Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Oktober 2009, 08:31

V-Mischer im Sender bauen

Hallo,

ist es möglich einen senderseitigen V-Mischer selber zu bauen? Oder gibts da fertige Mischer, die ich im Sender irgendwie dazuhängen kann? Empfängerseitig gibts ja solche V-Mischer, aber senderseitig hab ich noch nichts entdeckt. Ich will mir jetzt nicht extra eine x-408 kaufen nur weil die schon einen V-Mischer im Sender mit drin hat.

Grüße,
Luftschrauber
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

2

Freitag, 30. Oktober 2009, 10:39

ja, das geht auch, aber ich kann dir nicht sagen, ob sich der Aufwand für Dich wirklich lohnt.

Wenn Du keine Möglichkeit hast, einen Microcontroller zu programmieren, ist der Kauf eines neuen Computersenders preisgünstiger, als die Anschaffung eines Entwicklerkits.

Eigentlich reicht ein kleiner uC mit 6 Pins (Spannung, Masse, Dateneingang, Datenausgang, Schalteeingangzum Zuschalten des Mischers), der den seriellen Datenstrom, wie er vom Impulsteil kommt, erstmal aufnimmt, die zu mischenden Kanäle heraussiebt, neu zusammenmischt und anschließend wieder als seriellen Pulsdatenstrom an den Sendeteil weiterreicht.

Es wird aber immer eine Verzögerung im Signal geben, weil der Controller ja erst mal warten muss, bis er alle Informationen beieinander hat. Prinzipiell ist das im angehängten Bild dargestellt, was da zu machen ist.
»e-beaver« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mischer.gif

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2009, 12:01

Ja stimmt, da is der Kauf einer entsprechenden Funke wirklich gescheiter. Ich dachte, dass für so einen Mischer ein paar simple Bauteile genügen anstatt eines Mikrocontrollers. Leider hab ich keine Möglichkeit zum Programmieren eines Miktocontrollers. Es zeigt sich aber immer wieder, dass dies für mich wirklich mal eine brauchbare Anschaffung ist. Ich werd mir sowas mal besorgen.

Ich werd jetz erstmal schauen ob ich meine MC-10 so repariert habe dass sie wieder vernünftige Reichweiten erzielt. Dazu hab ich jetz auch die Empfängerantenne von 45cm auf 80cm verlängert.

Ansonsten kommt dann halt eine x-408 ins Haus.
Danke für den Tipp und die Zeichnung.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (30. Oktober 2009, 12:08)


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. November 2009, 12:52

die ACT-empfänger können problemlos als Vmischer programmiert werden!
das dazupassende kabel kann man selber löten.


entwicklungskits sind eigentlich sehr preiswert, zb arduino ist gratis.
dafür gibts haufenweise RCsoftware inkl. autopilot und telemetrie.

mit etwas einarbeitung musst du nicht mehr die mondpreise von FUT-SPEK zahlen ;)



ich spiele damit schon länger rum, ein 2G4-umbau kostet unter 100.-€ :nuts:
die sw ist zb die hier


wenn deine MC10 mechanisch ok ist würde ich mir sowas überlegen..
telemetrie und heimkehr-autopilot sind enorm praktisch, besonders wenns kaum was kostet :angel:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (1. November 2009, 13:02)


Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. November 2009, 13:12

@Wurpfel:
Klingt alles sehr interessant mit dem arduino, das is dann also noch leichter als mit bascom zu programmieren, oder? Schade dass die Seite von deinem Link auf französisch ist. Gibts die nicht auch auf englisch?
Ich hab mir jetz erstmal eine gebrauchte Jamara Lama V2 Funke organisiert. Und Delta-Mischen werde ich mit einem Empfängerseitigen Mini-Mischer vom Chinesen, wiegt 0.5g das Ding und kostet 2,60eur :)

Ich hab mal in der elektor gelesen, dass sich mit 433MHz und AVR wunderbar superleichte und reichweitenstarke Mini-Fernsteuerungen bauen lassen. Mit Bascom programmierbar. Was hältst du davon?
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (1. November 2009, 13:15)


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. November 2009, 08:33

ich habe früher alles in bascom gemacht, ne basisRC schaffst du mit der 4kB-beschränkung der demo ;) ich nutze das AVRbutterfly am boden und im modell ATtiny13 oder 15.

der ATm328 besitzt 32kB speicher, du benötigst ne bascom vollversion um den zu nutzen.. die kostet soviel wie zwei XBEE und zwei FUNNEL, fertig ist ein 14servo-/6sensorsystem :evil:


arduino ist primär ein bootloader um hex-code hochzuladen. damit klappt es ohne programmiergerät. woher der code kommt ist egal, jede programmiersprache kann genutzt werden.

arduino ist viel moderner als bascom, es gibt jede menge biblioteken die sämtliche moderne hardware abdeckt, inkl. händys, xbees, sensoren und gamekontroller.
auch gibts libs um mit pyhton oder java, vb, simbian usw zu kommunizieren.


ps
433MHz ist ja nett, aber zb in CH verboten. nutze besser die ISMbänder mit XBEEpro. XBEEs werden in arduino sehr gut unterstützt, die reichweite ist mehr als ausreichend und es gibt hunderte von zufriedenen nutzern und mindestens drei fixfertige projekte.
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

7

Montag, 2. November 2009, 18:13

Zitat

Original von Luftschrauber
meine MC-10


die hat doch einen V-Mischer integriert (VTL oder DLT), siehe Anleitung
http://www.heliguy.com/i/GRAUPNER-MC10-Manual-4721.3.pdf

Was die Sendeleistung Deiner reparierten MC10 anbelangt, da hilft ohnehin nur ein Reichweitentest, um dies ausreichend abzusichern.

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. November 2009, 19:50

@e-beaver:
Ja, die MC-10 hat einen V-Mischer, aber sie hat sich nichtmehr reparieren lassen. Also die Störungen bestehen auch jetzt nach der Reparatur noch. Da ist anscheinend doch noch mehr kaputt. Also die MC-10 wird ausgemustert, die bekommt nixmehrzum Steuern. Meine Ersatzfunke ist schon unterwegs, eine gebrauchte Jamara Lama V2. Und für die hätte ich eventuell so eine senderseitige V-Mischung bauen wollen.

@wurpfel: Danke für die Info, da werd ich mal bisschen reinschnuppern.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

9

Dienstag, 3. November 2009, 09:07

Zitat

Und für die hätte ich eventuell so eine senderseitige V-Mischung bauen wollen

Einen V-Mixer Senderseitig einzubauen ist immer etwas schwierig, da er individuell für den Sender angepasst werden muß.
Sowas Empfängerseitig zu machen ist einfacher, ausserdem gibt es dafür auch schon fertige Module.
Da in der Zwischenzeit schon so gut wie alle Computeranlagen sowas ab Serie an Bord haben braucht man sowas aber eigentlich nicht mehr.

Ich kann eigentlich auch nicht verstehen, wieso Du dir wieder eine Anlage zugelegt hast, die keine V-Mischer kann, wenn Du weisst, das Du die brauchst. Den Unterschiedsbetrag den das Nachrüsten jetzt kostet hättest Du auch in die Anlage investieren können.

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. November 2009, 10:01

Zitat

Original von wkrug

Zitat


Ich kann eigentlich auch nicht verstehen, wieso Du dir wieder eine Anlage zugelegt hast, die keine V-Mischer kann, wenn Du weisst, das Du die brauchst. Den Unterschiedsbetrag den das Nachrüsten jetzt kostet hättest Du auch in die Anlage investieren können.


Da hast du wohl was Entscheidendes in meinem dritten Posting übersehen:
Und Delta-Mischen werde ich mit einem Empfängerseitigen Mini-Mischer vom Chinesen, wiegt 0.5g das Ding und kostet 2,60eur

Gebrauchte Funke:15 eur
V-Mischer: 2,60eur
=17,60eur= Funke + V-Mischer

EDIT: Ich habe ja im ersten Posting sowieso geschrieben, dass ich mir eine x-408 kaufen würde. Die x-408 hat ja einen V-Mischer schon integriert. Nur habe ich jalt mit der eben genannten Alternative eine um einiges biligere aber gleichwertige Lösung gefunden.

Zitat

Original von wkrug
Einen V-Mixer Senderseitig einzubauen ist immer etwas schwierig, da er individuell für den Sender angepasst werden muß.

Ok, gut zu wissen.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (3. November 2009, 10:20)


11

Dienstag, 3. November 2009, 13:36

Jamara ist nicht immer zu anderen Systemen kompatibel gewesen.

Das fängt meist schon mit den Senderquarzen an...

Und die 15 Euro hätt ich (mit noch etwas draufgelegt) woanders investiert, z.B. in sowas
http://www.giantcod.co.uk/giantcod-24ghz…o-p-403852.html

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. November 2009, 14:00

@e-beaver: Danke für den Link, da hab ich grade auch eine 35MHz-Funke mit integriertem V-Mixer entdeckt. Und ein Empfänger is auch dabei. Für 20 Pfund.
http://www.giantcod.co.uk/giantcod-35mhz…r-p-403778.html

Ja, da könnt ich mich jetz schon ärgern...über meine tolle gebrauchte (und wahrscheinlich störrische) Jamara fürs gleiche Geld...

:angry:

Fazit:
Also ich werd mir künftig von Allem ein Reserveteil auf Lager legen, dann kann ich in Ruhe nach einem vernünftigen Ersatz suchen und derweil mein Hobby trotzdem weiter betreiben.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (3. November 2009, 16:36)


13

Mittwoch, 4. November 2009, 09:39

Hallo,

am einfachsten und billig wird man mit einem externen V-MIXER z. B. wie hier es machen: http://hapotrade.at/art2043.htm

Es gibt sie auch noch preiswerter, wenn man einmal googlet unter V-Mixer.

Gruß Günther Hg

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. November 2009, 09:26

@Günther: Ja, wie gesagt:

Zitat

Original von Luftschrauber
Delta-Mischen werde ich mit einem Empfängerseitigen Mini-Mischer vom Chinesen, wiegt 0.5g das Ding und kostet 2,60eur
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Luftschrauber

RCLine User

  • »Luftschrauber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. November 2009, 12:41

meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (6. November 2009, 12:54)