Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. September 2009, 11:21

Lipo Saver 3S selber bauen

Hallo,

ich möchte mir einen einfachen Lipo Saver selber bauen.
Ich hab im Internet diesen Schaltplan gefunden.
Hier warnt die LED aber erst bei 9,1 Volt. Reicht das noch? Ich will den Lipo-Saver in einem Boot einbauen, hätte also schnell die Möglichkeit "anzulegen".

Hab mir jetzt eine Liste aufgestellt was ich brauche, habe ich bei den Dioden und Transistoren die richtige Typbeziechung?
- 10k Ohm Widerstand
- 1k Ohm Widerstand
- 2,2k Ohm Widerstand
- 100k Ohm Widerstand
- Superhelle LED ca.70mA Stromaufnahme
- 2* Transistor BC 548
- Diode Z7,5
- Diode 1N4148

Ich würde gern, wie in der Anleitung einfach so eine Lochplatte(?) hernehmen..
Gibt es sowaws im Elektronikfachhandel?
Stimmt es, dass die LED eine Stromaufnahme von 70 mA haben darf?

Sind diese Sachen leicht zu bekommen?(Im Elektro-Handel) Oder eher seltene Ware, kenne mich da nicht aus :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (1. September 2009, 11:22)


2

Dienstag, 1. September 2009, 13:04

RE: Lipo Saver 3S selber bauen

Zitat

Original von önsen
- Diode Z7,5
...
Ich würde gern, wie in der Anleitung einfach so eine Lochplatte(?) hernehmen..
Gibt es sowaws im Elektronikfachhandel?
Stimmt es, dass die LED eine Stromaufnahme von 70 mA haben darf?

Sind diese Sachen leicht zu bekommen?(Im Elektro-Handel) Oder eher seltene Ware, kenne mich da nicht aus :(

Alles Standardteile.

Z 7,5 oder ZD 7,5 oder einfach eine Zenerdiode 7,5V, Leistung ist egal.

Lochrasterplatte mit Lötpunkten nennt sich das.

LEDs haben einen typischen Strom von 20mA, 30mA vertragen sie notfalls auch noch. Die 70mA beziehen sich auf die gesamte Schaltung.

Die Schaltspannung wird durch die Zenerdiode und die D2 bestimmt. Die Spannungen kann man einfach (überschlagsmässig) zusammenrechnen:
Zenerdiode 7,5V
D2: 1V
T1 muß man auch mit 0,6V einrechnen.
An R4 fällt auch noch Spannung ab, verändert die Verhältnisse aber nicht sehr.

Wenn man eine höhere Schaltspannung haben will, entweder eine weitere D2 in Reihe oder eine Zenerdiode höherer Spannung wählen.

RK

Heli67

RCLine User

Wohnort: Basellandschaft

Beruf: CSI

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. September 2009, 17:45

RE: Lipo Saver 3S selber bauen

Zitat

Original von rkopka
Die Schaltspannung wird durch die Zenerdiode und die D2 bestimmt. Die Spannungen kann man einfach (überschlagsmässig) zusammenrechnen:
Zenerdiode 7,5V
D2: 1V
T1 muß man auch mit 0,6V einrechnen.
An R4 fällt auch noch Spannung ab, verändert die Verhältnisse aber nicht sehr.

Wenn man eine höhere Schaltspannung haben will, entweder eine weitere D2 in Reihe oder eine Zenerdiode höherer Spannung wählen.

Demnach müsste man für 6S eine ZD von 15V oder 16V nehmen? Könnte man 2 LED auch parallel schalten, eine links und eine rechts?
Saluti
Steve

[SIZE=1]Drehflügler: Blade CX2 mit Xtreme-Blätter, Robbe Blue Arrow XL, Belt CP-Umbau, T-Rex 450 Sport, Raptor E550, Benzintrainer
Starrflügler: EasyStar, Lara
Funke: DX7, FX30
Status: Rundflüge
Sims: RF4.5, FMS, FS9[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heli67« (2. September 2009, 09:31)


4

Dienstag, 1. September 2009, 18:02

Danke für deine Hilfe
Bin gerade fertig geworden.

Nur die Zener-Diode habe ich durch eine Zener-Diode mit 9,1V ersetzt. Die andere Diode hab ich dann weggelassen.
Hier alle Dinge die ich brauchte
- 10k Widerstand
- 1k Widerstand
- 2,2k Widerstand
- ein Widerstand passend zur LED
- Superhelle LED ca.70mA
- 2* Transistor BC 548
- Zenerdiode 9,1V

Leider habe ich auf der Lochrasterplatte viel mehr Platz als nötig gebraucht. Aber das werde ich wahrscheinlich nochmal ändern.
Wichtig war mir jetzt erstmal nur, dass die Schaltung übersichtlich ist und funktioniert.
Als Stecker habe ich eine Leiste mit Pins genommen (gekürzt auf 4 Pins).

Gruß Andreas

Hier noch ein Bild vom Lipo-Saver, leider nur mit der Webcam vom Laptop :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (1. September 2009, 18:02)


5

Mittwoch, 2. September 2009, 12:16

RE: Lipo Saver 3S selber bauen

Zitat

Original von Heli67

Zitat

Original von rkopka
Die Schaltspannung wird durch die Zenerdiode und die D2 bestimmt. Die Spannungen kann man einfach (überschlagsmässig) zusammenrechnen:
Zenerdiode 7,5V
D2: 1V
T1 muß man auch mit 0,6V einrechnen.
An R4 fällt auch noch Spannung ab, verändert die Verhältnisse aber nicht sehr.

Wenn man eine höhere Schaltspannung haben will, entweder eine weitere D2 in Reihe oder eine Zenerdiode höherer Spannung wählen.

Demnach müsste man für 6S eine ZD von 15V oder 16V nehmen? Könnte man 2 LED auch parallel schalten, eine links und eine rechts?

LEDs schaltet man nicht einfach parallel, jede mit eigenem Widerstand ginge aber. Wobei bei so hohen Spannungen serielle Schaltungen passender sind, d.h. die Dioden einfach hintereinander. Eine LED braucht eh eher wenig Spannung. Normal 1,6-4V, die 70mA kenne ich nicht. Also fällt sowieso das meiste am Widerstand ab.

9V 70mA 100Ohm -> 7V am Widerstand, 2V an der Diode
9V 20mA(normale Diode) -> 7V am Widerstand - 350Ohm

Bei 6s könnte man R1 größer machen, ist aber nichts so kritisch. Wichtiger wäre die Anpassung von R3 an den entsprechenden LEDstrom.

RK

6

Mittwoch, 2. September 2009, 23:51

RE: Lipo Saver 3S selber bauen

Hallo Önsen,

für 3S und 1S (oder Einzelzellenüberwachung bei beliebigS) gibt es eine noch viel einfachere Möglichkeit, die nur aus 1x Zenerdiode + 1xWarnled besteht, für 1S ist's hier beschrieben, geht aber mit anderer Z-Diode genauso für 3S, für 3S ist das auch im Netz zu finden, z.B. hier und anderswo (für 2S geht das leider nicht so gut)

Olli

7

Donnerstag, 3. September 2009, 09:58

Hier der fertige Lipo-Saver eingebaut ins Boot-Cockpit.
Auf dem Bild kommt das nicht so rüber, aber die LED leuchtet das ganze Cockpit aus und ist auch von weitem zu erkennen.


8

Donnerstag, 3. September 2009, 21:32

RE: Lipo Saver 3S selber bauen

Zitat

Original von waldmann
Hallo Önsen,

für 3S und 1S (oder Einzelzellenüberwachung bei beliebigS) gibt es eine noch viel einfachere Möglichkeit, die nur aus 1x Zenerdiode + 1xWarnled besteht, für 1S ist's hier beschrieben, geht aber mit anderer Z-Diode genauso für 3S, für 3S ist das auch im Netz zu finden, z.B. hier und anderswo (für 2S geht das leider nicht so gut)

Olli

Allerdings geht hier das Licht am Ende aus, nicht an. Aber wenns einem reicht...

RK