Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:41

Temperatur Sensor mit 0-10V Ausgangsspannung gesucht

Hi Leute

Passend zum Wetter, erneuere ich meine Pool Steuerung. Siemens SPS

Ich bin daher auf der Suche nach einer passenden Schaltung, die mir die Temperatur (0-100 Grad) in 0-10V ausgiebt.

Hat jemand von euch eine fertige (günstige) Lösung?

Versorgungsspannung von 24VDC vorhanden. Wenn geht keine Schaltung mit bipolarer Versorgung.

Genauigkeit würde mit 0,5 Grad ausreichen.

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

2

Dienstag, 5. Mai 2009, 18:54

Vorwiderstand auf einen NTC / PTC und das ganze mit Kalibriertabelle in der SPS.

Aber weshalb willst Du den gesamten Bereich von 0° (Eis) bis 100° C (Eier kochen) absichern?

Für die Poolwassertemperatur sollte der Bereich 15...35°C völlig ausreichend sein, für die Heizung brauchts mehr (40...70°C), aber dafür gibts ja auch einen anderen Sensor. Und wenn das Heizwasser eh nicht warm wird, läuft halt die Pumpe volle Pulle, mehr kann sie auch nicht tun.


Bipolare Versorgung lässt sich z.B. mit einem RS232-Baustein recht einfach erzeugen, wenn schon kein kleiner DC/DC-Wandler zum Einsatz kommen sollte.

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Mai 2009, 08:56

Es handelt sich hierbei um eine Siemens Logo, welche nur die möglichkeit für eine einfachen Verstärkungsfaktor und einen Offsetwert hat.

Da ist nichts mit berechnen.

Die Anzeige kann auch nur den berechneten Wert anzeigen.
Der Analogeingang kann 0-10V in 1000 Schritten auflösen. Somit brauche ich eine Temperaturerfassung mit 0°=0V und 100°=10V

Klar - in wirklichkeit brauche ich nur 15-35 für das Pool und 15-50 für die Dachfläche.

Die Anlage überprüft die Temperatur der von der Sonne aufgewärmten Dachfläche. Sollte diese höher sein als die Pooltemperatur, wird die Pumpe aktiviert. Ansonsten wirkt die Solarplane als Kühlfläche was ich ja nicht will.
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

4

Mittwoch, 6. Mai 2009, 15:26

Mit einem LM35 und einer einfachen OP-Amp Schaltung sollte das eigentlich schnell lösbar sein.

http://www.national.com/mpf/LM/LM35.html
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Mai 2009, 16:09

Hast du vielleicht eine Schaltung dafür parat?
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

6

Mittwoch, 6. Mai 2009, 20:26

Ganz rudimentär aufgebaut sollte das so aussehen. Es ist einfach nur der LM35, der pro °C 10mV rausgibt. Die werden mit einem Opamp um den Faktor 10 verstärkt.
Nicht berücksichtigt habe ich jetzt die Spannungsversorgung, also z.b. einen Festspannunngswandler inkl. der üblichen Beschaltungen, oder Offset und Tiefpassfilter im Verstärkerzweig.
»schnarchnase« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2009-05-06_201852.jpg
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Mai 2009, 22:07

Danke für die Schaltung, doch hast du keine Kondensatoren vergessen.

Tiefpass, ... das das Ding nicht zu schwingen beginnt??
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]