Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

miniviper7

RCLine Neu User

  • »miniviper7« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW/Sauerland

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Juli 2009, 22:19

Datenlogger mit GPS Handy

Hallo
Dies ist mein erstes Thema was ich in einem Forum starte .Da wir fast alle heute ein Handy besitzen kommt doch die Frage auf wie mann es für den Modellflug nutzen kann . Da viele Moderne Handys mittlerweile über einen GPS Empfänger verfügen ist es nur noch eine Frage der Software diese Hardware für uns einzusetzen .Handy Programme werden oft in Java Programmiert ,leider bin ich kein Programmierer .Es ist aber möglich Geschwindigkeit Höhe und Strecke zu speichern und später auszulesen.Wer also Programmieren kann und sich mit Handys beschäftigt müßte das hin bekommen .
Gruß Uwe :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »miniviper7« (12. Juli 2009, 22:22)


2

Montag, 13. Juli 2009, 15:29

es gibt bereits GPS Datenlogger, die deutlich kleiner als Handys und preiswerter als diese sind.

z.B. dieser hier
http://www.wcom-gps.com/product_info.php…t0t4jf24m190th2

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Juli 2009, 15:37

Ich würd auch kein Handy für sowas benutzen.
Die Empfänger in den Handys sind auch meist wesentlich schlechter als ein SirfIII oder noch modernere Empfänger. Lieber nen kleinen extternen Logger.

Noch dazu kommt dass der Höhenwert den GPS liefert Systembedingt sehr ungenau ist. Daist barometrisches Messen IMHO Pflicht..............
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silberkorn« (13. Juli 2009, 15:37)


Heli67

RCLine User

Wohnort: Basellandschaft

Beruf: CSI

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Juli 2009, 15:41

Ein GPS-Handy ist grösser, schwerer und teurer als ein GPS-Logger.
Einziger Vorteil der für ein Handy sprechen würde: wenn Dir der Flieger unkontrolliert runter kommt, kannst man via Internet den Stantort heraus finden.
Saluti
Steve

[SIZE=1]Drehflügler: Blade CX2 mit Xtreme-Blätter, Robbe Blue Arrow XL, Belt CP-Umbau, T-Rex 450 Sport, Raptor E550, Benzintrainer
Starrflügler: EasyStar, Lara
Funke: DX7, FX30
Status: Rundflüge
Sims: RF4.5, FMS, FS9[/SIZE]

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Juli 2009, 19:36

statt dem händy nimmt man ein TELIT -GSMmodul, schiebt ne prepaid SIMcard rein und los gehts..

die telemetriedaten des flugweg wird per UMTS alle 4sec als SMS auf einen server geladen und können in echtzeit in google-earth betrachtet oder auch später weltweit abgerufen werden. wer ne flatrate hat versendet zudem fotos als MMS.


hier beispielsweise eine gratislösung :D
http://www.livetrack24.com/
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

miniviper7

RCLine Neu User

  • »miniviper7« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW/Sauerland

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juli 2009, 22:06

GPS Handy im Modellbau

Nun ja meine Überlegung geht dahin das Handys eben überall verfügbar sind und wer sich mit Elektronik auskennt wird feststellen welche Möglichkeiten sich da auftun .Mann hat einen kompletten Computer und das mit dem GPS ist nur eine Möglichkeit.Wie währe es mit dem Mikrophon die Drehzahl zu messen (immer wenn ein Luftschraubenblatt am Mikro vorbeikommt gibt es einen Impuls ) oder per Doppler Effekt die Geschwindigkeit messen .Wenn mann mal überlegt kommt da sicher noch mehr zusammen.
Also grübel grübel überleg und basteln is ja bald wieder Winter :D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juli 2009, 22:12

RE: GPS Handy im Modellbau

Uwe, den Dopplereffekt kann man nur von einem festen Standpunkt aus festestellen ;)
Des weiteren gibt es dafür schon Software für Geschwindigkeitsmessung mit dem Dopplereffekt:
http://www.bpmv-mannheim.de/index.php?op…id=39&Itemid=65

Wenn ich es richtig verstehe, soll das Handy auch gleich die Auswertung über die geflogene Strecke machen und die Geschwindigkeiten errechnen.
Also komplett autark von einem PC.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (14. Juli 2009, 22:15)


8

Dienstag, 14. Juli 2009, 23:11

Zitat

Also komplett autark von einem PC.
Das waere aber mit einem Handy mit einer Minikanone auf Spatzen geschossen.
Gibt jede Menge bessere Loesungen wie auch hier schon tlw. genannt.

Aber eine interessante Bastelei mit einem Java faehigen Handy waere es schon.
Nur hat mein S35 weder GPS noch Java noch sonst irgendwas Virenanfaelliges. :D
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Juli 2009, 00:57

der telemetrieserver kann natürlich per händy-WAP oder SMS ausgelesen werden..
JAVA-processing-arduino sind nette spielwiesen.


hier noch die ultimative telemetrieanzeige :angel:
UAVplayground



@ThomasR
pessimist ;)
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)