. Eberle

Sag mal, Du bist 26 und als Beruf gibst Du " Kommunikationselektroniker " an. Was immer auch das sein mag, ich zweifle echt an Deiner fachlichen Kompetenz.

Du behauptest, dass Du herausgefunden hast ( was das nur von einem angeblichen Fachmann schon heisst ! ), dass ein Servo über die Spannung in seine Position gestellt wird.


Hättest du etwas mehr Ahnung von Berufen, wüsstest du, dass Kommunikationselektroniker rein gar nichts mit Servoelektronik zu tun hat, deswegen rate ich dir einfach mal zu überlegen bevor du etwas schreibst und über meinen Beruf und meine Kompetenz urteilst, wovon du offensichtlich keine Ahnung hast was Kommunikationselektroniker ist. Seit wann kann man sich mit Servos unterhalten? Sprechen die? Was macht das Wort "Kommunikation" in meiner Berufsbezeichnung? Schon seltsam ne. Ich werde gleich mal mein Servo fragen, viellleicht antwortet es. Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna? :dumm:

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 26. Oktober 2008, 12:02

Wie war das schon wieder mit der Tonart? ;)

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. Oktober 2008, 12:15

Zitat

Original von B. Eberle
Wie war das schon wieder mit der Tonart? ;)


Zitat

Original von B. Eberle
Mann!!! Geht das jetzt schon wieder los mit diesen Dilettanten ? :wall:



Ruhig und besonnen?

Wieder nur OT, hier ist dicht....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (26. Oktober 2008, 12:15)